Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Rodeln im Regen mit Rotzerei

Eintrag vom: 10.01.2016 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Traue nicht immer dem Schneebericht: Der Schneebericht der Ferienregion Tegernsee verkündet seit einigen Tagen, dass die Rodelbahn bei der Buchsteinhütte geöffnet sei – übrigens auch heute noch. Ich konnte es gar nicht glauben, denn eigentlich sollte es am Samstag bis auf fast 2000m hoch regnen und nicht schneien. Es ist hier immer noch viel zu Warm für die Jahreszeit! Der Wetterbericht sagte für Kreuth allerdings Regenstop ab 13 Uhr voraus. Also habe ich es mal gewagt und bin gefahren -wenn es nicht regnet, könnte ich ja immer noch wandern…

… und war dann auf einer sulzigen, großteils aperen oder eisig-nassen Rodelstrecke und wurde von Petrus bis zum Abend sauber eingeregnet. Am Ende kam ich wie gebadet zurück am Auto an und hab erst mal 40 Taschentücher vollgerotzt. Aber konnte man nun rodeln? In Gewisser weise schon, wenn man bereit war, immer wieder mal über Steinpassagen zu tragen, sich komplett durch Sulzschnee einsauen zu lassen und nicht zuviel Wert auf seine Rodelkuven legt, wenn man über die Steine brettert. Hier ein Video, das ich um Tragpassagen und die vielen langsamen Strecken, wo ich mich im Schneckentempo durch den Sulz quäle, gekürzt habe – sonst hätte es eine Stunde gedauert. 😉 Viel Spaß!

Die Strecke wollte ich schon länger mal fahren, weil ich sie mit einer Winterwanderung verknüpfen könnte – insofern war der Testlauf schon in Ordnung. Außerdem ist die Rodelstrecke in vielen Rodelführern noch gar nicht aufgeführt und damit noch eher ein Geheimtipp, der mit seiner Lage im Schwarzenbachtal sogar vergleichsweise kühl und damit schneesicher ist. Die Rodelpiste ist ansonsten eigentlich auch ganz schön: Oben flotte Haarnadelkurven, unten kann man es wunderbar laufen lassen. Wenn dann auch die Pistenverhältnisse zum Durchrodeln stimmen, kann man damit was anfangen. Bleibt vorgemerkt!