Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

So sehen Terrorverdächtige aus…

Eintrag vom: 08.05.2008 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: , , , ,

0

(eben live aufgenommen, mit Asus Eee Webcam!)

Verrückte Woche. Nicht nur habe ich Uwe Boll getroffen und durch eine E-Mail Roaming-Kosten in Höhe von 220 € verursacht, nein, jetzt zeigt auch Vater Staat sein wahres Gesicht. Ich wusste ja, dass sich mein opportunistischer Blog irgendwann rächen würde, Aber der Reihe nach. Der Frankfurter Flughafen kriegt von mir ab heute offiziell die Note für die beschissenste Abfertigung, die ich in meinem ganzen Leben je gesehen habe, Stundenlanges Warten an der Passkontrolle. Wer kommt auf die Idee, für ein ganzes Terminal 2 (zwei!) Passkontroll-Stellen zu öffnen. Blöd vor allen Dingen, wenn da auch noch das Flugpersonal durch muss. Das darf dann fleissig über Fastpass-Lines einfädeln. Dass es sich dann selbst dort staut, zeigt ungefähr, wie schlecht die Abfertigung ist. Nun gut, dass der Frankfurter Airport ganz grundsätzlich ein heiloses Chaos ist (wer mal mit dem Auto drum rum gefahren ist, weiß in etwa, wie es drinnen aus sieht), ist bekannt. Nach zig-fachem hin und her laufen finde ich irgendwann ein Gate, dass meins sein könnte. Doch zuvor der Security-Check. Und wer wird rausgezogen? Na klar ich! Terrorverdacht! Koffer öffnen. Gürtel ausziehen. ‚Ja wieso piepts denn da überall? Und welche merkwürdigen Sachen da im Handgepäck sind! Bitte mal mitkommen!‘ Es wird der Verdacht auf Sprengstoff geäußert. Na Sowas! Bitte Laptop auspacken. ‚Gerne, hier!‘ Nein, nur meine Fingerabdrücke dürfen auf dem Gehäuse sein. ‚Ach?‘ Laptop wird geöffnet und auf Sprengstoff untersucht. ‚Wieso haben sie denn soooo nen kleinen Laptop?‘ Meine Fingerabdrücke wandern in den Scanner. Mikrobiologisches Gutachten, keine Sprengstoff-Spuren… Langer Rede, kurzer Sinn – irgendwann durfte ich dann doch wieder gehen. Und jetzt sitze ich mit meinem Asus Eee am Gate und tippe diesen Text auf einer viel zu kleinen Tastatur. Flug eigentlich um 20 Uhr. Verspätung! Wie lange? Keine Ahnung! Aer Lingus war eh noch nie pünktlich.