Aktuelle Features:

Traum-Trip zum BlaueisTraum-Trip zum Blaueis Wundervoll! Eine Wanderung über den Zauberwald auf den Blaueisgletscher mit Übernachtung auf der Blaueishütte. Eine schöne Wanderung im Ramsauer Bergland:

Weiterlesen

Podcast: Shittown, AlabamaPodcast: Shittown, Alabama Die Podcasts von This American Life hatte ich ja schon mal empfohlen (hier) und nun gibt es eine lange, 7-teilige Reihe von Brain Reed, einem der Produzenten von This American...

Weiterlesen

Pornocracy auf dem #DOKfestPornocracy auf dem #DOKfest Gestern habe ich mir Pornocracy von Ex-Pornodarstellerin Ovidie auf dem DOK.fest angeschaut. Im Film geht es darum die Machenschaften hinter der Firma Manwin, jetzt Mindgeek,...

Weiterlesen

Gepantschte MedikamenteGepantschte Medikamente Eine Radio-Reportage über die Probleme bei der Medikamentensicherheit durch Globalisierung. Ein Thema, das ich gar nicht so richtig auf der Uhr hatte. Bei Textil oder Elektronik...

Weiterlesen

Hinterm Hintersee Hintrum...Hinterm Hintersee Hintrum... ... sind wir marschiert: Ja, Bayern hat viele schöne Seen. Das ist einer davon. Schön is' er!

Weiterlesen

Ninjago - The Ride (Legoland)Ninjago - The Ride (Legoland) Ich hab gestern mal den neuen Ninjago-Ride ausprobiert, den es im Legoland gibt - wie bei Merlin üblich ein Klon einer anderen Attraktion in ihren Legoparks. Die bisherige...

Weiterlesen

Tour auf die Wasserwand (1367 m)Tour auf die Wasserwand (1367 m) Eine wundervolle Einsteigertour zum Warmlaufen bietet der Heuberg im Inntal. Vom Waldparkplatz aus sind es nur gut 500 Höhenmeter und maximal 2 Stunden bis auf den Aussichtsgipfel...

Weiterlesen

Rom - Fotos (V)Rom - Fotos (V) Die Engelsburg: Ein beeindruckendes Bauwerk voller Gänge, Überraschungen und Geheimnisse. [peg-image src="https://lh3.googleusercontent.com/-455SLexxjds/WRTu7KZvcnI/AAAAAAAAh8s/vG0LSu3_87UL7kHtHlOg_83fCpMVemuHgCHM/s144-o/panorama_engelsburg11.jpg"...

Weiterlesen

Fränkischer DünenwegFränkischer Dünenweg Der fränkische Dünenweg führt durch von Sand geprägte Landschaften im Landkreis Nürnberger Land. Wir haben die 4. Etappe vom Brunner Berg bis nach Markt Feucht gemacht....

Weiterlesen

Empfehlung: AnSaEmpfehlung: AnSa Sehr leckerer und gar nicht teurer veganer Vietnamese in München: AnSa. Nette Leute, toll angemachtes Essen und vor allen Dingen gibt's die lckeren vietnamesischen Hauslimos...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Oslo

Eintrag vom: 29.07.2011 | von: Basti | in: Gesellschaft

1

Die Polizei lässt den Attentäter 90 Minuten vor sich hinschießen. Das TV-Team ist bereits längst mit dem Helikopter am Aufnahmen machen über der Insel. Warum? Weil man erst die Spezialkräfte abwarten muss, heißt es. Geile Polizei ist das. Kommt einem als Deutscher bekannt vor? Nein? Sollte es aber. Ungewöhnlicher ist, dass der Täter diesmal nicht erschossen wird (entschuldigung, ich meinte sich dann doch selbst erschießt). Aber wie man mit sowas umgeht, haben wir ja bei Timothy McVeigh schon gelernt. Was für ein Zufall, dass der Täter keine öffentliche Anhörung erhält.

Ach ja, und mal wieder wird der medial-rezipirenden Gesellschaft der Fakt aus dem Gehirn radiert, dass wir auch diesmal nicht einen Täter haben, sondern zwei. Mal wieder. Ganz im Ernst, NATO, langsam wird’s einfallslos.

Phobos 1953 bei UIG

Eintrag vom: 28.07.2011 | von: Basti | in: Games

2

Der Münchner Publisher UIG Entertainment hat sich die Rechte zum Horror-Adventure Phobos 1953 gesichert. Das Spiel erscheint in der von UIG neu aufgelegten Reihe “Play Indie”.

Im Spiel will der KGB die Ausdauer des Menschen steigern und die Möglichkeiten der Telepathie, sowie den Einfluss von Angst auf den menschlichen Organismus testen. So erforscht der Spieler das Experiment und löst Rätsel über die Auswirkungen auf die menschliche Psyche. Baiseren soll Phobos auf wahren Begebenheiten. Entwickler ist Phantomery Interactive, die bereits mit Outcry Gruseliges unter die Leute brachten. UIG möchte mit seiner “Play Indie!”-Reihe langfristig Indie-Developern eine bessere Marktchance geben, erklärt Christoph Bayer, Geschäftsführer UIG Entertainment:

“Ein gutes Spiel muss nicht immer teuer sein! Wir fördern unabhängige Entwicklungsstudios die qualitativ hochwertige Spiele produzieren und machen sie dem Käufer zu günstigen Preisen zugänglich.”

Ein genaues Releasedatum ist noch nicht bekannt. Kosten sollen die Play-Indie-Titel maximal 29,99 Euro. Bin gespannt und hab mit UIG schon einen Termin auf der gamescom ausgemacht…

Geburtstag

Eintrag vom: 27.07.2011 | von: Basti | in: Privates

1

Was für eine Feier!

Was als verrückte Idee begann ist gestern ja mal voll eingeschlagen: Basti feiert spontan und per Facebook-Flashmob seinen 30. Geburtstag nach! Und bei mir gilt ja: Entweder ich feiere garnicht, oder ich feiere richtig und verrückt! Gestern Abend war richtig angesagt! Kurzfristig, spontan, spaßig!

Wer schlau war, hat den Link entdeckt, und war dabei. Essen und Trinken gab es in Hülle und Fülle und jeder durfte dabei sein. Gekommen sind viele! Freunde von der Arbeit, Verwandte aus der Familie, Bekannte von Norddeutschland bis Rosenheim! Gefeiert haben wir an der Theresienwiese und ein guter Freund von meinem Chef hat sich um das Catering gekümmert (Danke! Beim nächsten Mal aber mehr Wein!!) *g*. Essen war super und die Bedienungen nett (vor allen Dingen die, mit der G.-Punkt sich über die das Nachkriegsdeutschland unterhalten hat, ihr wißt, wen ich meine!).

Aber der Abschuss war ohne Zweifel der Magier, den ihr für mich organisiert habt. Cool! Ich liebe Magier. Wer nicht dabei war, hat echt was verpasst! Eine Privatvorstellung in der Kongresshalle nebenan für alle Besucher. Was für eine Überraschung! Irgendwie war ich aber auch ganz froh, dass er mich mit Ausnahme des Fotos verschont hat. Ich habe heute Abend nur noch Zeit, ein kleines Video davon hochzuladen – mehr Fotos der Feier folgen natürlich bald!

Am Ende des Videos ging mit der Akku aus, ich hab aber noch ein paar Aufnahmen von der “Basti”-Mental-Sache. Lad ich später hoch. 😉 Hätte ich das gewusst, hätte ich die richtige Kamera mitgenommen. Die Lautstärke des Videos ist ein wenig gering, aber es lohnt sich, genau zu zuhören. Spaßig ist es allemal!

Mehr demnächst!

 

 

Schee war’s!

Eintrag vom: 26.07.2011 | von: Basti | in: Privates

5

Liebe Freunde!

Geil war’s! Super war’s! Ich bin noch ganz geplättet und schau mir grad die Fotos durch. Vielleicht schaffe ich es heute Nacht noch, einen kleinen Videoschnippsel hochzuladen. Wenn nicht, dann irgendwann morgen. Cool, dass so viele Leute mitgefeiert haben, obwohl ich die Anmeldung und die Location nur ganz geheimnisvoll bei Facebook angemeldet habe (ihr habt ja dann verstanden, warum!) und es nur unter der Woche ging! Ihr seid die Besten!

Kurzsicht-Schwimmbrillen von googleyed.co.uk

Eintrag vom: 25.07.2011 | von: Basti | in: Internet & Co

15

Vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach Schwimmbrillen. So weit, so ungewöhnlich.

Ungewöhnlicher ist es aber durchaus, wenn man Schwimmbrillen in seiner Sehstärke sucht. Normalsichtige können das ja kaum nachvollziehen: Kontaktlinsen vertrage ich nicht, also bin ich in Schwimmbädern praktisch nur blind unterwegs. Aber es müsste doch eine Möglichkeit geben, Schwimmbrillen auch mit Stärke zu bekommen, dachte ich mir.

Gedacht, gesucht!

Angebote gibt es tatsächlich einige. Die Preise sind teilweise bestialisch. In Deutschland habe ich keine Brille unter 100 Euro entdeckt. Und dann bin ich über goggleyed.co.uk gestolpert. Um ehrlich zu sein: Ich dachte zunächst, es sei Betrug: eine Schwimmbrille in meiner Sehstärke und meinem extremen Zylinder für unter 15 Pfund? Kaum zu glauben. Die Seite selbst ist etwas spartanisch und Kontaktinformationen oder Hintergründe der Firma, die dahintersteckt, findet man kaum.

Ich hab gepokert und trotzdem eine Brille bestellt. Bei dem geringen Preis dachte ich mir, kannst du nicht viel falsch machen. Wider erwarten wurde ratz fatz per Luftpost geliefert. Die Brille ist prima, sieht auch gut aus, im neutralen schwarz – und ich kann unter Wasser sehen! Erster Probetest im Galaxy in Erding – trotz rasanter Rutschen hält die Brille bombenfest. Was für ein neues Erlebnis im Spaßbad! Sicher: Der Blick ist durch die Glubsaugen etwas ungewöhnlicher als durch meine normale Brille, aber zum ersten Mal in meinen Leben kann ich sogar die Vorschriftentafeln der Rutschen erkennen (leider keine Ausreden mehr!) oder den Übersichtsplan der Therme lesen. Im Ernst: Ein ganz neues Lebensgefühl!

Dann noch die Probe aufs Exempel mit dem Kundendienst: Ich will mir das rechts Glas austauschen lassen. Wegen meines harten Zylinders reagiere ich da je nach Brille empfindlich und muss manchmal etwas herumprobieren, bis ich die richtige Stärke für mich habe. Der Kundendienst antwortet prompt und erklärt mir sehr ausführlich Alles, was ich über die Herstellung der Brille und das Gläserauswechseln wissen möchte. Der Kontakt ist sehr persönlich – nächster Pluspunkt! Ein weiteres Glas zum Auswechseln erhalte ich kostenlos zugeschickt. Superb!

Kurz und knapp: Ich kann jedem, der Brillenträger ist, den Kauf einer solchen Brille bei goggleyed.co.uk empfehlen. Two Goggles up!

(Fotos (c) Gerrie, thx!)

Nerdcognito

Eintrag vom: 24.07.2011 | von: Basti | in: Notiz

4

Jetzt dachte ich immer, dass man bei mir nicht sofort merkt, dass ich ein Computer-Nerd bin. Doch dann fotografiert mich irgendso ein dahergelaufener alter Mann stehend neben so einem. Tja…

Foto (c) Musal

 

Weit und breit am Breitenstein (1622m)

Eintrag vom: 23.07.2011 | von: Basti | in: Fotos

0

Am Sonntag war es soweit: Wir machten uns mit einer lustigen Truppe auf zum Breitenstein – ein Nachbar des Wendelstein, der aber dank seiner Lage und schlechteren Erschließung bei weitem nicht so überlaufen ist, dafür fast ebenso schön!

Warum es gut ist, mit mir zu arbeiten…

Eintrag vom: 22.07.2011 | von: Basti | in: Privates

3

… weil ich für meine Arbeitskollegen am morgen leckere Waffeln backe! (*bitte ein Shrek-Gesicht einfügen*).

Und vielleicht glaubt mir Cécile es nun endlich! So, ich hoffe das ist damit nun endlich gesesselt! (Aprospos: Nette IGDA-Party! Danke, marchsreiter!)

Wallfahrer

Eintrag vom: 21.07.2011 | von: Basti | in: Notiz

0

In meinem Heimatort Altötting kann man nicht so einfach mit dem Fahrrad durch die Prärie fahren. Denn Altötting ist ein Wallfahrtsort. Das heißt, da wallfahren Leute hin. Und die begegnen einem wirklich an den unwirklichsten Plätzen. Man kann ihnen wortwörtlich nicht entkommen. Beispielsweise selbst wenn man mit dem Rad durch die jenseitigste Feldpampa des Landkreises donnert – und plötzlich durch solche Leute abgebremst wird und warten muss. Und wartet. Und wartet…

Hut ab, Klassentreffen!

Eintrag vom: 20.07.2011 | von: Basti | in: Fotos

0

Schön war’s, am Klassentreffen! Schade, dass wir keine Zeit mehr gefunden haben für ein richtiges Abendprogramm, aber nichtsdesto trotz haben denke ich die Meisten trotzdem Spaß gehabt.