Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Warum man in 2012 den neuen Jason-Segal-Film sehen sollte…

Eintrag vom: 31.12.2011 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , , ,

1

Einfach nur in der Reihenfolge klicken:

  1. [Grund.]
  2. [Grund.]
  3. [Grund.]
  4. [Grund.]
  5. [Grund.]
  6. [Grund.]
  7. [Grund.] (Spoiler)
  8. Immer noch nicht überzeugt? [Grund.] (Spoiler!)

Und jetzt, Kinokarten reserviert!

Foto: Angela George (cc)

28C3: My 2 favorites so far…

Eintrag vom: 30.12.2011 | von: Basti | in: Internet & Co

Schlagwörter: , , ,

0

Not much interesting at this year’s Chaos Communication Congress for me so far. I especially liked this talk about printer hacking which demonstrates how easy it is to get control of embedded devices (and by this control of much more). If you’ve got a printer a little interest in hacking, take a look:

And for my German speaking readers, there is -again- this very funny talk from „Maha“ about Hacking German politians‘ speeches. Worth a look if you like to laugh about German politics:

Geschenk 5: Kostenloses Adventurespiel!

Eintrag vom: 29.12.2011 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: , , ,

3

Es gibt weiter Geschenke für Euch! Diesmal sind die Adventurespieler dran.

Gemeinsam mit dem Goethe-Institut können wir von Reality Twist Euch nämlich ein Adventurespiel gratis anbieten! Vincent Mirano (so der Titel) richtet sich zwar eigentlich an Leute, die Deutsch lernen möchten, sollte aber für Adventurespieler auch so ein kurzweiliger Zeitvertreib sein.

Das Adventure bietet rund 20 Locations, 10 Charaktere mit interaktiven Dialogen, eine einfache Touch-Steuerung und eine liebevolle Grafik im Comiclook. Das Beste daran: Der Titel kann auf der offiziellen Webseite www.goethe.de/lernabenteuer kostenlos heruntergeladen werden. Derzeit werden iPad, iPhone, iPod touch und Android-Geräte unterstützt. Aber schon bald wird es Vincent-Mirano für praktisch jeden spielbar geben, denn in 2012 erscheint der Titel als Browser-Adventurespiel – natürlich auch kostenlos. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Freut Euch also auf:

  • Klassisches 2D-Comicadventure mit Touch-Steuerung (Touch-Geräte) bzw. Point-&-Click (Webversion)
  • Redaktionell entworfen und begleitet von den Sprachexperten vom Goethe-Institut
  • Über 25 interaktive Dialoge mit 10 Charakteren
  • Liebevolle Hintergrund- und Sprechanimationen
  • Professionelle Synchronisierung
  • Puzzles, Drag-&-Drop-Rätsel, Wörter sammeln, Lückentext-Sätze, Wegbeschreibungen hören und verstehen – viele Sprachübungen nahtlos ins Spielgeschehen und die Story integriert
  • 70 Minuten stimmungsvoller Soundtrack sowie über 60 Minuten Geräuschkulisse
  • Story über die real existierende Himmelsscheibe mit Original-Schauplätzen aus Deutschland
  • Komplett kostenlos für mehrere Betriebssysteme veröffentlicht durch Goethe-Institut e.V.

Mehr auf www.goethe.de/lernabenteuer.

Geschenk 4: Physikus|HD² (und kostenloser Spaßbad-Eintritt!)

Eintrag vom: 28.12.2011 | von: Basti | in: Games, Preisfuchs

Schlagwörter: , , ,

0

Ja, zugegeben, es ist diesmal nicht komplett gratis. Ähem, aber nichts desto trotz haben wir uns ziemlich in die Seile gehängt, damit die iOS-Version des bislang erfolgreichsten Lernadventures(tm) ebenfalls noch bis zum Gabenfest fertig wird:

Physikus vermittelt durch eine spannenden Geschichte und einem riesigen Lernteil wichtige Fragestellungen aus der Welt der Physik. Neben einem Wiedersehen mit den traumhaften Orten aus dem ersten Teil erwarten den Spieler erstmalig auch Dialoge mit anderen Charakteren, ein modernes Hilfesystem und neue Filmsequenzen!


In Physikus kommt „Captain Physikus“ von einer langen Reise aus dem All zurück und erhält von einem kleinen Planeten einen Hilferuf. Neugierig macht sich der Held auf den Weg und findet eine völlig verlassene Fauna und Flora vor. Was ist passiert? Wo sind die ganzen Bewohner? Die Stadt ist verlassen, das Observatorium steht leer, die Maschinen sind außer Betrieb. Gemeinsam mit seinem Freund, dem Stempelroboter „Stampy“, macht sich Physikus auf den Weg, das Geheimnis des Planeten zu lüften.

Mit Stampys Hilfe und durch genaue Recherchen in der Umgebung setzt der Spieler die Maschinen wieder in Gang. Er trifft auf die skurrilen Bewohner, die in Form von modernen Persönlichkeits-Disks auf dem Planeten hinterlassen wurden. Mit ihrer Hilfe tastet er sich sukzessive zur großen Impulsmaschine vor, die den Planeten vor einer drohenden Klimakatastrophe bewahren soll.

Dabei hilft auch der komplett synchronisierte Lernteil. In den fünf Bereichen Optik, Mechanik, Elektrizitätslehre, Akustik und Wärmelehre findet der Spieler duzende interaktive Versuchsexperimente und Erklärungen, die ihm auch beim Rätseln im Spiel weiterhelfen. Mit ihrem riesigen Umfang, toll animierten Grafiken und der professionellen Sprachausgabe, steckt schon allein die Enzyklopädie des Spiels andere Schulbücher locker in die Tasche.

Aber auch mit menschlichen Problemen muss der große Held fertig werden: Ein dauerhaft schüttelreimender Roboter, eine wartende Ehefrau und nicht zuletzt die intergalaktischen Arbeitsbehörden machen dem Captain das Leben zusätzlich schwer. Doch wer sich durch alle Hindernisse kämpft, auf den warten Ehre und Ruhm – denn insgesamt sind in Physikus 30 Trophäen versteckt. Einige lassen sich durch das Lösen von Physikrätseln freischalten, andere erfordern ein genaues Auge und gute Kombinationsgabe. Wer möchte, darf seine Erfolge auch gleich stolz auf seinem Facebook-Profil verkünden.

Allen Freunden von Ego-Adventures in spannenden, fremden Welten hiermit wärmstens empfohlen. Und dass man nebenbei noch was über Physik lernt, ist sozusagen das Sahnestücken obendrauf. Zu kaufen gibt es den Titel hier.

PS: Und damit niemand meckert,  dass das „Geschenk“ in diesem Beitrag ja gar nicht vollständig gratis ist, gibt es nun noch etwas wirklich Geschenktes hinterhergeworfen. Ihr könnt am 31.12. im Wonnemar Ingolstadt die Physik kostenlos ganz hautnah erleben, beispielsweise in der Free-Fall-Rutsche oder der Turborutsche mit bis zu 55 km/h Beschleunigung. Dafür müsst ihr an der Kasse am 31.12.2011 das Codwort „Tropenwinter“ sagen und erhaltet dann 2 Stunden Erlebnisbad gratis! Geöffnet ist bis 17 Uhr.* Na, jetzt aber ab ihr Physiker!

*Foto (c) Wonnemar Ingolstadt, Quelle: wonnemar.de / Facebook

Und nicht vergessen: Physikus jetzt kaufen! 🙂

Geschenk 3: 40-Minuten-Grüße

Eintrag vom: 27.12.2011 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: , , ,

0

An Weihnachten werden wir bei Adventure-Treff.de nostalgisch. Jedes Jahr sind wir für unsere Leser dann auf der Suche nach netten Weihnachtsgrüßen aus der Branche. Dabei schreckt insbesondere unser Redakteur Ingmar Böke auch nicht davor zurück, alte Urgesteine der 90er mit der Bitte um einen Gruß „anzucrashen“. Damit die Feiertage noch feierlicher, oder besser gesagt, noch „adventurelicher“ werden, halten wir die Grüße jedes Jahr in einem Video fest, welches wir pünktlich zu den festlichen Tagen veröffentlichen.

Möglicherweise sagen Euch viele (bis alle) dieser Leute in diesem Video nichts. Für unsere Leser aber sind es die Helden ihres Lieblings-Computerspiel-Genres. Here it is:

Geschenk 2: Adventure-Verein!

Eintrag vom: 26.12.2011 | von: Basti | in: Gesellschaft

Schlagwörter: , , ,

0

In unserer Reihe von Weihnachtsgeschenken geht es fröhlich weiter. Diesmal ist Adventure-Treff dran. Dort haben wir im Dezember den ersten Adventurespiele-Verein Deutschlands (oder weltweit?) gegründet!

Zugegeben, ein eigener Verein nur für Adventurespiele und -spieler (andere Genrespieler sind natürlich prinzipiell auch erst mal willkommen), mag ein wenig übertrieben wirken. Schließlich gibt es erst seit einigen Jahren den Videospielekulturverein. Der Grund ist zugegeben erst mal pragmatisch:

Auch wenn Adventure-Treff ein Hobbyprojekt von uns ist, können wir die Seite als berufstätige Menschen immer weniger als Einzelpersonen stämmen.  Wenn man bedenkt, das wir alle auch in ziemlich zeitaufreibenden Jobs unterwegs sind, ist der Fortbestand der Seite durchaus in Gefahr, wenn wir sie nicht entweder an eine Person abgeben, die genug Zeit für den ganzen Bürokram hat (Finanzierung, Steuer, Server, Businesskontakte und vieles mehr) oder es auf eine juristische Person auslagern.

Wirtschaftliche Personen wie GmbHs und GbRs passen nur bedingt, also werden wir nun eben ein e.V.! Der Verein zur kulturellen Förderung von Adventure- und storylastigen Computer- und Videospielen wird sich ab 2012 um den Adventure-Treff und all seine angeschlossenen Vorgänge und Ereignisse kümmern. Was genau das bedeutet, erklären ich in einem eigenen Artikel. Die Satzung ist bereits verabschiedet und unterschrieben, die erste Vorstände gewählt und die Eintragung in das Vereinsregister läuft an. Mitglied kann jeder Adventure-Treff-Mitarbeiter und ab 2012 voraussichtlich auch jeder Leser werden. Und weil das ja ein Geschenk sein soll, ist die Mitgliedschaft in unserem Verein kostenlos!

Mit dem Verein wollen wir sicherstellen, dass der Adventure-Treff auch bei wechselnden Redaktionsmitgliedern fortbesteht und die Grundprämissen, auf die unsere Seite seit jeher aufbaut, bewahrt bleiben. Der Verein soll auch ein Netzwerk für Adventurespieler und -macher sein, so wie wir das zum Beispiel mit unseren Stammtischen oder Community-Partys schon seit ein paar Jahren betreiben.

So banal das Geschenk klingen mag: Ich denke, für unsere Leser ist es mindestens so wichtig wie für uns, zu sehen, dass unser kleines Projekt weitergeht!

Weitere Informationen zum Verein und dem kompletten Prozess, der nun angeschoben wird, findet ihr hier!

Geschenk 1: Jump & Swing Game!

Eintrag vom: 25.12.2011 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: , , ,

0

Hurra! Es ist Weihnachten.

Gearbeitet haben wir bei Reality Twist und Adventure-Treff die letzten Wochen trotzdem kräftig, um Euch nun viele Geschenke unter den Gabenbaum legen zu können. Wir beginnen mit unserem neuen Jump’n’Swing game. Klein aber fein und hochgrading suchtgefährdend – Cuddle Swing:

Das Spiel gibt’s völlig gratis! Und zwar für Android. Und das hier zum Download. Viel Spaß und Frohes Fest!

PS: Wir haben gehört, dass Cuddle Swing auf einigen HTCs wohl nicht installierbar ist. Wir prüfen das derzeit und freuen uns über jedes Feedback diesbezüglich.

Hier auch noch die offizielle Pressemitteilung.

Meine Weihnachtsgratifikation

Eintrag vom: 24.12.2011 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: , , ,

1

Die Weihnachtsgratifikation meines Arbeitgebers, ein Nikolaus mit dem geschätzen Wert von 0,50 Euro, hat meine Reise eben durch die S-, U- und Trambahnen Münchens in einem, man möchte sagen, nur sehr „zerdätschten“, ja geradezu, vaporisierten Zustand überstanden. Da geht sie also hin.

Ungefähr so, wie meine Stimmung. Was hilft? Das!

 

Da bRodelt es!

Eintrag vom: 23.12.2011 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , , ,

3

Zugegeben! Das ist nicht mal halb so gut wie Lomas „Schnee war’s-Reimerei“ (Rechtsklick für volles Reimprofil!). Aber trotzdem soll Euch das Video vom Rodel-Ausflug am Samstag nicht vorenthalten bleiben:


(Quelle)

Never play tricks on a beta-tester

Eintrag vom: 22.12.2011 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: ,

0

Thanks, Tobybear, for this cheering up:


(Quelle)