Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

The Daily Show mit Jon Stewart

Eintrag vom: 21.06.2009 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , , , ,

0

Wisst ihr, welchen Sender ich wirklich mag? Comedy Central. Im Ernst, das mag merkwürdig klingen. Warum sollte man ausgerechnet dem Viacom-Konzern sein Vertrauen schenken? Aber sind wir doch mal ehrlich: Das Fernsehen ist schon so ein Witz, das kann man nur noch mit Humor nehmen. Comedy Central hat’s irgendwie geschafft, am Ende unter seinem Deckmantel der Satire die einzigen zu sein, die noch knallhart über das berichten, was in der Welt so vor sich geht. Sie haben South Park ermöglicht. Und die Daily Show mit Jon Stewart, derzeit meine Lieblings ‚Nachrichtensendung‘ im TV. Stewart bringt in seiner täglichen Show die meisten Sachen sehr gut und knallhart auf dem Punkt, ohne unter die Gürtellinie zu rutschen. Natürlich kommt er nicht an die Tiefe eines kabarettistischen Abends heran, aber von Comedy-Blödeleien ist er weit entfernt. Die hohe Aktualität der Sendung ist ein wichtiger Beitrag, auch den politisch weniger interessierten oder ausschließlich durch Mainstream versorgten Junkies zumindest kurzzeitig zu zeigen, welchen Bulls**t sie eigentlich jeden Tag eingetrichtet bekommen. Dabei schreckt die Show auch nicht zurück, ‚Korrespondenten‘ z.B. *wirklich* in den Iran zu schicken. Der nimmt das alles dann natürlich alles andere als Ernst. Aber so richtig ernst kann ich die Berichterstattung auch nicht nehmen. Eine Message kommt dabei schon rüber. Finde ich. Noch dazu kommt, das Comedy Central jede Sendung umgehend kostenlos im Netz anbietet. Die Jungs denken mit – und haben hoffentlich noch möglichst lange ihre satirischen Freifahrt-Schein. Einige meiner Highlights der letzten Woche: MSNBC Nachrichten werden gesponsort / CNN gibt auf / FOX und die Hintern Peter Schiff besucht Jon Stewart Internet versus Newspaper The Obama Effect TV-Sender machen News aus Twitter-Meldungen / Die Schmierenkampagne des Memorial-Attentats Tolle Szenen!

Comedy Central verschwindet wieder

Eintrag vom: 18.10.2008 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , , , ,

0

Der Spartensender Comedy Central wird in Deutschland offenbar Mitte Dezember des laufenden Jahres 2008 eingestellt. Ab dem 15. Dezember soll die Comedyware das bisherige Abendprogramm des Kindersenders NICK ersetzen und dort ab 20:15 Uhr bis 06:00 Uhr ausgestrahlt werden. ‚NICK ist in der Daytime stark, Comedy Central am Abend – insofern liegt es nahe, die beiden Programme auf einer Plattform zu kombinieren‘, so Karola Bayr, Channel-Managerin bei Comedy Central. Das berichtet die ‚Frankfurter Allgemeine Zeitung‘ in ihrer aktuellen Ausgabe. (via tvmatrix.de) Tja, so schnell kann’s gehen.

CallActive kriegt kalte Füße?

Eintrag vom: 13.05.2008 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , , ,

0

Die Callactive GmbH zieht sich offenbar auch aus dem Deutschlandgeschäft zurück. Seit Kurzem wird die täglich auf den drei MTV-Sendern VIVA, Comedy Central und NICK ausgestrahlte Call-In-Show ‚Money Express‘ nicht mehr vom Münchner Unternehmen produziert. Stattdessen ist nun auch hier die Firma mass response für die Sendung zuständig. Mass response, ein Tochterunternehmen der Telekom Austria, hat erst zum 01. April 2008 die schweizerischen Produktionen wie die Call-In-Shows von 3+ von Callactive übernommen. In Deutschland produziert mass response bereits das ‚Hollywood Quiz‘ für Das Vierte. Auch in Österreich ist man, unter anderem für ATV, tätig. Quelle: TVMatrix

Call-in-TV.de gehört jetzt CallActive

Eintrag vom: 28.04.2008 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , ,

0

Das kritische Internetforum ‚Call-In TV‘ hat seine bekannte Internet-Domäne verloren – ausgerechnet an die schwer kritisierte Callactive GmbH. Die Internetdomäne call-in-tv.de gehört nicht mehr Marc Döhler, der unter dieser Adresse ein kritisches Forum rund um die Praktiken verschiedener Hersteller von Anrufsendungen betrieben hat. Seit dem heutigen Samstag ist die Domäne laut Denic-Eintrag nun im Besitz der Callactive GmbH, die unter anderem für die Sender Viva, Comedy Central und Nick umstrittene Anrufsendungen herstellt und die in Döhlers Forum häufig im Zentrum der Kritik steht. Mehr dazu…

LfM gegen CallActive

Eintrag vom: 16.04.2008 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , , ,

1

Die Landesanstalt für Medien (LfM) in Nordrhein-Westfalen hat eine Ausgabe der Quizshow ‚Money Express‘ beanstandet, die täglich bei den Sendern VIVA, NICK und Comedy Central ausgestrahlt wird. In der Sendung vom 29. November 2007 soll die Produktionsfirma Callactive gegen die Anwendungs- und Auslegungsregeln der Landesmedienanstalten verstoßen haben. Dies hat die Medienkommission der LfM in ihrer Sitzung am heutigen Freitag unter Frauke Gerlach formell beanstandet. Quelle

Mein Lieblings-Fernsehsender

Eintrag vom: 26.01.2007 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: ,

0

Ich liebe DMAX. Einfach mein Lieblingssender gleich nach Nick und Comedy Central. Seit diesem Werbespot liegt er bei mir auf Platz 1 meiner Fernbedienung:

Der neue Claim ist jetzt auch in allen Werbetrennern integriert, wird aber dann von einer sehr geilen Frauenstimme gesprochen. Danke! 😀

Comedy Central …

Eintrag vom: 17.09.2006 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: ,

0

… stellt sich Deutschland vor!

Rüge für Viacom …

Eintrag vom: 04.09.2006 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , , , ,

0

Für diese Entscheidung: Wenn am 15. Januar 2007 Comedy Central startet, wird man wohl eine herbe Enttäuschung entgegennehmen müssen. Auch weiterhin bleibt es Pflicht für alle Fans von South Park einen eigentlichen Musiksender einzuschalten, denn MTV sendet ab dem 8. Januar 2007 auch die neue Staffel. Jeden Montag und Mittwoch wird man ab 22:00 Uhr die neuen Folgen der achten Staffel der Erfolgsserie senden. Die Wiederholungen laufen jeweils ab 00:00 Uhr am Dienstag und Donnerstag. South Park gehört einfach auf Comedy Central. Warum Viacom das nicht wahrhaben will, ist mir ein Rätsel. Weitere Formate die auf dem neuen Viacom-Schwestersender (ersetzt Viva Plus) laufen sollen sind u.a. Mundstuhl, Coupling, Dharma & Greg (imho derzeit noch bei Nick), Badesalz, Just for Laughs – Die Lachattacke (noch: NickComedy), NightWash (ursprünglich hr), The Daily Show with Jon Stewart oder Striperella (klingt spannend!)… Wirklich interessieren tut mich bei CC eigentlich ab sofort nur noch Badesalz und hin und wieder mal ein Just for Laughs. Aber ohne South Park bleibt der Sender erst Mal dort, wo Viva Plus auf der Fernbedienung auch schon ist – weiter hinten nämlich (im Besten Fall nach Nick). Schade eigentlich …

Comedy Central jetzt doch bald in Deutschland?

Eintrag vom: 06.12.2005 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: , , , ,

0

Der Musiksender soll durch einen neuen Kanal ersetzt werden. Erst vor einem Monat hörte man, dass Medienkonzen Viacom „Comedy Central“ nach Deutschland holen will.

Der interaktive Musiksender VIVA PLUS dürfte bald Geschichte sein. Der US-Medienkonzern Viacom will den Spartensender in Zukunft in einen Comedysender umwandeln. Damit setzt der Medienriese in Deutschland auf die Strategie, nur noch die beiden Musiksender VIVA und MTV zu betreiben. Bereits im Jahr 2004 hatte Viacom nach der Übernahme der VIVA Media AG gesagt, dass in Deutschland zwei Musiksender ausreichen würden. MTV 2 Pop wurde im September dieses Jahres in den Kindersender Nick umgewandelt. Das berichtet die Wirtschaftszeitung „Financial Times Deutschland“ in ihrer Montagsausgabe.

„Uns gehört mit Brainpool in Köln der größte europäische Comedyproduzent. Da liegt es nahe, dass wir diese Kompetenz bei der Umwandlung unseres vierten Kanals nutzen“, so Simon Guild, Europachef der Sendergruppe MTV. Einen konkreten Zeitplan wollte Guild zwar nicht nennen, allerdings solle dies nach der Etablierung des Kindersenders Nick im Jahr 2006 umgesetzt werden. Viacom gibt die Lizenzen an US-Material an konzerneigene Sender, anders als andere Medienunternehmen, kostenlos weiter. Beim Comedysender soll wie beim spanischen Viacom-Spartensender rund ein Drittel der Produktionen aus Deutschland stammen.

Anfang November berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ über Pläne, den US-Comedysender Comedy Central (u. a. Auftraggeber der Cartoon-Satire-Serie „South Park“) nach Deutschland zu bringen. Dieser gehört ebenso wie MTV zu Viacom. Dass der Medienkonzern im Zuge dessen diese Marke auf dem deutschen Markt gleich einführen will, kann man wohl als wahrscheinlich betrachten: Auch im damaligen Artikel war nämlich davon die Rede, auf Content von Brainpool zurückgreifen zu wollen.

Aber auch beim Kindersender Nick wird sich im kommenden Jahr einiges verändern. So wird es auch dort ein Drittel Deutsches Programm geben. Ab Februar oder März 2006 plant Nick sogar Eigenproduktionen mit Moderatoren, sowie das neue Format „Alles Nick“. Der Comedysender ist eine Expansion des Comedyprogramms von Nick, das dort allerdings nicht sehr erfolgreich ausgestrahlt wird. Laut Guild komme man nur mit US-Produktionen auf keine hohen Zuschauerzahlen. Der MTV-Europachef will an alte Erfolge anknüpfen und neue Stars entwickeln, wie VIVA damals Stefan Raab bekannt gemacht hatte. „So etwas wie der Stefan-Raab-Kindergarten schwebt uns vor“, so Guild in der „Financial Times Deutschland“ weiter.

Quelle: www.tvmatrix.de