Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Verschwörung Finito!

Eintrag vom: 24.08.2007 | von: Basti | in: Privates

Schlagwörter: , , , ,

0

Am 30. September schrieb Ruben in die Kommentare: Also ich halte die ganzen 911 Verschwörungstheorien für absoluten Humbug. 911 ist super ausgeschlachtet worden, mehr aber auch nicht. Gerade die Sache mit dem Einsturz ist schon 100 mal erklärt und wissenschaftlich belegt worden. Nun, ich hab ihn gestern noch kurz gefragt, welche Quellen das genau sind, weil mich das natürlich interessiert. Es handelte sich dabei um eine Dokumentation, die fast jährlich auf n-tv läuft und die sich an der offiziellen FAQ von NIST und FEMA orientiert. Mich persönlich überzeugt das leider nicht besonders, zumal man bedenken muss, dass sowohl NIST als auch FEMA Regierungskommissionen sind, deren Geldmittel direkt vom Präsidenten abhängen. Seit der Bush Administration sitzen verstärkt auch Beobachter in diesen Gremien. Es wird dabei vermutet (und NIST-Mitarbeiter haben das auch selbst schon gesagt): Um die Parteilinietreue der Forscher dort sicherzustellen. Auch ansonsten gibt es viele Anomalien was den offiziellen NIST und FEMA Report betrifft. Nicht nur, dass er selbst für mich Laien als absoluter physikalischer Bullshit enttarnt werden kann, auch die Tatsache, dass FEMA bereits am 10. September das ganze notwendige Equipment am Ground Zero hatte, um dort dann den Stahl sofort abzutransportieren und in China einschmelzen zu lassen, lassen wenig Vertrauen in die Arbeit dieser Institute fließen (was Physiker besonders nervt, weil gerade dieser Stahl die (Un-)Richtigkeit der sogenannte Demolition Theory endlich belegen könnte). Dass FEMA und NIST schlampig gearbeitet haben oder zumindest vieles nicht erklären können (was andere Physiker dann wieder lustigerweise schon können) geben sie Gott sei Dank mittlerweile selbst zu. Die Fragen der Verschwörungstheoretiker werden leider auch hier grundsätzlich nicht zufriedenstellend beantwortet. Zum Beispiel zweifelt keiner mehr daran, dass geschmolzenes Metall unter den Gebäuden 1, 2 und 7 gefunden wurde – und das noch Tage nach dem Einsturz. Dieser Aspekt wird vor allen Dingen von den Anhängern der Thermit-Theorie (vornehmlich Physiker und Architekten, Begründer ist hier der Physik-Prof. Steven Jones) als Ansatzpunkt genommen, dass das Fundament der Gebäude durch Thermit-Reaktionen geschwächt wurde, um es zum Einsturz zu bringen. Dieser Vorgang wird z.B. im US-Militär ziemlich häufig verwendet. NIST verneint vehement, jemals etwas von geschmolzenem Metall oder heißen Untergründen gehört zu haben:

Auf solche Spekulationen lasse ich mich aber erst mal ungern ein (man entschuldige diesen Ausflug). Mir ist es lieber, ich zeig ein paar ausgesuchte Videosamples und überlasse jedem selbst seine Meinung: Die einen glauben mir, die anderen nicht. Auch fein. Trotzdem: Ich könnte nach der Woche mit Sicherheit noch 4 weitere Wochen füllen. Die wissenschaftlichen Beweise (ja, die gibt es und ja, auch diese werden immer noch heiß diskutiert) habe ich mir erst Mal aufgehoben. Wer also ein paar (auch renommierte) Wissenschaftler und deren Befunde hören möchte oder wer eine Aussage aus der offiziellen Kommission sehen möchte, die das Vorwissen der Regierung nahezu belegt es aber schon wieder nicht in den offiziellen Report geschafft hat oder wer den CIA-Plan sehen möchte, der als Vorlage für den inszenierten Einsturz gedient haben dürfte (keine Fälschung, liegt auf ner Regierungs-Webseite), der kann in der Umfrage links unten abstimmen, ob es später mal wieder eine Conspiracy-Week geben soll. Material hab ich noch für ein ganzes Jahr. ,-) Bis dahin aber erst Mal endlich reguläres Programm. Vielen Dank für das tolle Feedback über die ganze Woche, dass ich per E-Mail und Instant Messenger erhalten habe! Es ist wichtig, dass der Druck aus der Gesellschaft -auch ausserhalb der USA- nicht aufhören darf… 🙂