Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Kakegurui

Eintrag vom: 20.10.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Kakegurui ist ein Anime auf Netflix, der Glückspielthematik mit dem Charme einer High-School-Schmonzette mit einem ordentlich Touch Fetisch verbindet. Mit der kruden Story werde ich nicht so richtig warm, aber der Stil, den Studio MAPPA (quasi ein Madhouse-Spin-Off) da aus dem Ärmel zaubert, find ich schon ziemlich geil.

3-Gipfeltour zum Köglhörndl

Eintrag vom: 16.10.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Eine wunderbare Wanderung vom Almgasthof Höhlenstein in der Nähe von Hinterthiersee auf den Feuerkopf (1291m), von dort weiter auf das Köglhörndl (1644m) und dann runter zum Köglalm-Gipfel (ca. 1300m).

Besonders der Ausblick über die unfassbaren steilen Wände beim Köglhörndl ist fantastisch. Es gibt eine spektakuläre Bank unterhalb des Gipfels. Als ich da war, war ich nahezu allein – trotz wunderbarem Wetter. Eine nette, schöne, Halbtagestour (wenn man von Hinterthiersee startet). Da es Stau auf der A8 gab, hab ich dann noch ein bischen Zeit am Thiersee selbst verbracht.

The Exorcist

Eintrag vom: 06.10.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Eine schöne re:view zum Exorzisten gibt es derzeit bei Red Letter Media zu sehen.

Letzte AT-Sommer-Tour 2019 am Sonntag!

Eintrag vom: 27.09.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Wen’s interessiert: Wir machen mal wieder ein Adventure-Treff-Tour gemeinsam mit einem Entwickler, nämlich Jean-Baptiste von Lancelot’s Hangover! Es geht auf die Krähe in den Ammergauer Alpen. Eine Übernachtung über Neuschwanstein ist ebenfalls möglich.

Wann? Von Sonntag, 29.09.2019 bis Montag, 30.09.2019, Startpunkt um 09:45 Uhr!
Wo? Start bei der Tegelbergbahn
Wie? Siehe Tourendokument (diesmal ausnahmsweise in englisch). Bitte auf alle Fälle durchlesen und entsprechend vorbereiten, wenn ihr mit wollt. 😉

Die Tour wird anfängerfreundlich und wir nehmen sogar die Gondel. Ihr solltet aber trotzdem ein wenig schwindelfrei sein, weil wir die Krähe auf dem Weg mitnehmen wollen, die ist einfach, aber auch spektakulär. Unterwegs wird es auch eine Höhle zu entdecken geben. Übernachtungsplätze in der Selbstversorger-Hütte sind auch noch vorhanden. Wer aber nicht wandern will kann auch direkt zur Hütte, mit etwas Glück sogar mit dem Bleckenau-Bus, der bei gutem Wetter fährt. Und wer gar keine Übernachtung machen möchte und zur Not fit genug ist, kann die Tour auch noch am Sonntag beenden. Es gibt auch bei Bedarf ein paar Abkürzungspunkte, wenn man doch nicht ganz auf die Krähe will oder die Zeit drängt oder die Fitness einen im Stich lässt. Die gesamte Tour ist so ca. 15km, wobei sie mit rund 500 HM aber auch nicht allzu anstrengend ist.

Weiteres dazu findet ihr auch in unserem Touren-Thread hier.

Sulzberg (1117m) mit Smartwatch (Test)

Eintrag vom: 24.08.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Ich hatte hier ja bereits von der Idee berichtet, eine Smartwatch zum Navigieren zu verwenden.

In diesem Video sieht man, wie ich damit auf den Sulzberg marschiert bin (die Smartwatch mit Navi ist exemplarisch mal bei Minute 1:00 und 1:40 zu sehen).

Aufgestiegen wurde vom Bahnhof Brannenburg aus über die Schwarzlack-Kirche, der Abstieg dann über Antritt und das Gemeinde-Elektrizitätswerk.

Once Upon A Time in Hollywood

Eintrag vom: 16.08.2019 | von: Basti | in: Artikel, Film, Kultur, Natur

0

Im Prinzip kann ich dem Review hier bei Half in the Bag zustimmen: Der Film ist eine große Hommage an das Kino und seine Stars der Vergangenheit mit einem noch größeren, satirisch-groteskem Stinkefinger gegen alle, die das ändern woll(t)en – bis hin zur vollständigen Leugnung der Realität und einem bewusst fiktiv-verblendeten Verharren in der alten Zeit. Das hat mir gefallen.

Nur leider macht eine vignettenartige Schlaglichtzusammenfassung mehrerer schön abgelichteter Darsteller noch keinen wirklich guten Film. Dass das Fragmentierte immer Tarantinos Markenzeichen war, stelle ich da gar nicht in Abrede. Trotzdem können (zumindest die meisten) seiner Filme trotzdem irgendeine Geschichte erzählen, die mehr sind als eine beliebige Aneinanderreihung von Szenen, die am Schluss nur davon leben muss, dass die Erwartungshaltung (inhaltlich geht es um die Ermordung Sharon Tates) mit einem völligen Over-The-Top-Statement konterkariert wird. Ich hab zwar ob der Idiotie, wirklich die ganze Kernaussage des Films auf diese „Ist-mir-egal“-Ideologie runterzubrechen, recht gelacht – aber es ist einfach zu wenig. Dass Tarantino auch Charakterentwicklung und strukturierte Geschichten kann, hat er spätestens seit Kill Bill bewiesen.

(Oder er konnte es dort wirklich nur, weil er radikal kopiert hat und offenbart damit seine wahre Schwäche in diesem sehr persönlichen Liebesbrief an das Kino).

Schade. Mit etwas mehr Gehirnschmalz und weniger Ego hätte das grandios sein können.

Münchner Filmmuseum – Neues Programm

Eintrag vom: 11.08.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Wieder schöne Filme im Münchner Filmmuseum: Die Abenteuer des Prinzen Achmed, Hitchcock in München und Frankfurt („Hitchcock spricht deutsch“), überhaupt nahezu alle Hitchcock-Filme (inkl. seiner Stummfilme und unveröffentlichtes Material), Cormans „Pit and Pendulum“, Solaris, Werner Herzogs Family Romance LLC (im Rahmen des Werner-Herzog-Filmpreises)…. Da kann man sicherlich mal wieder für einen hübschen Abend inklusive Einführung vorbeischauen.

(Das volle Programm hier)

Cambridge Analyticas großer Hack

Eintrag vom: 31.07.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

1

Auf Netflix wurde vor kurzem Karim Amers und Jehane Noujaims („Startup.com“) Dokumentation rund um Cambridge Analytica veröffentlicht. CA hatte die Wahlen von Trump und den Brexit maßgeblich beeinflusst und mit Methoden des Information Warfare an allen Wahlforschern vorbei für den Sieg der beiden Underdog-Lager gesorgt. Aber auch bei Wahlen in Trinidad-Tobago, Brasilien oder Italien war CA eine gern genutzt Agentur.

Wer die Arbeit von Cambridge Analytica schon länger verfolgt erfährt durch die Doku nicht wirklich etwas neues und wer davon noch nichts weiß muss sich ein wenig durch recht fragmentiertes Dokumentationsmaterial arbeiten, um das große Ganze und die konkrete Vorgehensweise beim Election-Targeting zu verstehen. (Vermutlich gibt Benedict Cumberbatchs „Brexit: Chronik eines Abschieds“ da sogar noch den besseren Einstieg in das Thema, v.a. wenn man bedenkt, dass Dominic Cummings seit Boris Johnson wieder im Geschehen mitmischt…)

Trotzdem ist die Doku sehenswert, weil sie mehrere maßgebliche Protagonisten begleitet, darunter v.a. auch Brittany Kaiser, die quasi ein zentraler Whistleblower von CA ist und schon lange argumentiert, dass Daten in Wahlen so radikal manipulativ eingesetzt werden können, dass man Methoden von CA eigentlich nur als klassische Psy-Op-Kriegswaffe definieren kann. Wer Netflix hat und sich für das Thema interessiert, sollte mal reinschauen.

2001 – Space Odyssey

Eintrag vom: 30.07.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Ein schöne Zusammenfassung über Stanley Kubricks SciFi-Meisterwerk hat CinemaTyler in dieser feinen Reihe zusammengestellt. Viel Spaß!

Ein Hoch auf den König!

Eintrag vom: 28.07.2019 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Von Tenneck ging es auf die Ostpreussenhütte und von dort im langen Hatsch über die übergossene Alm bis zum Gipfel des Hochkönigs (2941m). Vom Matrashaus ging’s über den Normalweg und das Arthurhaus wieder zurück, wo ein Wanderbus einen wieder in alle Richtungen bringt.

Eine gewaltige Gegend. Einsam und mächtig, mit langen Wegen und Schneefeldern die von einer Zeit zeugen, als das Hochplateau noch ein richtiger Gletscher war. Schlicht beeindruckend…