Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Kirschblüten

Eintrag vom: 06.11.2009 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , , , ,

2

Manchmal frage ich mich ja, ob ich eine unglaublich verkitschte Ader in mir habe oder einfach nur ein hoffnungsloser Romantiker bin. Während man mich mit dem gewöhnlichen Romanzen-Rotz, der gerade zu Weihnachten aus dem Westen in unsere Filmpaläste schwappt, ziemlich jagen kann, gibt es immer wieder versteckte Perlen, die mich tief bewegen. Tatsächlich sind diese, glaube ich, schlicht ehrlich, liegen der Lyrik und Prosa fiel näher als dem gesellschaftlich aufgedrücktem ‚So-muss-es-sein‘-Empfinden.

Makoto Shinkai nehme ich es jede Sekunde seines Episoden-Films 5 Zentimeter pro Sekunde ab, mir einfach nur sein blutendes Künstlerherz auszuschütten. Dass er dann in der letzten Episode dann mit einer unfassbaren Lethargie auch noch mit meinem Gefühlsweltbild abrechnet, nehme ich ihm so unfassbar übel, dass ich selbst den von mir verehrten The Place Promised in our early Days in meinem Regal frustriert unter Das Mädchen, das durch die Zeit sprang zurück sortiere.

Vielleicht bin ich am Ende doch ein verkappter Romantiker, der sich einfach nicht gerne melancholische, lethargische, lamentierende Torten ins Gesicht schmieren lassen will. Und bestimmt würde ich dass auch alles nicht so ernst nehmen, wäre ich nicht gefangen von einem Regisseur, der seinen Kitsch (Respektive Lyrik) allen widrigen Umständen zum Trotz und völlig unbeirrt von jeglicher Marketing- und Scheiße-Glatt-Polier-Mentalität praktisch filterfrei und auf höchstem handwerklichem Niveau in mein Wohnzimmer transportieren kann. Federleicht, ohne irgendwelche Kommerzkompromisse, ohne Belustigung, ohne Zeigefinger, ohne Sex, ohne Gackerei, ohne dem immer gleichen Quatsch, den uns Hollywood genüsslich vorkaut… Ich will verdammt nochmal endlich wissen, wie sowas geht.

Kommentare (2)

avatar

Heidernei, da fällt mir doch glatt ein, dass ich immer noch nicht Voices of a Distant Star angeschaut habe!! 🙁

avatar

[…] Doch damit nicht genug!  Nun hat Kazé gleich auch noch 5 Zentimeter pro Sekunde erworben und veröffentlicht den Film ebenfalls in deutscher Sprache. Nein? Doch! Oh! Hätte ich dem etwas gewichtigen Experimentalwerk doch kaum mehr ein internationales Release zugetraut, zumal die Scheibe auch noch in den USA zurückgezogen wurde, wenn ich mich recht erinnere. Warum der Film einen Blick wert ist verraten die Kirschblüten. […]

Kommentar hinterlassen