Aktuelle Features:

GehrenspitzeGehrenspitze Eigentlich wollte ich nur bis zur Wettersteinhütte, vielleicht noch bis zur Erinnerungshütte - aber das wär's dann auch gewesen. Tatsächlich wurde der Abendspaziergang...

Weiterlesen

Jugendverderbernacht Nr. 30Jugendverderbernacht Nr. 30 Wegen Zeitmangel und vollem Terminkalender mehr ein provisorischer Mitschnitt, aber als Erinnerungsstütze und fürs Filmeinführungs-Archiv reicht es allemal! Danke wie immer...

Weiterlesen

Über den Edelsberg nach NesselwangÜber den Edelsberg nach Nesselwang Ein Tour von Pfronten-Weißbach über die Höllschlucht auf den Edelsberg und dann über die Alpspitz weiter nach Nesselwang (mit Rodelabfahrt von der Alpspitzbahn). War super!

Weiterlesen

Into the Inferno - Filmgespräch mit Werner HerzogInto the Inferno - Filmgespräch mit Werner Herzog Es gibt scheinbar bislang auf Youtube kein ausführliches Filmgespräch vom sonst so gesprächigen Werner Herzog über seinen neuen Film "Into the Inferno". Ich ändere das...

Weiterlesen

Skyline Park Familien-HalloweenSkyline Park Familien-Halloween Heute einen kleinen Ausflug zur Familien-Halloween-Eröffnung in den Skyline Park gemacht. Sicher: Der Park zählt immer noch zu den kleineren und die Jahrmarkts-Herkunft...

Weiterlesen

CamdromeCamdrome Vor drei Jahren tauchte auf einer Spielemesse in den USA ein alter, blutverschmierter Rechner mit einer Webcam auf. Auf ihm wurden mehrere Spielfilm-Adventures der 90er und...

Weiterlesen

Alpgartensteig und HochschlegelAlpgartensteig und Hochschlegel Ein spannender Steig führt in 3,5 Stunden von Bayerisch Gmain auf den Hochschlegel (1688m): Der Alpgartensteig. Schön luftig und mit einer wirklich wild-surrealen Natur...

Weiterlesen

Wir testen Breakout CologneWir testen Breakout Cologne Anlässlich der Gamescom waren wir bei Adventure-Treff für euch auch in einem Escape-Game unterwegs. Breakout Cologne von David Ruda (wir berichteten) hat vor einiger Zeit...

Weiterlesen

Vom Kieneckspitz zum KienjochVom Kieneckspitz zum Kienjoch Eine famose Gratwanderung von Graswang über den alten Enningmoos-Steig zur Kieneckspitz und von dort weiter über das Joch bis zum Geißsprungkopf und dann über die wildromantische...

Weiterlesen

Interview mit Splendy Interactive (The Bunker)Interview mit Splendy Interactive (The Bunker) Ich habe auf der gamescom auch ein Gespräch mit Allan Plenderleith (Regisseur) und Simon Sparks (Produzent) des FMV-Spiels "The Bunker", das im September 2016 erscheint,...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Anecken am Brauneck

Eintrag vom: 14.07.2016 | von: Basti | in: Fotos

0

Eigentlich immer wieder ein schöner Gebirgsstock, der trotz Skigebiet-Erschließung erfreulich unverbaut und Richtung Benediktenwand schnell richtig urig wird…

brauneck1 brauneck2 brauneck3

… Bewegtbildeindrücke gibt es z.B. im Video vom Latschenkopf hier.

astragon bringt Microids-Adventures in den Handel

Eintrag vom: 13.07.2016 | von: Basti | in: Games

0

Wie die Adleraugen unseres Adventure-Treff-Lesers uwero eben sichteten, erscheint der dritte Teil von Syberia in Deutschland unter dem Label von astragon. Bei Amazon wird der Titel bereits geführt. Erscheinungstermin soll der 1. Dezember sein. Die Sicherung der Rechte durch astragon dürfte auch erklären, warum vor kurzem die deutsche Sprachausgabe für Syberia 3 auf Steam hinzugefügt wurde.

Ebenfalls Teil des Microids-Deals scheint Yesterday Origins zu sein, der Nachfolger von Der Fall John Yesterday aus dem Hause Pendulo (“Runaway”). Publisher Microids hat scheinbar auch hier die deutschen Retail-Vertriebsrechte des Titels an astragon gegeben. Das düstere Spiel soll am 29. September erscheinen und auch hier verspricht die Produktbeschreibung deutsche Sprachausgabe. Bei Amazon kostet es derzeit 29,99 Euro

Sommerrodeln am Kolben

Eintrag vom: 12.07.2016 | von: Basti | in: Notiz

0

Eine kleine Sommerrodeltour von Linderhof auf den Pürschling und weiter zum Kolbensattel, wo der Start der Sommerrodelstrecke ist… immer wieder gern gemacht. Fotos des Trips gibt’s bei LoMa hier.

Und ein Video der Sommerrodelbahn bei mir:

Europa Park startet Radio

Eintrag vom: 11.07.2016 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

P1030764.jpgMit dem Europa-Park Radio schließt der Park eine weitere Lücke zum Disneyland Paris. Dort gibt es schon länger das Disney Village Radio – eine eigene Radiostation, die den Außenbereich des Parks brandet und Besucher mit Resort-Informationen versorgt, auch via Internet.

Das Europa-Park Radio startet offiziell zur Eröffnung des irischen Themenbereichs und dient natürlich in erster Linie dazu, volle Kontrolle über die Beschallung zu haben – auch dort, wo man keine Themenmusik einspielen möchte. Der Radiocharakter bleibt, wird aber durch reines Sale-Radio ersetzt. Schlechte Nachrichten dürften in den News wohl eher nicht zu hören sein, dafür die ein oder andere Resort-News für mehr Upselling und Dauerberieselung von Interessenten via Netz. 😉

Wer mal reinhören möchte kann dies bereits heute hier tun.

Deutsches U-Boot heimlich in Schweden: Erstaunliche Reaktion der Regierungssprecher

Eintrag vom: 10.07.2016 | von: Basti | in: Gesellschaft

0

Kann sich jemand an die U-Boot-Skandale in Schweden erinnern? Unter Wikipedia sind die hier verzeichnet.

Es handelt sich dabei um U-Boot-Sichtungen, die immer wieder fremden, in jüngster Zeit primär russischen U-Booten in die Schuhe geschoben und das dann als Provokation gedeutet wurden. Die Vorfälle wurden genutzt, um die Angst gegenüber Russland zu nähren und gleichzeitig die Überwachung der Grenzen und das Militäretat zu stärken. Effektiv handelt es sich dabei also um eine false flag, wie auch Wikipedia berichtet:

“2016 wurde bekannt, dass eigene U-Boote Ursache für vermeintlich fremde Sonar-Signale verantwortlich waren. Zuvor hatte dieser Vorfall, in Zuge der Wahrnehmung der Bedrohung durch Russland, zur Erhöhung des Militäretats Schwedens beigetragen: (…) Verschlüsselte Sendungen auf einer von russischen Einheiten benutzten Notfrequenz wurden aufgezeichnet. Es könne sich um die Kommunikation eines U-Bootes mit einem Militärstützpunkt in Kaliningrad handeln. Kurz darauf räumte das schwedische Militär ein, Details bewusst falsch gemeldet zu haben, unter der Begründung, Auslandsdienste über die Erkenntnisse der schwedischen Marine im Unklaren zu lassen. Die schwedische Regierung stellte nach Abschluss der Untersuchungen am 14. November 2014 fest, dass schwedische Hoheitsgewässer zweifelsfrei von einem kleineren Unterwasserfahrzeug verletzt worden sind. Sie sprach von einem „groben und inakzeptablen“ Vorfall. Im Juni 2016 gab der schwedische Verteidigungsminister bekannt, dass es sich um ein schwedisches U-Boot gehandelt hatte. (…) Bereits 2014 teilte das schwedische Militär mit, bewusst Falschangaben zu U-Boot-Sichtungen gemacht zu haben.”

Eigentlich per se schon eine inakzeptable Sache – und dann sehe ich in der Bundespressekonferenz dieses Verhalten der deutschen Regierungssprecher bezüglich eines weiteren Vorfalls 2015, die ich schon beachtlich finde:

Quelle: Tilo Jung

Restaurant am Samstag: Heimgarten

Eintrag vom: 09.07.2016 | von: Basti | in: Artikel

1

Heute mal einen kleiner “Balkaner” in meiner “Hood” ausprobiert. Keine Webseite, keine große Werbung, keine großen Preise. Denn günstig ist der Laden. Für gerade mal 10 Euro gibt’s im Heimgarten z.B. Cevapcici, Ražnjići, Pommes, Djuwetschreis, Saucen und Salat. Uns hat’s da heute nur reingezogen, weil der Schinken Peter völlig überfüllt war und ich trotzdem gerne im Biergarten sitzen wollte.

heimgarten1

Ich fand’s super. Man sitzt trotzdem ein bischen im Grünen, abseits der großen Straßen und versteckt in einem Garten, Bedienung freundlich, Preise wie erwähnt äußerst günstig und Portionen kaum zu schaffen. Einfache, bürgerliche Küche – aber durchaus lecker. Das merkt man sich und kommt gern wieder.

Nachdem es kein Webseite gibt, schreibe ich hier einfach die Adresse hin: Heimgartenstr. 23, 81539 München (an der U2, Silberhornstraße oder Untersbergstraße).Kann man machen!

heimgarten2

Kienjoch (Preview)

Eintrag vom: 08.07.2016 | von: Basti | in: Notiz

0

Kraxel-Spaziergang im Ettaler Ammergebirge über den spektakulären Grat von der Kieneckalm bis zum Kienjoch. Fantastisches Gebirge. Keine bewirtschafteten Hütten (mehr), keine (realistischen) Markierungen, (fast) keine Menschen. Wanderherz, was willst du mehr? :)


Volles Version folgt. 😉

Ach was? ;)

Eintrag vom: 07.07.2016 | von: Basti | in: Notiz

0

Na sowas!

Wohooo! Adventure-Treff-Party!!

Eintrag vom: 06.07.2016 | von: Basti | in: Games

0

Es ist wieder soweit! Wie jedes Jahr gibt es auch diesmal wieder das große Adventure-Fans-Get-Together auf der gamescom 2016 in Köln. Denn am Freitag, den 19. August organisiert der Treff wieder seinen legendären „Adventure-Community-Treff“.

news20160707

Die Party ist für Spieler und Macher der ideale Ort, um ins Gespräch zu kommen! Es gibt keinen Eintritt und jeder zahlt für seine Getränke und Essen einfach unkompliziert selbst. Wie immer ist es für unsere Planung hilfreich, wenn wir wissen, wie viele Leute ungefähr kommen. Deshalb könnt ihr euch wie jedes Jahr hier beim Adventure-Treff unverbindlich anmelden.

Für unsere internationalen Gäste gibt es außerdem wieder einen englischsprachigen Flyer mit allen Infos und für alle ein eigenes Facebook-Event! Weitere Details verraten wir in den nächsten Wochen. Rührt also wieder kräftig die Werbetrommel für das Adventure-Ereignis des Jahres und vergesst nicht, euch den Termin fett rot in den Kalender einzutragen!

Ihr wart noch nie da? Dann habt ihr schon  mindestens Ragnar Tornquist (The Longest Journey), Ron Gilbert (Monkey Island), Charles Cecile (Baphomets Fluch), Poki (Deponia), Martin Ganteföhr (The Moment Of Silence) und viele weitere spannende Kandidaten verpasst! Don’t miss!! Wir freuen uns auf euch! :)

Jeden Tag ne neue Brause: Himbeer-Ingwer

Eintrag vom: 05.07.2016 | von: Basti | in: Bildung

0

Die beste Limonade des Jahres gibt es nicht etwa in einer schönen, bunten Dose – sondern in einer schlichten Bügelflasche. Stark limitiert. Auf einer Hütte weit entfernt der Zivilisation. Selbstgemacht (heißt es).

Ingwer mit Himbeere – allein die Konstellation ist schon preisverdächtig, schmeckt dann aber auch genauso göttlich wie gedacht: Schöne Schärfe wie bei einem Ingwerbier, aber im Abgang süßblumig nach Himbeer wie eine klassische Limonade. Wow, ich hätte nicht gedacht, dass ein kleines Hüttenteam sowas ausgewogenes zusammenbastelt (auch wenn ich es nicht für ausgeschlossen halte, dass es wirklich Ginger Beer mit Himbeersirup und Himbeerstückchen ist – aber selbst dann hat dieses sehr gelungene Mischverhältnis einen Preis verdient).

Super lecker, ich könnte es literweise trinken. Titelverteidiger des BastiBrausenPreises 2016. 😉

HimbeerIngwerLimo