Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Kostenlose o2 Sim-Karten

Eintrag vom: 30.04.2008 | von: Basti | in: Telekommunikation

Schlagwörter: , , ,

0

o2 verschenkt vom 2. bis zum 6. Juni LOOP-Karten. Das Angebot ist ausschließlich im Internet unter http://www.o2-freikarte.de erhältlich. Die o2 LOOP Freikarte ist kostenlos, eine handelsübliche o2 LOOP Card kostet regulär 14,99 Euro, ist in einschlägigen Callshops aber zumeist günstiger zu haben. Jede Aufladung der Karte ab 15 Euro wird von o2 mit jeder Menge Bonus-SMS belohnt. Diese können in alle deutschen Mobilfunknetze versendet werden. Kunden, die sich innerhalb des Aktionszeitraums für eine der Freikarten entscheiden, profitieren zeitlich unbegrenzt von einem Bonus-System. Wer 15 bis 19,99 Euro auflädt, bekommt 150 Bonus-SMS, bei 20 bis 29,99 Euro sind es 300 SMS und bei 30 Euro und mehr sind es 500 SMS. Die Bonus-SMS stehen ab Aufladung und SMS-Bestätigung einen Monat zur Verfügung, ungenutzte Bonus-SMS verfallen danach. Für Gespräche zahlen die Kunden 15 Cent pro Minute in alle deutschen Netze, SMS werden abseits der Bonus-SMS mit 19 Cent berechnet. Das Startguthaben der SIM beträgt 1 Euro. Quelle: teltarif.de

Crayon Physics gewinnt Independet Games Award

Eintrag vom: 29.04.2008 | von: Basti | in: Games

Schlagwörter: ,

0

Ich liebe simple Spielideen, die innovativ sind, süß aussehen und dann noch so ne geile Mukke haben:

Hier ein Videointerview mit dem finnischen Macher. Irgendwie ein herzensguter Mensch, wie’s scheint.

Call-in-TV.de gehört jetzt CallActive

Eintrag vom: 28.04.2008 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , ,

0

Das kritische Internetforum ‚Call-In TV‘ hat seine bekannte Internet-Domäne verloren – ausgerechnet an die schwer kritisierte Callactive GmbH. Die Internetdomäne call-in-tv.de gehört nicht mehr Marc Döhler, der unter dieser Adresse ein kritisches Forum rund um die Praktiken verschiedener Hersteller von Anrufsendungen betrieben hat. Seit dem heutigen Samstag ist die Domäne laut Denic-Eintrag nun im Besitz der Callactive GmbH, die unter anderem für die Sender Viva, Comedy Central und Nick umstrittene Anrufsendungen herstellt und die in Döhlers Forum häufig im Zentrum der Kritik steht. Mehr dazu…

Interactive Movie für die Wii

Eintrag vom: 27.04.2008 | von: Basti | in: Games

0

Die interaktiven Spielfilme haben die Wii erreicht:

TOWEL DAY!

Eintrag vom: 26.04.2008 | von: Basti | in: Notiz

0

Nicht vergessen!!

Eben marschiere ich…

Eintrag vom: 25.04.2008 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: , , , ,

0

… so wie fast jeden Abend meine Runde durch die hessische Landeshauptstadt. Doch irgendwas stimmt nicht. Ganz und gar nicht. Es sind Leute auf der Straße. Gut gelaunt. Und teilweise sogar jung. Ein SuperRTL-Truck. Ein Nintendo-Van. Besoffene fragen mich, ob ich aus Bayern komme (wieso sieht man mir das immer sofort an?). Was ist passiert? Um rund 23 Uhr finde ich des Rätsels Lösung: => http://www.kranzplatzfest.de

Das bedeutenste Fest in Wiesbaden, hat man mir dann offenbart. Und ich konnt’s kaum glauben! Mit Live-Musik! Naja, davon hab ich nicht mehr so viel gehört, denn um 23 Uhr wird in Wiesbaden abgebaut. Trotz Wochenende. Naja, ich muss morgen auch noch was arbeiten. Und die ältere Bevölkerung (also rund 90%) von Wiesbaden will ja eigentlich schon um 9 schlafen. Da treten dann so Bands auf wie Downtown Gringos oder Timi Rough Band. Das ziemlich Beste, was Wiesbaden dieses Jahr zu bieten habe, meinte dann ein Einheimischer zu mir. Ich hätte jetzt angegeben können, dass in meiner bayrischen Heimat bei einer 1200 Einwohner Stadt auch schon mal Wipeout, Jeanette Biedermann oder Yvonne Catterfeld aufgetreten sind – aber das hätte glaub ich nicht wirklich gezogen. ,-) Also zieh ich einfach einmal durch die Massen und stelle fest: Sich durch Massen drängeln fühlt sich in Wiesbaden auch nicht anders an. Jedenfalls blöd, wenn man weder Geld dabei noch Freunde in der Stadt hat. Ach, das Fest geht ja noch zwei Tage. Die kommenden Bands darf ich ja auf keinen Fall verpassen. Blöd nur, dass ich morgen arbeite. Und blöd, dass ich danach nach Frankfurt fahre. Wiesbaden, ich weiß, du hast es schwer. Foto (c) Wiesbaden.Eins.de

That’s Wiesbaden!

Eintrag vom: 24.04.2008 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: , ,

0

Villa – Villa – Casino – BrainGame – Theater – Villa – Villa – Basti – Villa – Villa – Grünzeugs – Villa – Villa – Berg – Villa – Villa – Kirche – Villa – Villa – Ende:

Mukke: Robin Stine (pod free audio)

Neue eteleon Kostenlos Angebote!

Eintrag vom: 23.04.2008 | von: Basti | in: Telekommunikation

Schlagwörter: , , , ,

0

Der Münchner Provisionshändler 😉 eteleon beginnt wie immer eine Komplett Kostenlos-Aktion und verschenkt wieder zahlreiches Zeugs.

Derzeit gibt es unter anderem folgende Geschenke rechnerisch völlig gratis: Apple iPod Nano 4GB 3. Generation Sony PSP TomTom ONE 19′ TFT Bildschirm … und andere Geschenke!

Alle fleissigen Mitleser meines Blogs kennen die Abwicklung bei eteleon ja bereits: Der Clou: Man schließt über eteleon einen Mobilfunkvertrag mit Debitel ab. Aber: Alle Fixkosten werden von eteleon bezahlt! Man bekommt also die gewählten Geschenke kostenlos zugeschickt (keine Versandkosten) und außerdem eine Überweisung über 717,60 €uro. Diese deckt die kompletten Mindestumsatz für 24 Monate ab. Eine Grundgebühr gibt es nicht. Die Anschlussgebühr wird befreit (wie das funktioniert steht auf einem separatem Zettel im Paket!). De facto sind die gewählten Geschenke damit gratis. Wer nur den Mindestumsatz vertelefoniert und den Vertrag einfach wieder kündigt, zahlt auch nix, nicht mal die Telefongebühren!

Was gibt es zu beachten? 1. Der Vertrag muss innerhalb der ersten 21 Monate gekündigt werden, damit er sich nicht automatisch um 12 Monate verlängert. 2. Die Auszahlung der 717,60€ kann man nach rund einem Monat im Login veranlassen und werden dann direkt aus Konto gebucht – so hat man noch einen schönen Zinseffekt! 3. Debitel schaltet automatisch einen sogenannten ‚Verbindungschecker‘, den man deaktivieren sollte, da er ab dem 7. Monat 3,00 € im Monat kostet!

Das funktioniert online über www.debitel.de, wenn man sich mit seiner neuen Mobilfunknummer einloggt. Wer also auf der Suche nach einer kostenlosen Sony PSP ist oder ein neues Handy braucht, der wird hier fündig. Für alle Dauerskeptiker: Ich mach Mobilfunk-Provisionsgeschäfte seit mittlerweile fast 10 Jahren. Warum das funktioniert? Weil der Mobilfunkmarkt in Sachen Provision völlig überhitzt ist (schon mal überlegt, warum man in Deutschland so horrend hohe Grund- und Mobilfunkgebühren hat?

Weil die Deppen, die sie nutzen, so Schmarotzer wie mich quersubventionieren). 😉 Ein Risiko gibt es natürlich: Sollte die Firma eteleon, welche für die Abwicklung zuständig ist, sich mit den Provisionen plötzlich auf einer karibischen Insel absetzen oder Pleite gehen, besteht natürlich das Risiko, seine Auszahlung nicht zu erhalten. Wer will, kann sich dafür aber mal die Geschäftszahlen ansehen oder den Laden einfach in der Münchner Innenstadt besuchen und sich von der Seriösität des Ladens selbst überzeugen. 🙂 Also: Viel Spaß beim Geschenke abgreifen! 🙂

Hier die Bestell-Links:

Edit: Eteleon schaltet die Verträge jetzt wohl über mobilcom und nicht mehr debitel. Im Zweifelsfalls auf die Vertragsunterlagen gucken! Kostenlos bleibt das Ganze natürlich trotzdem. Dafür einfach wie immer die Zettel im Paket beachten.

Indy 4 Kurz-Review direkt nach Vorpremiere

Eintrag vom: 22.04.2008 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

Schlagwörter: , , ,

0

Erste Hälfte: Wahres altes Indy Flair! Geil! Zweite Hälfte: Wie erwartet mit zu flacher Charakterentwicklung, schlechter Tempo-Abwegung und unintelligenter Auflösung versaut (war aber vorgewarnt). Kann man sich trotzdem ansehen. Harrison macht ne gute Figur, die meisten Witze zünden. Man merkt aber die Drehbuchfuchserei: Es beginnt wie Teil 3, hat einen kurzen Teil 2 Einschub und endet wie eine Hommage an Teil 1 (aber nicht so cool). Reiht sich definitiv gut ein in die Trilogie und mit Sicherheit keine Enttäuschung, aber natürlich auch keine neue Offenbarung des Abenteuerkinos. Halt einfach ein Indy-Film, der (fast) alles beim Alten belässt. 🙂 Achja: Synchronisation ist wider erwarten doch gut geworden! Und ja, ein altes Artefakt aus den ersten Teilen taucht tatsächlich wieder auf! 🙂

Ich wusste, ich kann was…. ,-)

Eintrag vom: 21.04.2008 | von: Basti | in: Games

0