Deutsches Filmmuseum: Thumbs Up

Es ist ja immer ein gern genutztes Privileg, wenn man als Journalist immer und überall mit Hilfe seines Presseausweises kostenlos Eintritt erhält. Daher hier mal zwei Empfehlungen meiner kulturellen Reise durch Frankfurt von diesem Wochenende: 1. Deutsches Filmmuseum: Das Museum ist vielleicht nicht das größte seiner Art, aber mit einer wirklichen Liebe zum Detail eingerichtet. Eines der ganz wenigen Museen, die sich neben dem eigentlichem Thema auch einer Thematisierung desselbigen verschrieben haben und das als gelungene Unterstreichung der jeweiligen Epoche nutzen. Zusätzlich gibt es wirklich zahlreiches, spannendes Equipment zu sehen – von der Laterna Magica bis hin zum Stop-Motion-Trick bietet es nicht nur Ausstellungsstücke sondern viele Objekte zum direkten ausprobieren an. Eine Empfehlung, wenn man mal am Museumsufer in Frankfurt ist. Ein Kino mit tollen Raritäten (aktuell z.B. Tron, Disney’s Schneewittchen oder Bullit) gibt’s im Keller. Einen guten Kuchen essen kann man übrigens günstig und sehr schön im Garten (falls das Wetter mitspielt) des Museumscafés ein paar Schritte weiter im Museum der Kommunikation. Allerdings wirklich nur eine Empfehlung, wenn man draußen sitzen kann. 2. Der Fairness halber auch eine Erwähnung an den MainTower. Der ist jetzt zwar nichts so besonderes, aber der einzige Wolkenkratzer in Mainhatten, der eine Besucherplattform bietet (und, tja, Presserabatte). Gott sei Dank, denn dass kein anderes Hochhaus (auch nicht der Fernsehturm mit (ehemaligem) Restaurant) eine Aussicht ermöglichen, ist schon doof. Ungeschnittene Eindrücke von den Besuchen (und ein paar ‚Rand-Filmerscheinungen‘) in diesem Video:

(Ja, es ist aus der Hüfte gefilmt und ja, es schwenkt viel zu schnell). ,) Edit: Video sollte wieder gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.