Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

„Oh no! Not Murphy!“ – Tex is back!

Eintrag vom: 17.05.2012 | von: Basti | in: Games

0

Die Macher der Computerspiele-Reihe Tex Murphy hat die Rückkehr des schusseligen Privatdetektiven auf der Plattform Kickstarter.com bekanntgegeben. Mit Hilfe seiner Fans plant das Originalteam ein neues Adventure aus dem Tex-Murphy-Universum. Neben Chris Jones und Aaron Conners sind auch alte Bekannte wie Doug Vandegrift und Overseer- und Pandora-Regisseur Adrian Carr wieder mit an Bord.

Das Adventure wird direkt den Cliffhanger aus Overseer aufnehmen und die Story fortführen. Dass auch der Look sich wieder sehr an den letzten drei Tex-Murphy-Teilen orientiert, zeigt das Kickstarter-Video. Dort besucht Tex einige der alten Schauplätze und trifft auch einige alte Freunde wieder:

Wer sich nach „Lektüre“ jetzt fragt: „Was zur Hölle ist das?“ oder „Wo war denn da ein Spiel?“ dem sei gesagt: Es waren Spiele, und zwar großartige. Wenn auch in Deutschland nicht so populär, haben sie sowohl technisch als auch inhaltlich einige Meilensteine gesetzt. Das, was ihr z.B. im Video seht, ist kein billiger interaktiver Spielfilm aus den 90ern. Die 3D-Szenen sind keine billigen Renderhintergründe. Die Tex-Murphy-Titel waren Spiele in Echtzeit(!)-3D-Grafik mit integrierten Darstellern – und das bereits 1994!

Bereits zwei Jahre bevor Duke Nukem 3D einige Maßstäbe in hochauflösender Grafik und Interaktionsmöglichkeiten im 3D-Segment setzte, war Tex Murphy eigentlich bereits weiter: SVGA-3D-Grafik mit unfassbar detaillierten 3D-Modellen, in denen man sich frei bewegen und auch ansonsten nahezu alles machen konnte, bis hin zur Betrachtung nahezu jeden Gegenstandes mit einem Oneliner. Und wenn ich sage, Tex Murphy war hier Vorreiter gegenüber Duke Nukem 3D, dann heißt das was, denn ich liebe Duke Nukem 3D. Allein die Tatsache, dass Access Interactive es damals geschafft hat, Schauspieler nahezu nahtlos in eine 3D-Umgebung zu integrieren, und das bereits 1994, ist enorm (ich hatte schon einmal hier darüber philosophiert).

Kurz gesagt: Gebt Tex Murphy eine Chance, selbst wenn ihr die Spiele noch nicht kennt. Das Team ist wirklich clever und Chris Jones (Producer der Reihe und gleichzeitig Tex Murphy selbst) wirklich komisch. Tex kombiniert Humor mit Blade-Runner-Science-Fiction, Detektivromanen und viel Film Noir. Diese Kombination ist im Spielebereich praktisch einmalig und ist allein schon deswegen innovativ.

Mit dem Kickstarter-Projekt kehrt Tex nach rund 15 Jahren erstmalig wieder in seinen Trench Coat und nach fast 18 Jahren in die Chandler Avenue zurück. Insgesamt werden für den nächsten Tex-Murphy-Teil mindestens 450.000 Dollar benötigt. Einen Monat lang haben Nutzer Zeit, sich an dem Projekt zu beteiligen. Bereits ab einer Spende in Höhe von 15 Dollar gibt es das fertige Spiel als Dankeschön, ab 100 Dollar (ca. 77 Euro) eine Special-Edition in Box inklusive T-Shirt, Soundtrack sowie einem Tex-Murphy-Klassiker nach Wahl zum Download auf gog.com. Außerdem wird man in den Special-Thanks des Spiels verewigt. Mittlerweile sind schon 150.000 Dollar im Topf.

Ergo: Mitmachen!

PS: Noch einmal Tex auf der Chandler Avenue wandelnd zu sehen, und das nach über 15 Jahren, gibt mit Gänsehaut! Von allen Kickstarter-Projekten ist das ohne Zweifel das für mich emotionalste.