Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

I know, you wanna continue this exposé on Santa Claus…

Eintrag vom: 17.02.2009 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , ,

0

Dieses Video finde ich zum schreien: Peter Schiff ist Chef der Finanzberatung der Euro Pacific Capital und wird hin und wieder in den amerikanischen Massenmedien als Experte eingeladen. Da Schiff in den Medien als durchgeknallter Spinner angesehen wird, nutzt man seine Positionen in der Regel gerne als Gegenpol, um ihn gegen die ‚großen‘ Börsenexperten von FOX, CNN oder anderen politischen Finanzberatern auszuspielen.

Die Sender haben dabei nur ein Problem: Schiff hat irgendwie immer Recht. Dieser Zusammenschnitt zeigt Szenen aus dem Jahr 2006 bis 2007. Bereits Anfang 2006 warnt er vor dem Platzen der Immobilienblase und versucht den Experten die kommende Subprime-Krise zu erklären. ‚I don’t know where Peter is getting this stuff.‘ antwortet da der eine, der nächste möchte mit ihm über den ‚verzapften Blödsinn‘ wetten, ‚What are you talking about?‘ brüllt der nächste. Gleichzeitig prognostizieren die schleimigen Börsianer ein Wachstum von 10% für 2007, lachen gemeinsam lauthals, als Schiff ihnen ihre Prognosen als ‚Phantasiegebilde‘ beschreibt und bestätigen sich gegenseitig mit exakt gleichen Prognosen ihre Kompetenz.

2007 dann versprechen sie erneut das rasche Wirtschaftswachstum für 2008, erwarten einen enormen Aufschwung bei Banken(!) und Automobilherstellern(!!) und schwärmen über die so günstigen Aktien. Für Ende 2008 versprechen sie riesige Aktiengewinne. Dann quatscht dieser Horst auch noch über Subprime als ‚tiny, tiny blib‘ der keinerlei Einfluss auf die Wirtschaftslage hätte und bringt Schiff mit den Worten zum schweigen: ‚You’re simply wrong about that.‘

Um der Sache noch die Krone aufzusetzen empfiehlt er als ‚astonishinig well run company‘ bei Meryll Lynch (!!!) einzusteigen. Fast schon peinlich labern die vier Kollegen exakt den gleichen Wortlaut ihrer Vorredner nach und schwören auf die Finanzinstitute als absolute Schnäppchen. Nur ein paar Monate später hat sich Peter Schiffs Prognose bewahrheitet. Erneut.

Völlig egal, ob Schiff einfach nur Glück hat oder nicht – interessant finde ich es dennoch, wie die Massenmedien ihn immer wieder regelmäßig mit seinen Aussagen überrennen. Selbst der Moderator kann sich seine bissigen Kommentare nicht verkneifen. Die Glaubwürdigkeit unabhängiger Medien wird dadurch nicht gerade gestärkt.

Kommentar hinterlassen