Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

max – restaurant, bar & lounge

Eintrag vom: 20.06.2013 | von: Basti | in: Artikel

1

Habe gestern endlich jemand gefunden, der bereit war, mit mir ins „max – restaurant, bar & lounge“ zu gehen. Mit diesem Blogpost will ich mal eine Lanze für die Kette (mit bislang drei Filialen, eine davon auch in München) brechen. Zumindest das Mittagsmenü ist dort nämlich echt erschwingliche Kost mit guter Qualität.

Ich habe mittlerweile ja so ziemlich alle Essmöglichkeiten um unser Büro in Berg-am-Laim durch – aber ins „max“ wollte ich schon seit einem Jahr. Bislang war dafür aber irgendwie niemand zu begeistern. Scheint leider ein generelles Problem zu sein (wie bei den meisten Hotel-Restaurants): Auf der tollen, absolut ruhigen Gartenterrasse gab es zwei Gäste. Uns.

Ich kann’s ja garnicht verstehen. Das war definitiv das beste Steak, dass ich zu Mittag in diesem Umkreis bislang gegessen habe:


Steak medium-rosa, mit toller Sauce, knusprige Country-Ecken, ein knackiger (frischer!) Salat, knuspriges Brot und ein Vorspeisenaufstrich. Dazu ein Freigetränk nach Wahl. Die genutzten Zutaten waren in meinen Augen keine Billigware – das war vom Gedeck bis zur Wahl der Apfelschorle ordentlich. Gesamtpreis für das Mittagsmenü: Unter 10 Euro.

Dazu kommt die tolle Höflichkeit eines 4-Sterne-Hotels (zu dem das max gehört) und eben ein toller Garten mit Sonnenschirmen, den es in dieser Region sonst so selten gibt. Vielleicht hatte ich auch nur großes Glück (es gibt immerhin auch negative Bewertungen) – für mich steht deswegen fest: Ich komme wieder.