Aktuelle Features:

KaiserüberschreitungKaiserüberschreitung Der Sommer geht dem Ende entgegen. Zeit, um ein paar schöne Naturbilder der vergangenen Tage herauszukramen. Hier Aufnahmen von unserer Kaiserüberschreitung: [peg-image...

Weiterlesen

AdventureX 2018 (II)AdventureX 2018 (II) Auf der AdventureX haben wir zwei Podcasts aufgenommen. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr alles verpasst habt, dann hört doch mal hier rein: Tag 1 Tag 2

Weiterlesen

Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im Sommer!Spitzen auf dem Viggar, Rasten im Wald und Rodeln im... Diesen September gab es wieder eine kleine 2-Tages-Tour. Dabei ging es quer über die Tuxer und Stubaier Alpen auf die Viggarspitze und über die Maria Waldrast mit dem Rodel...

Weiterlesen

Hansa-Park im aktuellen PodCoasterHansa-Park im aktuellen PodCoaster Der Hansa-Park hat sich vom Außenseiter zum Big-Player entwickelt. Wir reden in unserm aktuellen PodCoaster-Podcast über Masterpläne und den neuen Gyro-Drop-Tower 2019: Begonnen...

Weiterlesen

Auf den BeslerAuf den Besler Der Besler ist eine nette, einsteigerfreundliche Halbtagestour im Allgäu - ideal für den Ausklang der Sommersaison, wenn die Tage -wie jetzt im November- bereits ziemlich...

Weiterlesen

Making a MurderMaking a Murder Ich schaue gerade Making a Murder, bzw. hole es nach. Bislang bin ich zum Fall "ungespoilered" und erlebe die Entwicklung quasi noch in Echtzeit. Die Doku-Serie begleitet...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Movieland (4/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Farrenpoint über WasserfälleFarrenpoint über Wasserfälle Der Farrenpoint ist ein einfach zu besteigender Gipfel im Mangfall-Gebirge. Über den sehr kleinen, inoffiziellen Parkplatz der Jenbacher Wasserfälle (Platz für ca. 6...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: EftelingFreizeitpark-Quick-Check 2018: Efteling Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7)Freizeitpark-Quick-Check 2018: Bayern Park (1/7) Bereits einige Freizeitparkbesuche liegen dieses Jahr hinter mir. In dieser Woche mache ich mal jeden Tag ein Kurzreview eines anderen Freizeitparks. Dabei stehen vor allen...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Luftblase 2.0

Eintrag vom: 07.09.2006 | von: Basti | in: Notiz

Schlagwörter: , , , ,

0

Sie sind zurück! Die peinlich-naiven StartUp-Existenzgründer. Aktuelles Beispiel: Ehssan Dariani des Newcomer-Netzwerks StudiVZ – im Prinzip eine reine (und wohl kaum lizenzierte) Kopie des auch in Amerika nicht unumstrittenen facebook.com. Die Peinlichkeiten des Gründers reichen von Nazi-Geburtstagseinladungen bis hin zu peinlichen Videos, in denen er hübschen Blondinnen in U-Bahnen und Toiletten nachstellt (pikanterweise in einer wohl ebenso trotzigen Reaktion von spreadshirt.de bei YouTube eingestellt). Wie auch immer, Holtzbrinck hat mal eben rund 2 Millionen Dollar in das Plagiat geschossen und hofft jetzt auf einen saftigen Gewinn – man munkelt von einem Verkauf an facebook.com (Klage von denen wegen Klau wäre vielleicht auch eine Option). Indes häufen sich die Kritikvorwürfe – wenn der Facebook.com-Deal noch unter Dach und Fach gebracht werden soll, dann möglichst bald. Neben einer mittlerweile mysteriös wieder entfernten Newsmeldung über Plagiatsvorwürfe von der Berliner Morgenpost warnen mittlerweile sogar schon die AStAs der Unis vor einer Anmeldung bei dem Portal: „Wir raten von einer Nutzung des StudiVZ ab. Studierenden die über Accounts verfügen, empfehlen wir, diese zu kündigen.“ Grund der Negativpropaganda sind vor allen Dingen Stalking-Vorwürfe einer Gruppe, die sich bevorzugt an weibliche Teilnehmerinnen des Portals heranmachten und ’sexuell belästigten‘. Pikanterweise wollte auch ein Gründungsvater Mitglied dieser Stalker-Gruppe werden – was ja auch perfekt zu den einzelnen Videos unseres Herrn Dariani passt. Klasse, dacht ich mir! Endlich ein Grund für mich, nach den lokalisten und openBC auch für diesen Mist anzumelden – nervende Werbeanrufer und Vertreterbesuche hatten an mir schon immer eine helle Freude (naja, eigentlich liegt die Freude am Ende immer auf meiner Seite) – mal sehen, wie gut die Stalker bei mir wegkommen. Schließlich bin ich deCerteau-Anhänger. Und da ich an Datenschutz eh nicht mehr glaube (hey, ich bin jetzt Blogger, ich lebe mit der Veröffentlichung all meiner Peinlichkeiten) – oder wie das GoetheBlog ganz treffend dazu formuliert: ‚Wenn mir in zehn Jahren jemand vorwirft, ich hätte mal mit einer Terroristin gefrühstückt, dann weiß ich doch nicht, ob das an meiner StudiVZ-Freundesliste liegt – oder daran, dass die Telekom meine Telefonkontakte längst an den Meistbietenden versteigert hat.‘ – trage ich also freudig meine intimsten Geheimnisse ein und meine peinlichsten Fotos hoch, nutze die ganzen toll-kopierten Funktionen des Systems und verlinke noch möglichst viel anderer Freunde über die (zugegeben ganz nette) Fotoalben-Funktion, damit die sich am Ende alle schön ärgern können, wenn sie mit mir in Verbindung gebracht werden, sobald ich micht am Eifelturm in die Luft gesprengt habe. Tja, nun: Seit Donnerstag ist die Seite mal wieder down. Wegen Sicherheitslücken, wie es heißt. Man käme wohl so Dienstag wieder… Mal ehrlich, eine Webseite mit mehreren Millionen Euro Venture Kapital im Hintergrund und mittlerweile über 50 Mitarbeitern (hab garnicht gewusst, dass deutsche Studenten soviel Arbeit machen) fast ne Woche nicht auf die Beine zu kriegen – das ist schon fast genauso peinlich wie Darianis Weiberanmache. Scheinbarer Hintergrund: Der mehr als schusselig zusammengeflickte Code hatte mehr als nur eine Sicherheitslücke. So seien teilweise private Daten von externen Bots ausgelesen und gespeichert worden, wird in der Szene gemunkelt. Diese Fehler sollen nun behoben werden. Mann – was diese Downtime z.B. bei Amazon.de kosten würde! Oder vielleicht wird StudiVZ momentan auch schon gerade an das Mark Zuckerberg Imperium verkauft – wer weiß das schon sicher? Ich freue mich jedenfalls auf die vielen weiteren Peinlichkeiten, egal von welcher Seite – Blog-Poser Don Alphonso hat für diesen Fall neue intime Vorwürfe angekündigt. Und welch Freude: Ich bin nun ein Teil davon…