Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Today, one year ago…

Eintrag vom: 31.03.2013 | von: Basti | in: Events

0

… we made a little walk in the city of Kiefersfelden. It was actually just supposed to be a small trip to enjoy the sun after a cold winter without any special destinations. At the end, it turned out to be one beautiful scenery after another and I still have fond memories. And this year, the most I see outside is snow. Weather can be strange indeed.

And I absolutely love this picture of Daniel balancing on the railways that Youtube selected as Thumbnail:


(Watch the video on gipfelreisen.de)

Mount St. Elias

Eintrag vom: 30.03.2013 | von: Basti | in: Medien

3

Meine Guck-Empfehlung für alle Alpinisten-Fans heute ist der Film Mount St. Elias. In diesem soll der Berg mit tollen Helikopter- und Berghelm-Aufnahmen zum ersten Mal mit Skiiern bestiegen und abgefahren werden. Entstanden ist eine Mischung aus Bergthriller und Naturdokumentation.

Wann? Heute um 20:15
Wo? ServusTV

Wer sich noch dafür interessiert: Um 16:25 findet auf dem gleichen Sender noch das „Making of Mount St. Elias“ statt.

Jetzt: Das Mädchen das durch die Zeit sprang

Eintrag vom: 29.03.2013 | von: Basti | in: Notiz

0

Das Mädchen das durch die Zeit sprang zählt für mich immer noch zu einem der besten Animes überhaupt, was vor allen Dingen der wirklich genial skizzierten Charaktere und sehr gut ausgearbeiteten Story geschuldet ist. Wer nur Ansatzweise ein Faible für entweder Zeichentrickfilme, Zeitreise-Abenteuer oder verkitschte Soundtracks hat (oder gleich alles zusammen) sollte den Film nicht verpassen. Und wer’s jetzt immer noch nicht glaubt, kann sich  mal die Bewertungen bei imdb.com angucken.

Zu sehen heute.
Um 21:50 Uhr.
Auf SuperRTL.

Riesenhütte

Eintrag vom: 28.03.2013 | von: Basti | in: Notiz

0

Persönlicher Abschluss der Rodelsaison 2013 von der Riesenhütte im Hochries-Gebiet…

 

Ten Minute Film School

Eintrag vom: 27.03.2013 | von: Basti | in: Bildung

2

One reason for me to buy Robert Rodriguez DVDs are (besides some of his flicks are just great) the extras Robert does for guerilla Filmmaking. For example, one feature format are the „Ten Minute Film Schools“ you can find to most of his movies. They are like crash courses in film making with examples from his most current film. They’re also a valuable time document of how Rodriguez improved himself from editing techniques to storyboarding to digital movie making and green screen effects.

If you’re interested in movies, check ‚em out! I’m sure you’ll find something about film making you wouldn’t expect. Some can be found at Youtube and Veoh:

Robert Rodriguez‘ Ten Minute Film School of…

Almkabarett

Eintrag vom: 26.03.2013 | von: Basti | in: Medien

0

Konzept: Polt setzt sich mit Freunden vor die Schmidalm von Thomas Fischer und erzählt halt so Sachen. Fischer auch. Heraus kommt eine vergleichsweise ungezwungene Mischung aus Folklore, böser Satire und Anarachie.

Vorträge (Links)

Eintrag vom: 25.03.2013 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Da ich dieses Wochenende krank im Bett lag habe ich meine Zeit mit ein paar Videovorträgen verbracht. Hier sind ein paar Favoriten:

The Garden of Words

Eintrag vom: 24.03.2013 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

0

Irgendwie ist der Trailer zu Makoto Shinkais („5 Centimeters per Second“) neuestem Kinofilm völlig an mir vorüber gegangen…

Dass ich ein Faible für Regisseure hab, die ihr Ding ohne äußere Zwänge von Studios eigenständig durchziehen und damit sowohl massenkompatibele als auch irgendwo Autoren-Filme herstellen, habe ich ja schon mehrfach geschrieben (z.B. hier). Da zählen für mich Regisseure von Werner Herzog über Robert Rodriguez bis eben Makoto Shinkai zweifelsohne dazu. Shinkais letzter Film war ja eher ein (durchaus gelungener) Ausflug in das Abenteuer-Genre ohne überzogenen Kitsch und hat gezeigt, dass er tatsächlich mehr kann als Liebes-Geschichten.

Mit The Garden of Words kehrt er nun wieder zurück zur Stilstik und Lyrik seiner Anfänge aus der Erwachsen-Werden-Trilogie zurück (Voices, Place Promised und 5 Centimeters). Inhaltlich hat mich der Trailer allerdings noch nicht so wirklich heiß gemacht. Bei seinen vorherigen Filmen hatte Shinkai zu jedem Thema einige spannende, philosophische und auch sehr kontroverse Fragen aufgeworfen und sie mit einer kindlichen Naivität (bzw. durch seine kindlichen Protagonisten) liebevoll in Szene gesetzt.

In Garden geht es nun um einen Schuhmacher, der sich an jedem regnerischen Tag mit einer Kundin trifft, in die er sich verliebt. Doch schon bald wird die regnerische Saison vorbei sein. Das Grund-Setup klingt für mich ein wenig wie Voices from a distant Star – nur dass es Shinkai seine jugendlichen Darsteller jetzt zu Erwachsenen werden ließ, die aus den Wunden ihrer Vergangenheit wieder lernen müssen zu gehen. Also wortwörtlich – auch wenn ich das Bild im Film für eine richtige Metapher noch ein wenig plump finde. Ich vermute also mal, es wird um das Thema der Entscheidung für oder gegen seine Liebe gehen – und die Zeit, die einem bis dahin bleibt. Im Gegensatz zum aussichtslosen Voices, wo einem die Entscheidung ohnehin genommen wird, könnte es also hier konkret um die Verantwortung seines Tuns gehen. Das ist jetzt nur meine Vermutung – würde aber immerhin in die vorhandene Trilogie des Erwachsenwerdens passen. (Shinkai selbst hat laut seiner Webseite die Liebe im Sinne des einsamen Leidens in den Mittelpunkt gestellt – würde also auch passen).

Ich hoffe nur, dass Shinkai keinen reinen, eigenen Torschlußpanik-Film erstellt hat und er sich in Sachen textlicher Lyrik nicht zu sehr auf die Erfolge seiner Vorgänger verlässt. Denn so richtig was Neues bietet der Trailer hier eben nicht. Auch musikalisch wirkt es nun fast schon stereotypisch bis weichgespült – selbst wenn es eben Shinkai-stereotypisch ist. Sehe ich das richtig, dass Tenmon den Soundtrack diesmal nicht macht? Das wäre ein herber Verlust! Und ich hoffe, dass ihn nicht das gleiche Schicksal ereilt wie Myazaki – denn der hat mich spätestens nach dem dritten Film mit den ewig gleichen Themen um Natur und Menschsein angefangen tierisch zu langweilen.

Wirklich gelungen finde ich dafür (wie immer bei CoMix Wave) die Visualität. Zwar ist der Zeichenstil jetzt noch klarer und detailreicher als seine Vorgänger (digitale Unterstützung lässt grüßen). Shinkai verlässt sich dabei aber weniger auf die Gesichtsausdrücke der (sonst ja auch recht stereotypischen) Mangafiguren sondern legt die Narration in seine Hintergründe und die umfangreich ausgestalteten Sets. Close-Ups sind meist eben nicht Gesichter sondern die Metapher der Geschichte (hier eben Füße und Schuhe). Ich mag das.

So oder so – gespannt bin ich.  Der Film selbst kommt Ende Mai.

Kostenlos bei fab.com einkaufen

Eintrag vom: 23.03.2013 | von: Basti | in: Preisfuchs

2

Bei fab.com kann man dieses Wochenende kostenlosen Kram einkaufen. So geht’s:

1. Bei fab.com hier anmelden.

2. Hier das Konto kostenlos mit 10 Euro aufladen.

3. Hier das Konto kostenlos mit 5 Euro aufladen. Macht 15 Euro Guthaben.

4. Am Wochenende fallen auch keine Versandkosten bei fab.com an. Ergo: Für 15 Euro bei fab.com umsonst shoppen!

Viel Spaß!

Einschlafen Podcast

Eintrag vom: 22.03.2013 | von: Basti | in: Internet & Co

1

Scheiße, der Typ funktioniert ja wirklich…