Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Interaktiver Darkride kommt nach Deutschland

Eintrag vom: 15.09.2006 | von: Basti | in: Erlebniswelten

Schlagwörter: , , , ,

0

Groß war bei mir die Vorfreude, als der Europa Park ankündigte, für 2007 endlich mal wieder einen der von mir so lange herbeigesehnten Darkrides zu konstruieren! Ein interaktiver noch dazu! Hurra!! Etwas enttäuschend ist dagegen das nun vorgestellte Konzept. Irgendwie werde ich da mit dem EP nie warm. Nun hat man es ja schon bei allen bisher bestehenden Themenfahren nie verstanden, Spannungsbögen, Geschichten oder gar ein schlüssiges Gesamtkonzept zu entwickeln – oder wollte es angesichts des Themen- und Kulturanspruchs des Parks vermutlich auch garnicht. Bei einem Darkride des Typus ‚interaktiv‘ hatte ich mir eigentlich Besserung erhofft. Nicht wirklich: Die Attraktion heißt scheinbar Abenteuer Atlantis (welch kreativen Assoziationen dieser Titel in meinem Gehirn wohl wecken mag…) und beinhaltet zwei Charaktere, die mich in ihrer Charakterstudie jetzt auch nicht wirklich sonderlich ansprechen – sollten sie aber, immerhin gehen die Gäste gemeinsam mit ihnen auf Reise.

Atlantis

Im Großen und Ganzen will man halt wieder eine ‚familiengerechte‘ Attraktion entwerfen – zumal das Thema Darkride-Shooter (wovon ich ausgehe, dass es so einer wird) in Deutschland aus Jugendschutzgründen mal wieder eh ein Problem ist. Trotzdem hätte ich mir nach dem sehr gelungene ‚Werbespot‘ eine deutlich spannungsgeladenere Ausrichtung gewünscht. Ein wenig realitätsnähere Actionorientierung (z.B. mit ‚richtigen‘ Helden oder einem gewieften Expeditionsteam, coolen Gadgets und raffinierten U-Booten – halt generell ein größeres ‚Scope‘) hätten mir persönlich besser gefallen als ein oller Prof mit einer Schildkröte – und ich bin mir sicher, auch die jüngeren Fahrer hätten das aufregendere Szenario sofort adaptiert. Nichts desto trotz erwartet uns damit der erste große Darkride in Deutschland seit langem. Auch wenn der EP weiterhin seine altbackenen Konzepte fährt: Ich freu mich drauf!

EP-Fans.de>