Aktuelle Features:

GehrenspitzeGehrenspitze Eigentlich wollte ich nur bis zur Wettersteinhütte, vielleicht noch bis zur Erinnerungshütte - aber das wär's dann auch gewesen. Tatsächlich wurde der Abendspaziergang...

Weiterlesen

Jugendverderbernacht Nr. 30Jugendverderbernacht Nr. 30 Wegen Zeitmangel und vollem Terminkalender mehr ein provisorischer Mitschnitt, aber als Erinnerungsstütze und fürs Filmeinführungs-Archiv reicht es allemal! Danke wie immer...

Weiterlesen

Über den Edelsberg nach NesselwangÜber den Edelsberg nach Nesselwang Ein Tour von Pfronten-Weißbach über die Höllschlucht auf den Edelsberg und dann über die Alpspitz weiter nach Nesselwang (mit Rodelabfahrt von der Alpspitzbahn). War super!

Weiterlesen

Into the Inferno - Filmgespräch mit Werner HerzogInto the Inferno - Filmgespräch mit Werner Herzog Es gibt scheinbar bislang auf Youtube kein ausführliches Filmgespräch vom sonst so gesprächigen Werner Herzog über seinen neuen Film "Into the Inferno". Ich ändere das...

Weiterlesen

Skyline Park Familien-HalloweenSkyline Park Familien-Halloween Heute einen kleinen Ausflug zur Familien-Halloween-Eröffnung in den Skyline Park gemacht. Sicher: Der Park zählt immer noch zu den kleineren und die Jahrmarkts-Herkunft...

Weiterlesen

CamdromeCamdrome Vor drei Jahren tauchte auf einer Spielemesse in den USA ein alter, blutverschmierter Rechner mit einer Webcam auf. Auf ihm wurden mehrere Spielfilm-Adventures der 90er und...

Weiterlesen

Alpgartensteig und HochschlegelAlpgartensteig und Hochschlegel Ein spannender Steig führt in 3,5 Stunden von Bayerisch Gmain auf den Hochschlegel (1688m): Der Alpgartensteig. Schön luftig und mit einer wirklich wild-surrealen Natur...

Weiterlesen

Wir testen Breakout CologneWir testen Breakout Cologne Anlässlich der Gamescom waren wir bei Adventure-Treff für euch auch in einem Escape-Game unterwegs. Breakout Cologne von David Ruda (wir berichteten) hat vor einiger Zeit...

Weiterlesen

Vom Kieneckspitz zum KienjochVom Kieneckspitz zum Kienjoch Eine famose Gratwanderung von Graswang über den alten Enningmoos-Steig zur Kieneckspitz und von dort weiter über das Joch bis zum Geißsprungkopf und dann über die wildromantische...

Weiterlesen

Interview mit Splendy Interactive (The Bunker)Interview mit Splendy Interactive (The Bunker) Ich habe auf der gamescom auch ein Gespräch mit Allan Plenderleith (Regisseur) und Simon Sparks (Produzent) des FMV-Spiels "The Bunker", das im September 2016 erscheint,...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Jugendgefährdende Erwartungshaltungen

Eintrag vom: 04.02.2011 | von: Basti | in: Film, Kultur, Natur

2

Eben die Short Story Collection von Lynn “Elfen Lied” Okamoto gekauft.

Ich erwarte mir unnatürlich vollbusige Minderjährige, sexuell aufgeladene Gewaltphantasien gepaart mit einem Touch femininer Master-and-Servant-Paradoxa als Sinnbild weiblichem Dualismus zwischen archetypischem Opfer- und neuzeitlicher Karriererolle, durchzogen von einem freud’schem Vaterkomplex als Allübergreifende Karikarierung, mindestens einem frauenfeindlichem Plotelement, bei dem Alice Schwarzer durchdrehen würde, viel wehendes Haar, geflüsterte, unter Verantwortungslast oder schierer Lametierung kollabierender Gefühls- ud Gedankenausbrüche auf hoch philosophischen und sozialkonträrem Niveau, eine Vergewaltigung, ein paar wegfliegende Körperteile (in SlowMo) und zwischen all dem ein hoffungslos naiver Kerl, der nicht mal ansatzweise begreift, was um ihn herum passiert und warum – Meine Welt!!

Ob Lynn das alles schafft? Mal schauen. Die obligatorische “Ab 18” klebt zumindest auf der Box.

Diese Stille, is scho nach’m Gottschalk?

Eintrag vom: 03.02.2011 | von: Basti | in: Notiz

0

Ich geb’s zu. Ein bischen gehen mir die Haare im Blickfeld schon ab. Naja, und die Anderen auch. Ein abendlicher Blick in die Vergangenheit nach links, zu einer Gruppe, die so ähnlich heißt wie eine Muppet-Figur spricht. Und alles, was mit Muppets zu tun hat, kann nur gut sein.

Stay tuned!

P1010982.JPG

For Ivo with Love!

Eintrag vom: 02.02.2011 | von: Basti | in: Fotos

0


Ivo, ich weiß, du wirst diesen Blogeintrag vermutlich nie lesen, aber ich wollte Dich trotzdem wissen lassen, dass wir soeben auf dich angestoßen haben. Gibt das nicht ein wohlig, warmes Gefühl im Bauch, wenn man weiß, dass jemand im saukalten München an einen denkt? Ich denke schon! Prost!

Jojo mit seiner Bloody Mary. Ich bin ein wenig traurig, dass ich mich nicht auf ein Kampftrinken eingelassen hab. Aber ich bin standhaft. Ne andere Person soviel ich weiß auch.


Das Movie’s (ja, mit Genetiv-S!). Lang nicht mehr drin gewesen. Enttäuschend: Es gab keine heiße Schokolade mit Sahne mehr!

Verzweifelter Versuch, die Unlust eines täglichen Blogeintrags mit dem wahllosen Fotografieren irgendwelcher Lichtquellen mittels Handy.

Gegenseitiges Extrem-Online-Post-Fotografiering!

Achja, in Tron waren wir auch. Mit Subwoofer-Massagen. Mehr dazu vielleicht später.

How much wood would a woodchuck chuck? (in 720p HD)

Eintrag vom: 01.02.2011 | von: Basti | in: Games

4

Wir waren unvorbereitet, das Setup war schlecht, Ron spricht ziemlich leise – aber trotzdem: Wir haben tatsächlich ein Interview mit ihm. Mit Ron! Dem Schöpfer von Maniac Mansion und Guybrush Threepwood. Hier ist das Ergebnis. Und, achja: Ich hab wirklich vergessen meinen Hut aufzuziehen! Sorry for that!

Fotos von dem Event findet ihr [weiterhin hier].

Game Forum Germany 2011

Eintrag vom: 31.01.2011 | von: Basti | in: Fotos

1

Von Donnerstag auf Freitag war ich auf der Konferenz Game Forum Germany. Neben einem spannenden Workshop-Programm und ein wenig Networking mit netten Kollegen habe ich für Adventure-Treff.de auch ein kleines Interview mit LucasArts-Legende Ron ‘Monkey Island’ Gilbert geführt. Wir haben uns schrecklich blamiert, aber das gehört bei den Treff’lern ja ohnehin dazu. Hier ein paar Fotoeindrücke des Tages und Abends. Einige davon wurden ja gestern auch bereits bei Adventure-Treff.de veröffentlicht, einige aber auch noch nicht… 😉

P1020237.JPGP1020008.JPGP1020010.JPG

Die nordmedia lädt ein zum Game Forum Germany. Durch die Veranstaltung führt Eku Wand, bekannt durch das Adventure Berlin Connection. Er präsentiert: Noah Falstein, bekannt durch die Indiana-Jones-Adventures. Er präsentiert…

P1020046.JPGP1020056.JPGP1020058.JPG

… Ron Gilbert. Bekannt. Berühmt. Berüchtigt. Er präsentiert: Maniac Mansion. Und die LucasArts-Adventure-Historie!

P1020071.JPGP1020072.JPGP1020069.JPG

So sieht der Gott des Adventures aus.

P1020077.JPGP1020103.JPGP1020004.JPG

Weitere Referenten: Mike Acton (Insomniac Games), Ryan Challinor (Harmonix) und Staatssekretär Dr. Oliver Liersch, für den wir das nächste Mal ein Schnapps-Trinkspiel einführen möchten.

P1020097.JPGP1020095.JPGP1020126.JPG

Alte Bekannte: Florian Stadlbauer (Deck13), Marco Dyziek (Ed Venture Studios), Marco Rosenberg (KingArt, mit Gummihuhn).

P1020129.JPGP1020118.JPGP1020139.JPG

Außerdem: Wolpertinger Games und Bit Barons, Daedalic und recht abseits: LucasArts-Mitstreiter Noah Falstein.

P1020135.JPGP1020136.JPGP1020137.JPG

1. Bild: Jörg Beilschmidt möchte nicht fotografiert werden. In der Tür: Jan ‘Poki’ Müller-Michaelis.
2. Bild: “Nein, wir fotografieren nicht, Jörg.” Hinter ihm: Jan ‘Poki’ Müller-Michaelis (nicht im Bild).
3. Bild: Jörg behält uns ab sofort im Auge. Hinter ihm: Jan ‘Poki’ Müller-Michaelis’ Hand.

P1020148.JPGP1020161.JPGP1020172.JPG

Gemütliches Chillen im Sol Y Mar mit Game-Größen!

P1020166.JPGP1020169.JPGP1020155.JPG

Marco zaubert sich hinter einer Cocktail-Karte weg, meinereiner und das leckere Buffet!

P1020179.JPGP1020209.JPGP1020226.JPG

Der Abend wird spät, die Gespräche lockere. Wir packen gemeinsam mit Deck13 und KingArt ein paar JoWood-Witze aus.

P1020243.JPGP1020242.JPGP1020153.JPG

Nett war’s. Nächstes Jahr gerne wieder.

Sneak Peak: Gilbert im Gespräch

Eintrag vom: 30.01.2011 | von: Basti | in: Notiz

0

Ja, wir haben ihn tatsächlich interviewed. Den Schöpfer eines ganzen Game-Genres. Den Schöpfer eines weltberühmten Möchte-Gern-Piraten. Und eines Tentakels. Wir haben uns dabei schrecklich blamiert und ich habe heute beim Schneiden das Beste getan, es so gut wie möglich zu kaschieren: Ron Gilbert.

Der Macher von Maniac Mansion. Oder SCUMM. Oder The Secret of Monkey Island. Das Video folgt demnächst bei Adventure-Treff.de. Fotos wird es auch geben.

Apropos: Das Foto oben ist von Falko Löffler. Und ich hab ihn nicht mal gefragt, ob ich es nutzen darf. So frech bin ich. Andererseits hat er welche von mir auch auf seinem Blogeintrag verwendet. Gut, da hat er allerdings nachgefragt. Pssst, vielleicht merkt er es nicht.

Ihr kennt Falko Löffler nicht? Hier hab ich mit ihm gesprochen, kurz nachdem er das obige Foto geschossen hat:


[Download]

Manga-Experte wegen Kinderpornographie verurteilt

Eintrag vom: 29.01.2011 | von: Basti | in: Medien

3

Jetzt ist es also soweit. Simon Lundström, der Manga-Experte und -Übersetzer aus Schweden, wurde wegen dem Besitz von Kinderpornographie verklagt. Unter seinen 3 Millionen Bildern seiner riesigen Manga-Sammlung seien laut dem Rechtsspruch 39, die als pornographische Darstellung von Kindern gewertet werden. Die Tatsache, dass Manga, die schon ganz generell mit einem kindlich-lieblichen Look arbeiten, mittlerweile überhaupt zur Kinderpornographie zählen können, verdanken wir einigen Gesetzesverschärfungen, die auch die virtuelle, sexuelle Darstellung im Rahmen von Minderjährigen betrifft.

So hab ich mich schon bei der deutschen Veröffentlichung des von mir hoch geschätzen Animes Elfen Lied gewundert, dass der ADV so ein Risiko einer ungeschnittenen Version eingegangen ist. Schließlich ist die Serie nicht nur dauerhaft sexuell aufgeladen, auch vor der drastischen Darstellung einer Kindvergewaltigung schreckte Autor Lynn Okamoto nicht zurück. Nicht falsch verstehen: Elfen Lied ist trotz seines Spiels mit dem Feuer unserer archetypischen, hier fast schon stereotypisch-stilisierten Geschlechtsdefinitionen weit jenseits eines Doing-Gender-Ansatzes, und seiner gleichwohl noch relativ freud’scher Psychoanalyse eine durchweg menschliche Geschichte. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass der große Erfolg der Elfen-Lied-Saga bei (nebenbei bemerkt) beiderlei Geschlechts gerade auf eine gewisse Ventilwirkung dieser sexuellen Aufladung zurück zu führen ist. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass Elfen Lied ohne diese Spannung (und damit mein ich nicht den übertriebenen Fan-Service) nur ansatzweiße so funktioniert hätte, halte ich es für einen Skandal, dass wir mit der Kinderpornographie-Keule nun auch über den wichtigen Einsatz solcher stilistischen Mittel drüberziehen und langfristig eine Schere im Kopf installieren.

Viel schlimmer als die Strafe für Simon Lundström ist für mich daher die Stigmatisierung einer Sache, die ich für diskutierenswert halte – ganz unabhängig davon, dass wir weiter einen Standpunkt einer ganzen Comickultur ausschließen, ohne auch nur ansatzweise darüber reflektiert zu haben. Das Gericht in Schweden sieht das anders. Demnach sei die Kinderpornographie in bildhafter Form bereits ebenso Kinderverachtend und daher strafbar. Ich finde, allein die Tatsache, echten Mißbrauch an Kindern auf dieselbe Ebene zu drücken wie den narrativen Umgang damit, ist entwürdigend für alle Mißbrauchsopfer.

(Zu Deutschlands Verteidigung füge ich hinzu, dass dort derzeit Pornographie erst als solche gilt, wenn die “Gesamttendenz ausschließlich oder überwiegend auf das lüsterne Interesse an sexuellen Dingen abzielt”, was man Elfen Lied nun hoffentlich noch nicht vorwerfen kann. Nichtsdesto trotz sind solche Sachen natürlich Auslegungssache, gerade wenn es um emotional aufgeladene Themen wie die Kinderpornographie geht).

In jedem Action- oder Horrorfilm heute kommen Gewaltakte an Erwachsenen vor. Deswegen kann ich aber genauso wenig reale, strafbare Gewalt mit virtuellen Special-Effects gleich setzen. Zugegeben: Die Zeiten gab’s auch mal, wo Regisseure für Splattereinlagen eingesperrt wurden, weil den Richtern die Differenzierung zwischen realer und fiktiver Gewalt schlicht gefehlt hat und sie sich vom äußeren Schein der Szene haben blenden lassen. Und wenn beispielsweise Kindermißbrauch oder die Sexualität von Kindern ein integraler Bestandteil einer Geschichte ist, so wie das bei vielen Animes und Mangas der Fall ist, dann gehört dieses stilistische Mittel auch erlaubt, diskutiert, reflektiert und nicht verdrängt.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie die Sache um Simon Lundström weitergeht, und ob ich irgendwann meine DVD-Boxen von Urotsukidoji, Elfen Lied, GANTZ, When They Cry oder meine Mangas von “Eden” dem Müllschlucker übergeben muss, wie das derzeit einige Verrückte in Schweden machen.


Mehr über den Fall auf karlandersson.se

Deep in the Carribean. The City of Hanover.

Eintrag vom: 28.01.2011 | von: Basti | in: Notiz

0

After a 48 hours day, I’m looking forward to my bed. What a nice conference! Was happy to see all of you there. And this guy:


Mission accomplished. More to come!

Büroansichten

Eintrag vom: 27.01.2011 | von: Basti | in: Games

2

So sah es heute, äh, gestern in unserem Büro draußen aus…

… und so drinnen:

… Und  mehr wird nicht verraten! 😉 Wir sehen uns heute auf dem Game Forum Germany. Naja, zumindest den ein oder anderen von Euch seh ich da.

Und Ron.

Bribbeldibub!

Spontane DSi-Fundstücke

Eintrag vom: 26.01.2011 | von: Basti | in: Games

0

Was man nicht alles auf alten SD-Karten findet! Bilder von nem ersten NintendoDSi-Test (von damals, das hab ich ja völlig verdrängt). Verrückt! Wird Zeit, dass der 3DS kommt, damit ich in 3 Jahren banale Stereoskop-Fotos finde und ohne Mitwissen der darauf befindlichen Personen posten kann. Lange hat sich der DSi jedenfalls funktionell nicht in meinem Gedächtnis gehalten, auch wenn die PowerGoo-Funktion für ein paar Minuten spaßig war.