Menu
Categories
Entwickler äußern sich zu LoL (Limbo of the Lost)
27.05.2008 Games

Vor einigen Tagen kam das Adventure Limbo of the Lost wegen Datenklau in die Schlagzeilen. Der Point-&-Click Titel, der bislang nur auf englisch erschienen ist, hatte Fragmente und ganze Hintergründe und Videosequenzen aus Spielen wie World of Warcraft, Silent Hill, Diablo 2 und Filmen wie Spawn oder Fluch der Karibik entwendet. Erst durch gepostete Screenshot-Vergleiche des Branchendienstes GamePlasma flog der Schwindel auf (s. Adventure-Treff.de). Die Entwickler haben nun bei Gamespot eine offizielle Stellungnahme abgegeben. Demnach sei man selbst geschockt von den offensichtlichen Urheberrechtsverletzungen, die alle von einer ‚externen Quelle‘ (wohl im Sinne von ‚externer Mitarbeiter‘) zugespielt worden seien. Man sicherte die Zusammenarbeit mit den Publishern zu, um die Angelegenheit so schnell wie möglich aufzuklären. Gleichzeitig hatte Komponist Marko Hautamäki gegenüber ShackNews erklärt, dass zumindest all das vom ihm gelieferte Material aus seiner Feder stamme. Bisher war nicht zu vernehmen, von wem genau das gestohlene Material geliefert wurde. Noch letzten Monat hoffte das Team, mit dem Titel den Einstieg in die Spielebranche zu erzielen. Derweil erzielt das längst vom Markt entfernte Produkt bei eBay Höchstpreise und Kritiker bewerten das Spiel bereits ironisch als ‚das Beste vom Besten‘.

Schreibe einen Kommentar
***