Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Der Adventskalender startet in 4 Stunden!

Eintrag vom: 30.11.2011 | von: Basti | in: Internet & Co

Schlagwörter: ,

0

In vier Stunden ist es soweit! Dann öffnen wir das erste Türchen des Adventure-Treff-Adventskalender-Rätsels.

 

Beim Adventskalender-Rätsel öffnen wir jeden Tag eine neue Tür mit einem cleveren Rätsel von unserem Rätselmeister DasJan. Ihr müsst dafür kein Computer-Nerd sein – es sinn ganz „klassische“ Rätselaufgaben zum Knobeln, Ergooglen oder, äähm, Erraten. Aber was für welche! Jedes Jahr finden sich duzende Rätselwillige zusammen um gemeinsam über die festliche Zeit zu grübeln. Und jeder von ihnen wird Euch bestätigen: Die Rätsel machen süchtig!

Also: Ab heute 0:00 Uhr könnt ihr das erste Türchen öffnen und Euch warm laufen. Hier geht’s zur Übersichtsseite – und Gleichgesinnte findet ihr im Forum! Natürlich gibt es auch viele, viele Gewinne! Das Beste: Wenn ihr alle 24 Rätsel richtig habt oder ein Rätsel als erster löst, gewinnt ihr garantiert – mindestens eine Urkunde.

Und was sagen die vorherigen Teilnehmer zum Adventskalender-Rätsel?

„Bester kalorienfreie Adventskalender der westlichen Hemisphäre – der östlichen wahrscheinlich auch.“ – zimtstern

„Ohne den Kalender wäre die Vorweihnachtszeit ruhig, besinnlich, friedlich, gemütlich – oder anders ausgedrückt: langweilig!“ – sepp

„Da niemand, der einmal infiziert ist, die Zeit für einen Arztbesuch hat, wäre es schön, im nächsten Jahr direkt zum ersten Tagesrätsel ’ne Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung als Dateianhang zur Verfügung zu stellen.“ – TanteTabata

„Kaum vorzustellen, dass es mal ein Jahr OHNE den AT-AK geben sollte!“ – k0SH

„Nächte mit 2 Stunden Schlaf, Versagensängste, extremer Frustration und jeder Menge Spaß dabei.“ – elfant

„Ich habe es trotz AT-AK geschafft, einen neuen Job zu bekommen und gehe nun als persönliche doppelte Goldmedaillengewinnerin ins neue Jahr, besser gehts nicht!“ – Berophar

„Jetzt, in diesem Augenblick, bin ich heilfroh, dass es vorbei ist.“ – Dobra

 

Also: Seite in die Lesezeichen und in 4 Stunden geht’s wieder los!

Jugendverderbernacht – White Slaves und 1000 Plaisirs

Eintrag vom: 29.11.2011 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , , ,

4

Alles, was sein Alter Ego aufwerten würde, wäre gern gesehen, hat er gesagt.

Also kann ich das hier ohne Scheu verkünden. Und mag es trotz der schleimigen Worte anbiedernd klingen, es ist tatsächlich mein purer Ernst: Der Grund, an kalten Sonntagen in das fabelhafte Münchner Werkstattkino zu marschieren sind tatsächlich nicht die dort laufenden Filme. Diese sind, zugegebenermaßen, für den Zuschauer mindestens die gleiche Tortur wie sie es einst für die Zensoren der damaligen Zeit gewesen sein mögen. Aber die Einführung der sogenannten „Jugendverderbernächte“ durch Ulrich Bassenge sind ausnahmslos jeden Pfennig wert und geben selbst dem übelsten Machwerk den dringend notwendigen dramaturgischen Bogen der Erwartungshaltung.

Diesmal standen die schmutzige Schundwerke „White Slave from Chinatown“ und „A Thousands Pleasures“ auf dem Programm. Zu den Filmen sage ich jetzt einmal nichts. Aber wer wissen möchte, was er ohne Bassenges Kinoansagen alles verpasst, für den habe ich das letzte Mal einfach kräftig den guten Mann in Ton und Bild eingefangen, das ich Euch hiermit ans Herz lege:

Nächstes Jahr soll es die „Jugendverderbernacht“ nicht mehr ganz so häufig geben. Bassenge hat ein wenig durchklingen lassen, dass die Film-Events dann teilweise sogar noch an sein privates Geldsäckel gingen. Die Besucherquote ist wohl fluktuativ. Ich kann natürlich nicht für die gesamte Besucherschaft sprechen, aber ich weiß, dass ich nicht der Einzige bin, der den Preis von gerade mal 5 Euro für die Filmabende unverschämt günstig findet.

Außerdem möchte ich hiermit einen Aufruf starten, dass sich Bassenge ruhig auch mal einen Abend lang stärker in den Mittelpunkt rückt. Der Mann ist ein wandelndes Trash-, Horror- und Pornofilm-Lexikon und kann so allerlei Anekdoten erzählen, denen zu lauschen ein wahrer Hochgenuß ist. Ein lustiger Abend mit Bassenge, einigen Geschichten und vielleicht eben nur mal ein paar kurzen, kommentierten Filmausschnitten anstatt gleich immer die volle Ladung; dafür etwas mehr Filmwissen und verrückte Randnotizen… Für sowas würde ich gerne auch mal nen größeren Schein auf den Tisch legen. Vielleicht liest der Verderber ja mal wieder mit und überlegt es sich…

 

Tollwood – Winter 2011

Eintrag vom: 28.11.2011 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , , ,

0

Impressionen.

(Youtube)

Willkommen beim Block!

Eintrag vom: 27.11.2011 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: ,

0

Nachdem die Spam-Bots derzeit die 10-Gigabyte-Traffic-Grenze bei mir überschreiten, habe ich mal eine ziemlich große IP-Range für meinen Blog und andere Seiten blockiert. Wenn Euch irgendwie auffällt, dass ihr meine Seite  nicht mehr erreichen könnt, dann meldet Euch bei mir. Ha! Guter Witz! 🙂

Der Pädi 2011 – Video

Eintrag vom: 26.11.2011 | von: Basti | in: Bildung

Schlagwörter: , , ,

0

Ich hatte ja vorgestern schon ein paar hübsche Fotos vom „Pädi Award 2011“ geposted. Heute habe ich für Euch noch ein kleines Video der Veranstaltung:

(Quelle: Youtube)

Game-Givaways for everyone! Play with Vincent – for free!

Eintrag vom: 25.11.2011 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: ,

0

Want a free video game? With mysteries, strange characters, adventurous journeys? Many puzzles, interactive dialogue, over 70 minutes of soundtrack and complete voice-over? For your iPad or iPhone? And probably even learn a little German along the way with it?

Well, check out our latest App we produced for the Goethe-Institut. It’s on the AppStore right now, it’s free and it’s fun:

And if you don’t have an iPad or iPhone. Don’t worry! We’re porting the game to many devices as I write this.

Bei den Pädis!

Eintrag vom: 24.11.2011 | von: Basti | in: Bildung, Fotos

Schlagwörter: ,

2

Gestern war ich geschäftlich bei der Verleihung der Pädis. Eine nette Veranstaltung, auf der gute Computerspiele von einer Jury und den Kindern selbst ausgezeichnet werden (so auch wir)…

P1010287.JPGP1010288.JPGP1010290.JPG
So, angekommen. Wo sind jetzt die Kinder?

P1010293.JPG
P1010294.JPGP1010296.JPG
5 Plätze für Mimimi. Sind wir nicht. Wir setzen uns trotzdem dahin. Rechts: Der Pädi wird vom SIN veranstaltet.

P1010299.JPG
P1010332.JPGP1010324.JPG
Was sagt Clemens dazu, dass er Mimimi einen Platz wegschnappt? Das sagt Clemens dazu. Und was sagt das Publikum dazu? Das sagt es dazu!

P1010303.JPG
P1010305.JPGP1010306.JPG
Es gab großes Showprogramm. Dieses Mädchen wartet gerade auf seine Auftritt.

P1010308.JPG
P1010309.JPGP1010312.JPG
„Auf die Idee für daWindci kam ich mit meiner Freundin. Wir befanden uns gerade….. an einem schönen Ort“. Was Dom bei der Übergabe der Urkunde nicht verrät, ist, dass es der Ort ist, bei dem man mit seiner Freundin wohl am liebsten verweilt… Ich bin immer noch etwas verwirrt, wie man von dort dann so schnell auf „Winde“ kommt. Naja!

P1010314.JPG
P1010315.JPGP1010317.JPG
Glückliche Gewinner. Und was sagt Clemens dazu? Das sagt Clemens dazu!

P1010319.JPG
P1010320.JPGP1010321.JPG
Cowboy-Time!

P1010336.JPGP1010340.JPGP1010341.JPG
Beim Pädi stehen die Kinder im Mittelpunkt.

P1010345.JPG
P1010346.JPGP1010349.JPG
Höhepunkt beim Pädi war neben dem Ork links zweifelsohne die Person rechts. Oder wie wir ihn nennen: Justin, the Biber!

P1010353.JPGP1010354.JPGP1010359.JPG
Das Publikum ist begeistert. Alexander Zacherl hat vor lauter Rührung die Fronten gewechselt. Und was sagt Clemens dazu? Das sagt Clemens dazu!

(Und hier gibt’s noch ein paar bewegte Eindrücke).

I have no Journeyman and I must Rouge 3

Eintrag vom: 23.11.2011 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: ,

0

Am Dienstag waren wir beim Griechen und dabei hab ich von drei Games erzählt, die ich sehr mag, die am Tisch aber sonst keiner kannte. Dabei fiel der Satz: „Basti, mach doch mal ein Feature mit Spielen, die keiner kennt… und schicke mir den Link zu den dreien“.

Gut, vielleicht mache ich das Feature wirklich einmal – genug Material mit absolut schrägen Produktionen aus der „Golden Era“ habe ich hier. Aber zuvor komme ich dem Wunsch nach, den Link zu den drei besprochenen zu liefern – indem ich sie einfach schnell hier auf dem Blog erwähne:

 

1. I have no mouth and I must scream

Ein verrückter Computer killt alle Menschen der Erde ab, bis auf fünf – die der Spieler nun übernimmt und unter der schallenden, beißenden Kommentierung des Supercomputers über die eigene Nichtigkeit Aufgaben lösen muss. Wir kamen auf den Titel, weil wir uns ein Spiel überlegt haben, dass durchgehend nichts tut als dauerhaft den Spieler zu beschimpfen. Aufgabe ist es, durch diese Erniedrigungen bis ans Ende des Spiels durchzuhalten. Dieses Spiel aus den 90er Jahren war da schon verdammt nah dran. So nah, dass es in einigen Ländern der politischen Zensur zum Opfer gefallen ist.

 

2. Journeyman Project 3: Legacy of Time

Eine, wie ich finde, in Deutschland völlig zu unrecht untergegangene Adventure-Reihe, die in den USA ein großer Hit war. Der Trailer unten verrät erst mal alles notwendig zum dritten Teil (den es natürlich auch komplett auf deutsch gibt) – aber viel entscheidender für mich war der Sidekick „Arthur“. Ein kleiner Roboter, der den Spieler begleitet und der für mich wie kein anderer die Gameplay-Möglichkeiten eines Sidekicks eindrucksvoll demonstriert hat – und das bereits in diesen frühen Jahren. Desweiteren zählt es zu einem der schönsten interaktiven Spielfilmadventures (für das es zum 10-Jährigen sogar eine Anniversary-Edition gab – aber leider nur für Mac).

 

3. Riana Rouge

Playboy-Bunnies, Shooter, Splatter, Sex, Erbrochenes, Kakerlaken und Adventure-Knobeleien? Wo gab’s denn sowas? Bei Raina Rouge! Und danach vergessen wir das lieber ganz schnell wieder…

So, und wenn ihr Interesse an mehr ungewöhnlichen Perlen (oder wie im letzten Fall auch mal ungewöhnlichen Trash) habt und ich irgendwann die Zeit finde, mache ich vielleicht auch mal ein paar Beiträge über die wirklich skurrilen Spiele in meinem Regal… 😉

Sendlinger Tor Kino

Eintrag vom: 22.11.2011 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: ,

0

Ich mag das Sendlinger Tor Kino. Nachdem das Tivoli Kino des gleichen Inhabers noch vor meinem Testbesuch diesen Sommer die Pforten geschlossen hatte, bleibt das Sendlinger eines der letzten großbürgerlichen Kinos der Stadt. Der Vorhang ist rot und samt, es gibt Logen und Balkone und der Billet-Abreißer hat einen Anzug an. Schade, dass das Kino trotz der zentralen Lage so wenig Besuch findet. Wie kann man bei so einem Layout nur weiterhin Multiplexe bevorzugen…

002.JPG001.JPG003.JPG

Sopranos Mafiabox für 50 Eier

Eintrag vom: 21.11.2011 | von: Basti | in: Preisfuchs

Schlagwörter: ,

0

Bei Amazon gibt es derzeit die Soprano-Mafiabox mit 28 DVDs für  52,97 Euro. Vielleicht ja für den ein oder anderen interessant!

Hier der Link