Winnenden – Der gemachte Täter und die unterdrückten Beweise

Vor kurzem hat Andreas Hauss in Stuttgart (wenn ich mich recht entsinne) einen Vortrag über Winnenden gehalten. Leser meines Blogs kennen ja meine Meinung und/oder die Beiträge dazu. Ich stimme Haus nicht in allen Punkten überein und die Herbeiführung ist zumindest in dem unten verlinkten Zusammenschnitt etwas holprig – trotzdem sind einige auch für mich neue Schwerpunkte und Thesen darin, die diskutierenswert sind. Fakt bleibt für mich vorerst nur, dass irgendwas an der offiziellen Geschichte nicht stimmt – dafür gibt es zu viele Aspekte, die vorne und hinten keinen Sinn machen. Schon gar nicht, wenn man die Obduktion und ein ballistisches Gutachten verweigert. Besten Dank an NuoViso, dass sie den kleinen Vortrag festgehalten haben. Hörens- und sehenswert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.