Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

NationalParkWelten

Eintrag vom: 01.10.2013 | von: Basti | in: Bildung, Erlebniswelten

0

Die Frage, warum man eine Themenausstellung zum Thema „Nationalpark Hohe Tauern“ quasi fast *NEBEN* den Hohen Tauern baut, wo man doch quasi einfach vorbeischauen könnte, mag einen zunächst beschäftigen. Tatsächlich ist die Indoor-Attraktion wohl in erster Linie Ersatzprogramm für schlechtes Wetter – oder für Leute, die wie ich eigentlich eher auf der Durchreise sind und noch was kleines mitnehmen wollen. Da ich eine Freikarte hatte und mich für das neue 360°-Kino interessierte, habe ich dort kurz einen Zwischenstopp eingelegt.


=> Video bei Youtube ansehen <=

Die „NationalParkWelten“ sind gelungen. Es ist eine hübsch gestaltete Einrichtung mit viel Möglichkeiten zum Mitmachen und einer guten Bandbreite an Ideen. Den neuen Medien verschließt man sich auch nicht – beispielsweise gibt es auch ein 3D-Kino.

Ziel war natürlich primär das „Nationalpark 360°“. Schon lange war ich in keinem 360°-Kino mehr und ich hab mich gefreut, dass diesem Medium mal wieder ein wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Gezeigt werden, natürlich, Bilder aus dem Nationalpark. Manchmal etwas kitschig -klar- aber durchaus sehenswert. Der Dome ist groß und das Betrachten der Szenen funktioniert – am besten, wenn die Kamera mal nicht starr steht sondern auf Wasser fährt oder sich das Bild dreht. Schnell entsteht der Eindruck, die ganze Kapsel würde sich mitdrehen. Mir hat’s Spaß gemacht.

Wirklich schön: Unterhalb der Sichtkuppel befindet sich ein Making-Of-Zentrum mit Erklärungen zur Entstehung des Films. Bitte in Zukunft mehr davon!

Ausstellungen, die sich mit Wissensvermittlung (oder wie hier zusätzlich mit Marketing) beschäftigen, sind auf Entertainment-Seite ja immer so ein zweischneidiges Schwert. Integriert man moderne Erlebnispark-Technologie kommt schnell der Vorwurf auf, man würde den eigentlichen Inhalt dem kurzzeitigen Thrill opfern und den Leuten das eigentlich „wahre“ Erlebnis gegen Kunst verkaufen – gerade in Europa. Ein 3D- und 360°-Kino sind da ohne Zweifel richtige Schritte, da sie von einem breiten Publikum als Wissensmedium bereits akzeptiert sind. Manche Einrichtungen, wie der etwas lieblose Lawinendome, dessen Sinn und Zweck sich auch anderen Besuchern nicht so erschloßen hat, sind dagegen noch verbesserungswürdig – da gäb’s bestimmt bessere Umsetzungsmöglichkeiten – und wenn es nur der berühmte Drehrollen-Effekt ist. (Und wer weiß – vielleicht gibt’s irgendwann ja auch einen Indoor-Log-Flume – wäre zum Thema Alpenbach ja geradezu prädestiniert und verhindert in meinen Augen überhaupt nicht die Möglichkeit einer Wissensvermittlung.)