Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Gratis-Kaffeeautomat im Test

Eintrag vom: 09.11.2011 | von: Basti | in: Preisfuchs

Schlagwörter: ,

4

Ich verachte mit Sicherheit keinen guten Kaffee. Aber ich bin unfassbar faul im Kaffee machen. Milch selbst aufschäumen? Nett, aber leider viel zu anstrengend für mich nach einem harten Arbeitstag. Kaffeeautomaten mit Milchfach würden für mich aber noch weniger in Frage kommen. Die Dinger sind hygenisch für mich einfach viel zu aufwändig.

Ich gebe zu, als es dann bei Amazon die Tassimo-Aktion gab, wo ein Kaffeeautomat mittels zwei Gutscheincodes für kurze Zeit für rechnerisch (fast) umsonst verschenkt wurde, konnte ich nicht nein sagen  und hab mir das Ding in die Küche gestellt. Auch wenn ich sonst Kaffee-Kapsel-Monopolisten nicht mag. Der Vorteil: Ich kann mit der Maschine von Kaffee über Kakao bis hin zu Tee eine ganze Reihe an Getränken machen und bin nicht auf eine Marke angewiesen.

Das Wichtigste ist aber, das komplette Getränk befindet sich in den Kapseln – egal ob nun Kaffee, Tee, Kakao oder eben auch die reine Milch! Kapsel rein in den Automat, Brühknopf drücken, fertig. Kein Milchfach säubern, kein Milchaufschäumen. Macht alles die Maschine. Und das für Umme? Da kann ich nicht meckern. Der erste Test mit einem Kaffee Macchiato lief ganz erfolgreich:

Man muss fairerweise sagen, so eine Kapsel kostet immerhin 50ct. Find ich für die Bequemlichkeit aber noch fair. Und wenn man bedenkt, dass die Maschine selbst sonst fast 100 Euro kostet, kann ich erst mal 200 Kapseln abtrinken, bis der Geldfaktor gegebenenfalls doch noch eine Rolle spielt. Wer mich also demnächst besucht, darf sich in Zukunft eine Kapsel mit verschiedenen Kaffeesorten, Kakao, Heiße Schokolade oder Tee aussuchen…

100 €, TV-Boxen und Gehirnmasse

Eintrag vom: 09.01.2010 | von: Basti | in: Preisfuchs

Schlagwörter: , , , ,

2

Hier ein paar neue Tipps für Sparfüchse:

Wer jetzt ein comdirect Konto eröffnet erhält 100 € Startguthaben geschenkt: 50 € in bar und 50 € als MediaMarkt-Gutschein. Außerdem kriegt man nochmal 50 € geschenkt, wenn man nach einem Jahr mit dem Konto nicht zufrieden war. >;-)

Das Konto selbst ist kostenlos, eine kostenlose Maestro- und VISA-Karte ist auch dabei und Abhebungen sind ebenfalls weltweit gratis (in Deutschland bei allen Commerz-, Dresdner, HypoVereins-, Post- und Deutsche Banken, im Ausland bei allen Banken). Einziger Nachteil: Um die Prämie zu erhalten muss man in 3 Monaten mindestens 5x eine Transaktion über 25 € gemacht haben. Man kann aber auch zwischen zwei eigenen Konten hin und her überweisen.

Zum Angebot (ihr braucht dafür irgendeinen einen GMX-Account)


Bei Amazon gibt es derzeit 3 TV-Boxen nach Wahl für 30 €. Auch ganz nett.

Zum Angebot


Bei ring gibt es aktuell immer noch kostenlose Prepaid-SIM-Karten mit Startguthaben. Der Tarif ist ganz okay: 8,9ct Deutschlandweit und keine Fixkosten.

Zum Angebot


Bei buecher.de kann man sich Jane Jenens „Gray Matter“ für 35 € vorbestellen. Momentan vermutlich die günstigste Möglichkeit für das heiß erwartete Adventure. Hier klicken und als Code TDEG-G933-NE97-D8P3 eingeben!

Update:  Aktuell ist Gray Matter bei buecher.de nicht mehr vorbestellbar.

HMH ist insolvent

Eintrag vom: 04.11.2009 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: , , , ,

0

Der Hamburger Publisher und Distributor HMH ist zahlungsunfähig. Das meldet der Branchendienst GamesMarkt. Heute habe das Unternehmen Insolvenz angemeldet. Als Grund wurde das enttäuschende Jahresendgeschäft 2008 angegeben. Die Anstrengungen 2009 hätten den Negativtrend nicht mehr wenden können, heißt es weiter. Die schlechten Verkaufszahlen im dritten Quartal 2009 und zu hohe Entwicklungskosten ließen die Firma schließlich in finanzielle Schieflage geraten. Betroffen seien 25 Mitarbeiter, ein Insolvenzplan ist bisher nicht bekannt. Die Zahlungsprobleme scheinen zudem ganz HMH und nicht nur die Sparte HMH Interactive zu betreffen. Das Hamburger Medien Haus hatte unter anderem mit Adventures wie A Book of Unwritten Tales oder Treasure Island für Aufsehen gesorgt. Welche Auswirkungen die Insolvenz auf die noch ausstehenden Titel Haunted und Die Vieh Chroniken hat, ist noch nicht bekannt. Der Online Händler Amazon.de hat derweil begonnen, nahezu alle unveröffentlichten HMH-Titel auf Februar 2010 zu verschieben.

Guitar Sparo!

Eintrag vom: 17.10.2009 | von: Basti | in: Preisfuchs

Schlagwörter: ,

0

Eine lästige Mandelentzündung, Schüttelfrost und spätes Arbeiten haben mich grade mal wieder voll im Griff, so dass ich heute bestenfalls einen Preisfuchs-Tipp für den NintendoDS präsentieren kann: Guitar Hero inkl. Gitarren-Grip für 12,99 &#8364, – bei Amazon.de. Viel Spaß!

Zurück in die Zukunft Trilogie für 9,95 &#8364,

Eintrag vom: 08.10.2009 | von: Basti | in: Preisfuchs

Schlagwörter: , ,

0

Spätestens jetzt muss man da doch zuschlagen: Kaufen bei Amazon.de

Chris Jones und Aaron Conners machen Wimmelspiele

Eintrag vom: 09.05.2009 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: , , , ,

0

Big Finish Games hat letzte Woche sein erstes Epsioden-Adventure veröffentlicht: Three Cards to Midnight kostet rund 15,00 Euro und kann direkt von der Webseite des Herstellers bezogen werden. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus klassischem Adventure und Suchspiel, verknüpft mit einer spannenden Mystery-Geschichte. Schöpfer sind Aaron Conners und Chris Jones, die bereits in Spielen wie Tex Murphy oder Amazon brillieren konnten. Die nächste Episode ist für Ende 2009 angekündigt. Eine auf 60 Minuten begrenzte Demo-Version kann man sich bei RealArcade herunterladen.

NintendoDS für rund 115 €

Eintrag vom: 19.01.2009 | von: Basti | in: Preisfuchs

Schlagwörter: , , , ,

0

Das Pfund ist und bleibt erstaunlich günstig, so dass der Einkauf in UK momentan zum Schnäppchenparadies wird. Ein NintendoDS kostet so z.B. derzeit inklusive Versand nach Deutschland bei Amazon nicht mal mehr als 115 €. 🙂

Limbo of the Lost (LOL), Amazon-Kommentar!

Eintrag vom: 14.05.2008 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: , , , ,

0

Wer die Hintergründe des Spiels nicht kennt lese bitte zuerst das. Und dann die Amazon.com Kommentare hier, am besten find ich den von Erich Maria Remarque.

So Blonde zum Schnäppchenpreis!

Eintrag vom: 20.01.2008 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: , , , ,

0

Das Comic-Adventure So Blonde aus der Feder von Steve Ince (u.a. Baphomets Fluch) hat in Deutschland den Goldstatus erreicht. Das Spiel geht jetzt in Produktion und kann am 14. März erscheinen. Wer früh bestellt erhält das Spiel dabei zum Schnäppchenpreis: Der Online-Händler Amazon.de hat den Preis um 10 Euro auf 24,95 Euro gesenkt. Zuschlagen! Achja: Man kann auch das offizielle Lösungsbuch kostenlos mitbestellen. Im Einkaufswagen wird es zwar mit 9,99 € angezeigt, vor dem Abschluss der Bestellung bekommt man jedoch diesen Betrag als Gutschrift angerechnet.

Die Abenteuer des jungen Indiana Jones…

Eintrag vom: 03.12.2007 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: , , ,

0

Die Serie, die es partout nicht auf DVD nach Deutschland schaffen will, gibt’s jetzt immerhin für gute 30 Pfund bei foxy zum vorbestellen. Amazon.de zieht mit rund 48 Euro nach, was bei 12 DVDs auch noch ein fairer Preis ist. Ich überlege zu kaufen. Andererseits bin ich halt mit der deutschen Loka groß geworden, gell…