Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Chiemsee

Eintrag vom: 28.04.2011 | von: Basti | in: Fotos

Schlagwörter: , ,

1

Ich bin gern am Chiemsee. Der Kontrast zwischen den Chiemgauer Alpen im Hintergrund und dem kaltem Nass im Vordergrund hat mir ja immer schon gefallen. Und es lohnt sich eigentlich fast immer, kurz dort vorbei zu schauen, auch wenn es nur für den Sonnenuntergang ist. Oder wie es jemand letztens so treffend sagte: Das hier ist eigentlich fast immer wie Urlaub. Dito.

Einmal Hölle-Westerland bitte!

Eintrag vom: 09.04.2011 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , ,

0

P1030302.JPGP1030301.JPGP1030300.JPG

Als man mit dem karierten Hut und grünem Hemd habe ich mich nach einigen Botengängen entschlossen, zwei Künstler konsequent bei ihrer Zeichenarbeit im Biergarten abzuhalten. Außerdem habe ich klar gemacht, dass nach mir keiner mehr mit einer Bedienung zu rechnen hat. Der Tag hätte abgesehen von meiner neuen Freundin (die eigentlich schwedische Zwillinge sind) nicht skurriler werden können, als wir uns nach einer gehörig-aufziehenden Frische doch noch dazu entschieden, „oa Hoibe“ drinnen zu trinken und dann ggf. zu einem Grillfest weiter zu ziehen.

Aus der Halbe wurde dann eine Maß, weil’s drinnen nur Maßen gab. Aus G.s Hellem wurde ein Maximator.  Und aus dem „noch schnell“ wurde ein ziemlich oktoberfestrischer Aufenthalt im Augustinerkeller. „Des is ja wirklich wie Oktoberfest. Nur im April.“ dröhnt es mir entgegen. Denn Starkbierzeit ist Bierfestzeit. Nur mit stärkerem Bier. Und ohne Touristen. Gott! Gott sei Dank keine Touristen.

Leider gilt das für die Musikauswahl nicht. Is‘ aber irgendwie auch wurscht, weil die kann man sich schließlich schön trinken. Darum ist die ja so. So oder so nimmt man kostenlose Bands immer gern mit. Klar ist die Maß mit 8 Euro in München nicht gerade günstig. Aber man kriegt halt dafür was Durchgeknalltes geboten, wie meine Facebook-Leser unter anderem ja sogar live miterleben mussten. Dass das folgende Video überhaupt die Aufnahme in den Blog rechtfertigt, ist der Tatsache geschuldet, dass es die Band nach Abfeuerung aller nur denkbaren Bierzeltklassiker (für die man immerhin mindestens eine hohe Bandbreite der Künstler attestieren muss) es tatsächlich geschafft hat, noch ein Lied der besten Band der Welt zu spielen…

Quelle: Youtube

User bastigruenwald…

Eintrag vom: 30.06.2010 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: , ,

1

hat heute von jemanden mit grauen Haaren gelernt, dass er vorsichtiger mit seiner Zunge umzugehen hat, wenn er die Tragweite ihrer Kreationen nicht überreißt. Oder kurz gesagt, dass er sonst ein Rüpel ist.

Und dass er immer sehr gern mit den Wiesbadern Bier trinkt.

EU-Conspiracy Week (III): Protest im Parlament

Eintrag vom: 01.03.2010 | von: Basti | in: Bildung

Schlagwörter: , , , ,

0

Viele Verschwörungstheoretiker glauben, die Europäische Union sei mit Nichten eine demokratische Vereinigung, die in erster Linie die Abschaffung von Grenzen und die Absicherung gegenüber Krieg auf europäischen Boden durch partnerschaftlichen Zusammenschluß zum Ziel hat, sondern in Wahrheit die Einführung einer faschistischen, zentralistischen Diktatur nach Sowjetunion-Vorbild sei. Langfristig wolle die gleiche Elite diese Gleichschaltung aller Länder und Abschaffung derer Souveränität auch gegen den Willen der Bevölkerung herbeiführen, eine EU-Armee aufbauen und gleichzeitig die kompletten demokratischen Strukturen möglichst großflächig abschaffen, damit der Wille des Volkes nicht mehr beachtet werden müsste. Dies käme schließlich der Tyrannei gleich – sie würde der Bevölkerung nur anders verkauft.

Die EU hat’s nicht gern, wenn jemand die EU-Idee in Abrede stellt. Irgendwo ist das ja auch verständlich, schließlich will sich das Konstrukt ja auch irgendwie am Leben erhalten. So tut die EU alles, um die Entscheidungen für sich zu beeinflussen: In Irland finanziert sie die Kampagne für das JA zum Referendum. Mit dem Jean Monet Programm unterstützt sie Akademiker und Professoren, welche die europäische Sache ihren Studenten nahebringen ebenfalls in finanzieller Hinsicht (dazu morgen ein Beispiel). Die Politker erhalten vor der Sitzung Flugblätter oder PR-Giveaways, um sie zu einer bestimmten Sache positiv zu stimmen (z.B. hier ab Minute 4).

Da kommt es natürlich nicht gut, wenn auch unter den Parlamentarieren die EU garnicht mal so positiv wahrgenommen wird. Am Tag bevor Gordon Brown die EU-Verfassung unterzeichnet, gehen selbst einige MEPs auf die Barikkaden. Das spannende an der Sache ist, dass das nicht nur die bekannten EU-Skeptiker sind, sondern sogar die Leute, die aus Parteilinien-Druck dafür gestimmt haben. Sowohl das Rechte als auch das Linke Lager protestiert, sowohl Opposition, wie Regierende. Parlamentarier reißen die Plakate ihrer Parteikollegen wutentbrannt ein. Die EU-Komissionäre, die das ganze entscheiden, möchten das aber auf keinen Fall auf Band haben.