Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

coaster.de – Launch am 1. August

Eintrag vom: 31.07.2011 | von: Basti | in: Erlebniswelten, Internet & Co

Schlagwörter: ,

0

Am 1. August ist es soweit.

Dann gibt es das Coaster-Blog nur noch unter http://blog.coaster.de und unter http://www.coaster.de  startet das Portal „coaster.de – coasters. parks. news.“. Eigentlich läuft die Webseite in der Beta-Phase schon seit Juni.

coaster.de ist nichts Besonderes. Es soll aber endlich Alle versorgen, die bei coaster.de vorbeisurfen und auf der Suche nach den neuesten Themenparks- und Achterbahn-Neuigkeiten ist. coaster.de ist ein News-Aggregator: Dort werde ich regelmäßig Neuigkeiten von den vielen anderen Seiten zusammentragen und verlinken. Bei coaster.de findet man also übersichtlich die Park-Neuigkeiten, die derzeit im Netz diskutiert werden.

Neben der eigentlichen Webseite, die am 1. August offiziell launcht, gibt es auch eine Facebook-Seite, einen Twitter-Account, einen RSS-Feed und einen Newsletter. Recht viel mehr soll und wird coaster.de eigentlich auch garnicht sein – schließlich hab ich mehr als genug Projekte am Laufen. Aber angesichts der Tatsache, dass ich mich in letzter Zeit immer wieder mal mit Leuten über Achterbahnen, Parks und Spaßbäder (die coaster.de auch beinhalten wird) diskutiere, wird es vielleicht auch wirklich mal wieder Zeit, coaster.de für das zu nutzen, für was es eigentlich mal geplant war.

Und nochmal: Für alle Blog-Leser ändert sich nichts, alle Achterbahn- und Freizeitpark-Fans können ab 1.8. gerne hin und wieder mal auf coaster.de vorbeischauen und sehen, ob dort irgedwelche spannenden neuen Artikel oder Videos verlinkt sind.

Gerrisage

Eintrag vom: 30.07.2011 | von: Basti | in: Privates

3

Gut hat er’s gemacht, der Gerrie.

Schlecht hat er’s germacht, der Basti. Denn der hat wieder mal seinen Hut irgendwo liegen lassen. Aaargh!

Oslo

Eintrag vom: 29.07.2011 | von: Basti | in: Gesellschaft

Schlagwörter: ,

1

Die Polizei lässt den Attentäter 90 Minuten vor sich hinschießen. Das TV-Team ist bereits längst mit dem Helikopter am Aufnahmen machen über der Insel. Warum? Weil man erst die Spezialkräfte abwarten muss, heißt es. Geile Polizei ist das. Kommt einem als Deutscher bekannt vor? Nein? Sollte es aber. Ungewöhnlicher ist, dass der Täter diesmal nicht erschossen wird (entschuldigung, ich meinte sich dann doch selbst erschießt). Aber wie man mit sowas umgeht, haben wir ja bei Timothy McVeigh schon gelernt. Was für ein Zufall, dass der Täter keine öffentliche Anhörung erhält.

Ach ja, und mal wieder wird der medial-rezipirenden Gesellschaft der Fakt aus dem Gehirn radiert, dass wir auch diesmal nicht einen Täter haben, sondern zwei. Mal wieder. Ganz im Ernst, NATO, langsam wird’s einfallslos.

Phobos 1953 bei UIG

Eintrag vom: 28.07.2011 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: ,

2

Der Münchner Publisher UIG Entertainment hat sich die Rechte zum Horror-Adventure Phobos 1953 gesichert. Das Spiel erscheint in der von UIG neu aufgelegten Reihe „Play Indie“.

Im Spiel will der KGB die Ausdauer des Menschen steigern und die Möglichkeiten der Telepathie, sowie den Einfluss von Angst auf den menschlichen Organismus testen. So erforscht der Spieler das Experiment und löst Rätsel über die Auswirkungen auf die menschliche Psyche. Baiseren soll Phobos auf wahren Begebenheiten. Entwickler ist Phantomery Interactive, die bereits mit Outcry Gruseliges unter die Leute brachten. UIG möchte mit seiner „Play Indie!“-Reihe langfristig Indie-Developern eine bessere Marktchance geben, erklärt Christoph Bayer, Geschäftsführer UIG Entertainment:

„Ein gutes Spiel muss nicht immer teuer sein! Wir fördern unabhängige Entwicklungsstudios die qualitativ hochwertige Spiele produzieren und machen sie dem Käufer zu günstigen Preisen zugänglich.“

Ein genaues Releasedatum ist noch nicht bekannt. Kosten sollen die Play-Indie-Titel maximal 29,99 Euro. Bin gespannt und hab mit UIG schon einen Termin auf der gamescom ausgemacht…

Geburtstag

Eintrag vom: 27.07.2011 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: ,

1

Was für eine Feier!

Was als verrückte Idee begann ist gestern ja mal voll eingeschlagen: Basti feiert spontan und per Facebook-Flashmob seinen 30. Geburtstag nach! Und bei mir gilt ja: Entweder ich feiere garnicht, oder ich feiere richtig und verrückt! Gestern Abend war richtig angesagt! Kurzfristig, spontan, spaßig!

Wer schlau war, hat den Link entdeckt, und war dabei. Essen und Trinken gab es in Hülle und Fülle und jeder durfte dabei sein. Gekommen sind viele! Freunde von der Arbeit, Verwandte aus der Familie, Bekannte von Norddeutschland bis Rosenheim! Gefeiert haben wir an der Theresienwiese und ein guter Freund von meinem Chef hat sich um das Catering gekümmert (Danke! Beim nächsten Mal aber mehr Wein!!) *g*. Essen war super und die Bedienungen nett (vor allen Dingen die, mit der G.-Punkt sich über die das Nachkriegsdeutschland unterhalten hat, ihr wißt, wen ich meine!).

Aber der Abschuss war ohne Zweifel der Magier, den ihr für mich organisiert habt. Cool! Ich liebe Magier. Wer nicht dabei war, hat echt was verpasst! Eine Privatvorstellung in der Kongresshalle nebenan für alle Besucher. Was für eine Überraschung! Irgendwie war ich aber auch ganz froh, dass er mich mit Ausnahme des Fotos verschont hat. Ich habe heute Abend nur noch Zeit, ein kleines Video davon hochzuladen – mehr Fotos der Feier folgen natürlich bald!

Am Ende des Videos ging mit der Akku aus, ich hab aber noch ein paar Aufnahmen von der „Basti“-Mental-Sache. Lad ich später hoch. 😉 Hätte ich das gewusst, hätte ich die richtige Kamera mitgenommen. Die Lautstärke des Videos ist ein wenig gering, aber es lohnt sich, genau zu zuhören. Spaßig ist es allemal!

Mehr demnächst!

 

 

Schee war’s!

Eintrag vom: 26.07.2011 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: ,

5

Liebe Freunde!

Geil war’s! Super war’s! Ich bin noch ganz geplättet und schau mir grad die Fotos durch. Vielleicht schaffe ich es heute Nacht noch, einen kleinen Videoschnippsel hochzuladen. Wenn nicht, dann irgendwann morgen. Cool, dass so viele Leute mitgefeiert haben, obwohl ich die Anmeldung und die Location nur ganz geheimnisvoll bei Facebook angemeldet habe (ihr habt ja dann verstanden, warum!) und es nur unter der Woche ging! Ihr seid die Besten!

Kurzsicht-Schwimmbrillen von googleyed.co.uk

Eintrag vom: 25.07.2011 | von: Basti | in: Internet & Co

Schlagwörter: ,

15

Vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach Schwimmbrillen. So weit, so ungewöhnlich.

Ungewöhnlicher ist es aber durchaus, wenn man Schwimmbrillen in seiner Sehstärke sucht. Normalsichtige können das ja kaum nachvollziehen: Kontaktlinsen vertrage ich nicht, also bin ich in Schwimmbädern praktisch nur blind unterwegs. Aber es müsste doch eine Möglichkeit geben, Schwimmbrillen auch mit Stärke zu bekommen, dachte ich mir.

Gedacht, gesucht!

Angebote gibt es tatsächlich einige. Die Preise sind teilweise bestialisch. In Deutschland habe ich keine Brille unter 100 Euro entdeckt. Und dann bin ich über goggleyed.co.uk gestolpert. Um ehrlich zu sein: Ich dachte zunächst, es sei Betrug: eine Schwimmbrille in meiner Sehstärke und meinem extremen Zylinder für unter 15 Pfund? Kaum zu glauben. Die Seite selbst ist etwas spartanisch und Kontaktinformationen oder Hintergründe der Firma, die dahintersteckt, findet man kaum.

Ich hab gepokert und trotzdem eine Brille bestellt. Bei dem geringen Preis dachte ich mir, kannst du nicht viel falsch machen. Wider erwarten wurde ratz fatz per Luftpost geliefert. Die Brille ist prima, sieht auch gut aus, im neutralen schwarz – und ich kann unter Wasser sehen! Erster Probetest im Galaxy in Erding – trotz rasanter Rutschen hält die Brille bombenfest. Was für ein neues Erlebnis im Spaßbad! Sicher: Der Blick ist durch die Glubsaugen etwas ungewöhnlicher als durch meine normale Brille, aber zum ersten Mal in meinen Leben kann ich sogar die Vorschriftentafeln der Rutschen erkennen (leider keine Ausreden mehr!) oder den Übersichtsplan der Therme lesen. Im Ernst: Ein ganz neues Lebensgefühl!

Dann noch die Probe aufs Exempel mit dem Kundendienst: Ich will mir das rechts Glas austauschen lassen. Wegen meines harten Zylinders reagiere ich da je nach Brille empfindlich und muss manchmal etwas herumprobieren, bis ich die richtige Stärke für mich habe. Der Kundendienst antwortet prompt und erklärt mir sehr ausführlich Alles, was ich über die Herstellung der Brille und das Gläserauswechseln wissen möchte. Der Kontakt ist sehr persönlich – nächster Pluspunkt! Ein weiteres Glas zum Auswechseln erhalte ich kostenlos zugeschickt. Superb!

Kurz und knapp: Ich kann jedem, der Brillenträger ist, den Kauf einer solchen Brille bei goggleyed.co.uk empfehlen. Two Goggles up!

(Fotos (c) Gerrie, thx!)

Nerdcognito

Eintrag vom: 24.07.2011 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: ,

4

Jetzt dachte ich immer, dass man bei mir nicht sofort merkt, dass ich ein Computer-Nerd bin. Doch dann fotografiert mich irgendso ein dahergelaufener alter Mann stehend neben so einem. Tja…

Foto (c) Musal

 

Weit und breit am Breitenstein (1622m)

Eintrag vom: 23.07.2011 | von: Basti | in: Fotos

Schlagwörter: ,

0

Am Sonntag war es soweit: Wir machten uns mit einer lustigen Truppe auf zum Breitenstein – ein Nachbar des Wendelstein, der aber dank seiner Lage und schlechteren Erschließung bei weitem nicht so überlaufen ist, dafür fast ebenso schön!

Warum es gut ist, mit mir zu arbeiten…

Eintrag vom: 22.07.2011 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: ,

3

… weil ich für meine Arbeitskollegen am morgen leckere Waffeln backe! (*bitte ein Shrek-Gesicht einfügen*).

Und vielleicht glaubt mir Cécile es nun endlich! So, ich hoffe das ist damit nun endlich gesesselt! (Aprospos: Nette IGDA-Party! Danke, marchsreiter!)