Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Little Big Planet für die PS3 unter 17 €

Eintrag vom: 28.02.2009 | von: Basti | in: Preisfuchs

0

Jetzt bei play.com.

Akinator

Eintrag vom: 27.02.2009 | von: Basti | in: Internet & Co

0

User generated content kann für zahlreiche lustige Spielchen genutzt werden. Der Akinator errät bekante Figuren, die man sich vorher überlegt hat. Einfach eine Figur denken und die Fragen beantworten. Das Ergebnis ist meist ziemlich gut!

Gib mir die Welt plus 5%

Eintrag vom: 26.02.2009 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , , , ,

0

Viele Kritiker der aktuellen Situation sehen das eigentliche Problem der Krise im Fiat-Money System. Fiat-Money ‚ist Geld, das nicht oder nur teilweise durch reale Vermögenswerte gedeckt ist (Geld per Dekret, wie Dollar oder Euro).‘ Im Prinzip ist heute nahezu jede Währung Fiatgeld, der Dollar wurde Anfang des 20. Jhds. vom Gold abgekoppelt, so dass auch dieses Geld prinzipiell nicht von einem Gegenwert gedeckt sein muss. Kritiker verurteilen, dass bei Fiat-Money derjenige, der das Geld mit nahezu keinen Kosten in Umlauf bringen kann (das sind in der Regel die Zentralbanken und wohlgemerkt nicht der Staat (mit Ausnahme der Münzen)) eine ziemliche Machtposition erlangt. Gleichzeitig destabilisere es die Wirtschaft, weil das System die Wirtschaft zwangsweise aufblase, bis die angehäuften Probleme durch Entschuldung (z.B. Hyperinflation) am Staatsbürger abgebaut werden müssen. ‚Fiat-Money hat nur so lange einen Wert, wie die Marktteilnehmer (Haushalte, Banken und andere Unternehmen) diesem einen Wert beimessen. Durch Erklärung zum gesetzlichen Zahlungsmittel mit unbegrenzt schuldbefreiendem Annahmezwang, mit dem Geldforderungen beglichen werden können, die der Gläubiger akzeptieren muss, kann ein Staat die Marktteilnehmer innerhalb des Währungsraums zwingen, bestimmten Zahlungsmitteln einen Wert beizumessen. Dennoch besteht durch beliebige Vermehrbarkeit die Gefahr eines langfristigen teilweisen oder totalen Wertverlustes (siehe auch Staatsbankrott). Anschauliche Beispiele sind verschiedene Währungskrisen (Hyperinflation), hervorgerufen unter anderem durch Vertrauensverlust und Abweisung durch die Gläubiger anderer Währungsräume (unter anderem Deutsche Inflation 1923, Argentinien-Krise).‘ Befürworter wiederum verweisen auf die Notwendigkeit des wirtschaftlichen Ankurbelns und der Gefahr der Deflation bei der Kopplung von Währungen an materielle Werte. Hier ein Film des Vereins Neue Impulse aus der Sicht der Kritiker, der eigentlich ganz nett gemacht ist und gerade heute wieder aktuell wird:

Wollen Sie einen Schnaps weniger mit uns trinken?

Eintrag vom: 23.02.2009 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter:

0

Arbeiten in Wiesbaden…

Eintrag vom: 22.02.2009 | von: Basti | in: Fotos

Schlagwörter: , ,

0

Foto von Sascha R.

Hugh Jackman als Oscar-Host zu haben…

Eintrag vom: 21.02.2009 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: ,

0

… war definitiv ne gute Wahl. Endlich mal jemand, der für den Opener noch wirklich was richtiges einstudiert und damit zumindest etwas Glämmer in die Show bringt. 🙂 Grüße vom morgen garantiert übernächtigten B. ,-)

Sin City Steelbook 5,50 €

Eintrag vom: 20.02.2009 | von: Basti | in: Preisfuchs

Schlagwörter: , , ,

0

Die Version kommt in einem Steelbook, ist in deutsch auf 2 CDs und beinhaltet die Extended Version. Kaufen. Versandkosten liegen bei 1,10 €. Der Preis gilt, wenn man in Pfund zahlt. Wer noch keine Kreditkarte hat, kann mal hier weiterlesen.

Gute Filme, nicht so gute Filme

Eintrag vom: 19.02.2009 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , ,

0

Nicht so guter Film:

Guter Müller-Stahl, flacher Owen, noch flachere Story.

Guter Film:

Selbst Frankfurt hat bei Hader gut mitgelacht, auch wenn sie vermutlich nur die Hälfte verstanden haben. Einige Szenen sind für einen ‚Kammerspielfilm‘ sehr gut geplant, auch technisch, z.B. wenn ein Unfallauto aus der Sicht des Opfers ins Wasser geschoben wird.