Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

WTC Conspiracy Week: Die Wissenschaft in der Schweigespirale (VI)

Eintrag vom: 19.08.2007 | von: Basti | in: Bildung

Schlagwörter: , , , ,

0

Warum hört man so wenig über diese Verschwörungstheorien? Wo sind die Wissenschaftler? Warum wird es nicht diskutiert, wenn es so viele Leute interessiert? Warum beschäftigen sich Physiker, Statiker, Politik- und Medienwissenschaftler nicht mit diesem Thema? Nun, ganz einfach: Weil sie dann gefeuert werden. Von den zahlreichen Beispielen hab ich mir Prof. Kevin Barrett herausgesucht. Nicht weil ich seine Position und seine Forschung für besonders wertvoll halte, sondern weil ich es spannend finde, wie ein gefährlich werdender Akademiker durch die Medien konsequent demontiert wird. Hier spricht sich Barret zum ersten Mal in einer Nachrichtensendung zu dem Thema aus:

Ich denke, jeder wird mit mir übereinstimmen, dass das alles andere als ausgewogen berichtet war, oder? Ich kann’s verstehen, dass der Prof am Ende ein klein wenig austickt (ja, es ist FOX, aber ich hab z.B. auch Beispiele von NBC, von der ARD gibt’s auch was). Was passiert: Barret wird umgehend vom Dienst suspendiert. Die Uni kann sich so einen Professor in Zukunft nicht mehr leisten. Das Ansehen könnte darunter schaden. Fein, wenn die Bildung auch bereits der politischen Meinung untersteht. Aber es kommt noch besser: Kaum kommen die Verschwörungstheorien wieder hoch, lädt man Barret doch gleich nochmal ein, nur um ihn erneut zu demontieren und die Kritiken im Keim zu ersticken. Da wird nicht nur immer und immer wieder auf seine Suspension angespielt, sondern auch das einzige Argument angeführt, dass die Medien haben: Wäre das alles wahr, dann würden die Medien doch darüber berichten! Hahahaha. Angesichts so eines Trugschluss-Arguments muss man schon ein bischen lachen, oder? Kommunikationswissenschaftler nennen sowas Schweigespiraleffekt: Was nicht in den Medien validiert wird kann auch nicht wahr sein, und da es nun mal nicht wahr ist, müssen es die Medien auch nicht validieren. Saubere Welt ist das. Bitte guckt Euch das Video an. Auch wenn man auf Seiten von Moderator Billy steht, ist es trotzdem noch sehr unterhaltsam:

Übrigens: Das ist kein amerikanisches Phänomen. Auch an deutschen Unis ist das Conspiracy Thema nicht erwünscht. Sowas nennt man Zensur. Und die ist in einer Demokratie und nach unserem Grundgesetz per Definition eigentlich verboten.