Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Das Geschäft mit der Musik

Eintrag vom: 31.07.2014 | von: Basti | in: Medien

0

Ein schönes Gespräch über das Thema Pop-Kultur und Musik-Agentum zwischen Robert Rotifer und Berthold Seliger liefert die aktuelle Heartbeat-Folge. Seliger ist Autor des Buchs „Das Geschäft mit der Musik“, “ einer Abrechnung mit der Übernahme des Musikgeschäfts durch die Konzerne und der Verwandlung von Pop vom potenziell subversiven Medium zur neuen Repräsentationskultur“.

Musikfreunde und Interessierten der Musik-Branche empfehle ich hiermit ein Lauschen. Das Gespräch beginnt so ca. nach dem ersten Drittel der Sendung und ist noch bis kommenden Montag hier abrufbar: 7 Tage FM4 Podcasts.

British Pathé veröffentlicht 80k Videos auf Youtube

Eintrag vom: 30.07.2014 | von: Basti | in: Bildung

1

Pathé News, eine britische Firma die bis in die 70er Dokumentationen und Nachrichtenmaterial herstellte, hat ihr gesamtes Archiv auf Youtube hochgeladen. Das bestätigt das Unternehmen in seinem Blog. Ein mutiger Schritt. Das ganze wird von der Münchner Firma Mediakraft Networks betreut, welche das Material weiter aufarbeiten und auswerten möchte.

Der Youtube-Kanal von Pathé News ist hier zu finden. (Danke an den Flo für den FB-Post!)

20% bei SportsDirect und Versandkostenfrei

Eintrag vom: 29.07.2014 | von: Basti | in: Preisfuchs

0

Eigentlich wollte ich das ja garnicht posten, weil ich mir gedacht habe, das gilt sowieso nur wieder ein paar Stunden. Aber irgendwie hält SportsDirect (quasi das „Pearl“ der Bekleidungsindustrie) wacker durch: Aktuell verschickt der Brite kostenlos mittels DHL nach Deutschland (Versandkosten also 0 €) UND es gibt auch noch einen Gutschein über 20 Prozent: PERKS20.

Ich hab mich mal mit neuen Einwegrasierern (0,30 € für 5 Stück), einem neuen Fahrradschloss, einem Wurfzelt und Turnschuhen eingedeckt – aber es gibt so unfassbar viel Krempel: Von Wasserpistolen bis Outdoorklamotten. Man kann sich quasi Cent-Artikel gratis zuschicken lassen. Völlig verrückt. Und ja, ich habe tatsächlich schon einige wirklich brauchbare Sachen bei dem Laden bestellen können – u.a. sind meine Bergjacke und Funktionsshirts von SportsDirect.

Lust auf Shoppen? Hier ist der Link.

Gutschein einfach beim Bestellvorgang eintragen. Zahlung via PayPal ist möglich. Günstiger wird’s in der Regel nochmal bei Umstellung der Währung auf tschechische Kronen. Aber keine Garantie, wie lange das alles noch geht.

Nostalgie am Montag

Eintrag vom: 28.07.2014 | von: Basti | in: Bildung

1

Wer wie ich in den späten 80ern mit Computerspielereien begonnen hat, der kann sich vielleicht noch an so Begriffe wie „Phreaking“ oder „Blue Box“ erinnern. Ja, das waren noch Zeiten, als man mit MF-Boxen kostenlose Telefongespräche erreichen konnte. Zu der Zeit, als Datenfernübertragung (Ja, das Wort DFÜ haben wir damals wirklich benutzt!) noch zu sündteuren Tarifen der Telekom durchgeführt wurde (ich erinnere mich mit Schaudern an eine Telefonrechnung für eine Duke Nukem 3D Modem-Session zurück!) war kostenloses Telefonieren natürlich der heilige Gral.

Dieses WDR-Hörspiel erzählt die Geschichte von Captain Crunch, dem legendären Hacker, der mit Trillerpfeife das amerikanische Telefonnetz austrickste. Das Hörspiel ist nicht absolut phänomenal eingesprochen, aber es kombiniert reale Gespräche der Hacker und Beteiligten (auf englisch) mit fiktiven Einspielern (auf deutsch). Hörenswert, gerade auch historisch!


Quelle: WDR / [Download]

Disneyland Fotostrecke

Eintrag vom: 27.07.2014 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Dieses Jahr war ich BastiTours-technisch ziemlich faul. Ich war ja nun auch drei Mal in Folge im Disneyland. Zahlreiche Videos und Fotos findet ihr deswegen hier oder hier. Außerdem war das Wetter ja ohnehin mies – wie eigentlich immer, oder?… 😉 Trotzdem hier ein paar schnelle Eindrücke – gemacht mit dem Handy und entsprechend weniger spektakulär:

IMG_20140710_171604.jpgIMG_20140710_171608.jpgIMG_20140710_171615.jpg
Fahrt mit „It’s a Small World“. Die Panik steht diesen Menschen ins Gesicht geschrieben.

IMG_20140710_230413.jpgIMG_20140712_203410.jpgIMG_20140712_220018.jpg
Essensversuche im Disneyland diesmal recht positiv: Essen im Blue Lagoon nicht perfekt, aber die Atmosphäre bleibt ungeschlagen und im Agrabah Café das allererste durchgehend hervorragende Buffet im Park entdeckt (zum guten Preis!). Dahinter: Der übliche Willkommens-Cocktail im Cafe Fantasia wird diesmal zum Abschieds-Cocktail.

IMG_20140712_162623.jpgIMG_20140712_163334.jpgIMG_20140712_172938.jpg
Normalerweise gilt ja: Die Wolken verdecken den Himmel. In Paris gilt: Der Himmel zeigt sich hinter den Wolken. Kurze Zeit Sonne wird sofort genutzt für Selfies und Schloßerkundungen.

IMG_20140712_215120.jpgIMG_20140712_180051.jpgIMG_20140710_153938.jpg
Das Diagramm mit Balken zeigt unseren Aufenthalt in den Studios. Die höhe der Balken zeigt die Anzahl an Schritten an, die wir getätigt haben. Wer findet die Stunden, wo wir in der Ratatouille Attraktion campierten? Rechts: Im Schloß. Wir halten es für einen Fehler, dass das Spinnrad von einer Steckdose angetrieben wird.

IMG_20140712_224944.JPGIMG_20140710_165535.jpgIMG_20140711_205047.jpg
Disneyland kaputt: Chaparell Theater verfällt, Herzkönigin seit Jahren mit Stock im Arsch (davon aber unbewegt), und Grinsekatze tot.

IMG_20140712_163356.jpgIMG_20140711_191944.jpgIMG_20140711_142106.JPG
The ususal shit: Panoramas. In der Mitte mein Lieblings-Wartebereich in den Studios: Der sog. „Boilerroom“ im Tower of Terror. Rechts: Wartebereich für Ratatouille, wo wir fest saßen…

Logbuch Netzpolitik

Eintrag vom: 26.07.2014 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Heute nicht viel gemacht, deswegen einfach mal einen Verweis auf den aktuellen Logbuch-Netzpolitik-Podcast, den ich gerade höre. Es gab ja einiges an netzpolitischer Aktivität in der letzten Woche, und wer da up-to-date bleiben will, kann ja mal reinhören.

Hier geht’s lang.

PS: Und wer sich dafür nicht interessiert, dem kann ich als Follow-Up zu unserem Disneyland-Besuch erzählen: Ratatouille hat immer noch lange Warteschlangen bis in den nächsten Themenbereich hinein – z.B. hier zu sehen. Und der Ride fällt immer noch fleissig aus. Wollte ich nur noch sagen… 😉

Wirtschaft hacken – mit Premium-Cola

Eintrag vom: 25.07.2014 | von: Basti | in: Bildung

4

Ich hab ja nun schon so einige Vorträge von Uwe Lübbermann über Premium-Cola gehört (ich erwähnte bereits hier, dass er diesen Mittwoch im Fraunhofer in München saß – und ich war natürlich wieder mit von der Partie). Ich höre sie immer noch gerne. Weniger wegen dem, was Uwe sagt -das ist prinzipiell ja schon recht häufig das Gleiche- sondern mittlerweile eher wegen den Reaktionen im Publikum, das während seiner Ausführungen meist erst ungläubig tuschelt um dann immer stiller zu werden. Am Ende merkt man dann irgendwie doch, dass sein scheinbar völlig widersprüchliches System, die „Wirtschaft zu hacken“, funktioniert – der Erfolg mit seiner Marke „Premium“ gibt ihm recht.

Wer nicht dabei sein konnte, dem hab ich die Veranstaltung im Rahmen des sogenannten Pub’n’Pub (eine Publishing-Stammtischreihe) „getaped“. Allerdings diesmal aus Zeitgründen nur das Audio. Wer die zugehörigen Folien dazu braucht: Der Uwe hat sie freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Ihr müsst halt dann selbst ein bisschen parallel bei den Folien mitschauen, falls euch das Audio selbst noch nicht ausreicht. Einfach hier die Folien herunterladen! Und hier ist der Vortrag – viel Spaß beim Lauschen!

Uwe im Gespräch im Hinterhof der Gaststätte Fraunhofer

PS: Die Frage- und Antwortrunde habe ich aus Persönlichkeitsrechtsgründen nicht veröffentlicht. Ein Download des Vortrags als Audio-Datei folgt noch!

Disney Monorail

Eintrag vom: 24.07.2014 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

Obwohl ich in letzter Zeit schon recht häufig über ältere Disneyland-Attraktionen geposted habe, muss ich nun noch ein Video hinzufügen. Ich bin ja ein großer Fan der Disney-Monorail und fordere seit Jahren die Einführung der Monorail in Disneyland Paris. Viele mögen die Attraktion langweilig finden – oder eben im besten Fall halt eben ein weiteres Fortbewegungsmittel wie der Disneyland Railroad.

Ich glaube, wenn man sich die Geschichte dahinter mal näher anhört, dann merkt man erst, wie revolutionär die Einführung der Monorail im Disneyland Ende der 50er war (wie zugegeben vieles im Disneyland der 50er und 60er einfach revolutionär war). In der unten verlinkten Dokumentation erzählt Bob Gurr, wie er die Monorail entworfen hat.

Aus heutiger Sicht ist die Geschichte eigentlich geradezu unglaublich: Seit den 40er Jahren hatten die Deutschen versucht, eine Monorail als Lösung für die Transportprobleme der Zukunft unter dem Namen „Alweg“ zu etablieren. Das Prinzip ist bekannt: Es handelt sich um einen Zug, der auf einem Betonpfeiler fährt – und zwar elektrisch und damit geräuschlos, abgasfrei, ruhig und platzsparend. In den 50ern hatte man gerade mal eine Teststrecke in Köln aufgebaut, die Walt Disney wohl gesehen und begeistert hatte.

Und wie bei so vielen „Disney Klassikern“ vorher auch beauftragt er die Leute seines Animationsstudios mit der Entwicklung eines solchen Teils, die nicht mal ansatzweise eine Ahnung davon hatten, wie so eine Technik eigentlich geht. Es grenzt für mich erneut an ein Wunder, dass Gurr praktisch von heute auf morgen tatsächlich so eine Monorail im Tonstudio (!!) des Disney-Geländes entwickelt, Disney sie praktisch sofort ohne jeglichen Testlauf in Betrieb nimmt und am Ende sogar auch noch alles funktioniert. Die Navitität der Animationskünstler „for the win“!

Die Alweg AG (die mit Disney kooperierte) fasste sich damals nur fassungslos an den Kopf, hatte sie doch Millionen und Jahrzehnte investiert und es mit all ihren Ingenieuren bislang noch nicht einmal geschafft, eine Monorail zu Hause überhaupt regelmäßig in Betrieb zu nehmen geschweige denn Personen damit sicher zu befördern. Disney hat es einfach gemacht und bewiesen, dass es ging. Heute ist die Monorail aus den amerikanischen Parks nicht mehr wegzudenken und ein wichtiges Transportmittel gerade auch zwischen Hotels und den einzelnen Parks.

Kurze Zeit später starb die Monorail und musste sich U- und S-Bahnen geschlagen geben – wenn man mal von ein paar wenigen Prestigeprojekten in Asien absieht. Man muss also schon fast vom Glück sprechen, dass Disney damals das Risiko mit seinem purem Optimismus eingegangen ist.

Hier das Gespräch mit Bob Gurr mit so vielen unglaublichen Anekdoten, die vielleicht erklären, warum diese Attraktion trotz seines stolzen Alters von über 60 Jahren mich auch heute noch absolut begeistert (klick!).

(Zu Beginn wird noch kurz über den Viewliner gesprochen, den Gurr praktisch vom Schrottplatz zusammengebaut hatte)

Fantasy Filmfest Trailershow [I]

Eintrag vom: 23.07.2014 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Schon mal zwei recht klischeereiche Filme, die mich trotzdem auf dem Fantasy Filmfest 2014 interessieren:

These Final Hours (Trailer) wirkt ein bisschen wie The Road gemischt mit ein ganz klein wenig Pontypool. Schon häufig dagewesen, aber ich mag einfach Dystopien.

Time Lapse (Trailer) – mal wieder ein Zeitreise-Film. Mit etwas Glück mit einer cleveren Storyline, welche das Grund-Setup durchaus hergeben würde, auch wenn ich den Look ziemlich TV-like finde.

Premium-Cola morgen im Fraunhofer

Eintrag vom: 22.07.2014 | von: Basti | in: Gesellschaft

0

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich ein Fan von Premium-Cola bin und dieses Kollektiv unterstütze. Was ist die Idee hinter Premium-Cola? Vereinfacht gesagt steckt dahinter die Idee, Prinzipien der freien Software à la Linux, Creative Commons, Wikipedia & Co auf die Wirtschaftswelt zu übertragen. Wer den Macher dahinter kennen lernen will, der hat am morgigen Mittwoch in der Fraunhofer Gaststätte in München dazu die Gelegenheit, denn Uwe Lübbermann hält dort ab 19:00 Uhr einen Vortrag. Empfehlung. Schaut vorbei, wenn ihr in München seid.

Und wer nicht hingehen kann, der findet hier auch einen Vortrag auf der TEDx.