Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

BBC erklärt 9/11 für restlos geklärt

Eintrag vom: 22.06.2008 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , , , ,

0

So, nun ist laut BBC auch das letzte ‚Rätsel von 9/11‘ restlos ‚geklärt‘. Seit Jahren warten wir auf eine stimmige Erklärung für den Einsturz von WTC 7. Nun ist sie angeblich da. Dafür ist die BBC höchstselbst nach New York gefahren und hat dort die Physiker und Ingenieure getroffen, die das Phänomen seit Jahren als unabhängige Instanz untersuchen. Statt auf deren jahrelang gesammelten Ergebnisse einzugehen zeigt man lediglich einen Opener von Richard Gage, dessen Argument nicht mal zu Ende gebracht wird. Danach wird es von einem mir bislang unbekannten Sprengmeister entkräftet – im Prinzip mit den Worten ‚Nein, das stimmt nicht.‘ Keine weitere Erklärung, kein Nachfragen. Das ist investigativer Journalismus! Richard Gage ist damit ohne Begründung mundtot gemacht. Klasse, BBC! Nicht das erste Mal, dass ihr das bei 9/11 so macht. Danach dürfen also dann doch wieder nur die Offiziellen erklären, was wirklich passiert ist. Mal wieder den Quatsch mit dem Feuer. Das hätte die Stahlkonstruktion geschwächt und dadurch wäre Stockwerk auf Stockwerk aufeinander gefallen. Darauf haben wir jetzt 7 Jahre gewarten? Ich hab mir eigentlich gedacht, die hätten da nen besseren Drehbuchautoren dran gesetzt. Wie das beim WTC 7 (das tatsächlich nur an ein paar wenigen Stellen und nur intern gebrannt hat) funktioniert haben soll, dass die Stahlstrukturen absolut parallel nachgegeben haben – und nicht wie erwartet eben nur da, wo das Feuer ausbricht (und das Haus dadurch zur Seite kippt), sei mal dahin gestellt. Von der Tatsache, dass bisher weltweit (!) nur 3 Stahlgebäude (offiziell) durch Feuer eingestürzt sind, will ich gar nicht erst anfangen: Nämlich das WTC 1, das WTC 2 und das WTC 7. Die Fragen, die übrig bleiben, sind immens. Im Prinzip hat man garnichts gesagt. Herrschafts Zeiten – für wie blöd kann man die Leute eigentlich noch verkaufen? Die BBC titelt den Beitrag damit einfach als endgültig ‚gelöst‘ – damit alle Lemminge weiterhin vor sich hindösen und denken, der Gerechtigkeit sei nun genüge getan. Herr wirf Hirn vom Himmel, ich pack’s bald nicht mehr. Zum Beitrag

ae911truth.org wird ‚homegrown terrorism‘

Eintrag vom: 17.04.2008 | von: Basti | in: Internet & Co

Schlagwörter: , , , ,

0

Vor ein paar Monaten wurde in den USA der sogenannte ‚Violent Radicalization and Homegrown Terrorism Prevention Act‘ abgesegnet, ein weiteres Gesetz in der Reihe der bereits verabschiedeten Patriot Acts. Kritiker befürchten, dass durch den Act die freie Meinungsäußerung massiv eingeschränkt werden könnte. Der Entwurf lässt hier viel Spielraum für Interpretationen, denn im Prinzip kann nun gegen jede ‚Kraft‘ auch innerhalb des Landes vorgegangen werden, die am aktuellen Status Quo der US Regierung (und nicht etwa den demokratischen Grundsätzen) rüttelt. In einer Präsentation zu dem Thema ‚Homegrown Terrorism‘ hat es nun Richard Gage erwischt, einen Architekten, der auf seiner Webseite, die nebenbei von hunderten anderen Architekten und Ingenieuren unterstützt wird, eigentlich nichts anderes tut als die offizielle 9/11 Erklärung anzuzweifeln. Wie geschockt er war, plötzlich mit Terrorismus in einen Hut geworfen zu werden, zeigt dieses Video:

9/11-Expert Week: Architektur – Richard Gage (VI)

Eintrag vom: 29.08.2007 | von: Basti | in: Bildung

Schlagwörter: , , , ,

0

Richard Gage ist Architekt und Mitglied des American Institute of Architects. Die Universität von Manitoba hat ihn als Experten zu dem Thema eingeladen: