Aktuelle Features:

GehrenspitzeGehrenspitze Eigentlich wollte ich nur bis zur Wettersteinhütte, vielleicht noch bis zur Erinnerungshütte - aber das wär's dann auch gewesen. Tatsächlich wurde der Abendspaziergang...

Weiterlesen

Jugendverderbernacht Nr. 30Jugendverderbernacht Nr. 30 Wegen Zeitmangel und vollem Terminkalender mehr ein provisorischer Mitschnitt, aber als Erinnerungsstütze und fürs Filmeinführungs-Archiv reicht es allemal! Danke wie immer...

Weiterlesen

Über den Edelsberg nach NesselwangÜber den Edelsberg nach Nesselwang Ein Tour von Pfronten-Weißbach über die Höllschlucht auf den Edelsberg und dann über die Alpspitz weiter nach Nesselwang (mit Rodelabfahrt von der Alpspitzbahn). War super!

Weiterlesen

Into the Inferno - Filmgespräch mit Werner HerzogInto the Inferno - Filmgespräch mit Werner Herzog Es gibt scheinbar bislang auf Youtube kein ausführliches Filmgespräch vom sonst so gesprächigen Werner Herzog über seinen neuen Film "Into the Inferno". Ich ändere das...

Weiterlesen

Skyline Park Familien-HalloweenSkyline Park Familien-Halloween Heute einen kleinen Ausflug zur Familien-Halloween-Eröffnung in den Skyline Park gemacht. Sicher: Der Park zählt immer noch zu den kleineren und die Jahrmarkts-Herkunft...

Weiterlesen

CamdromeCamdrome Vor drei Jahren tauchte auf einer Spielemesse in den USA ein alter, blutverschmierter Rechner mit einer Webcam auf. Auf ihm wurden mehrere Spielfilm-Adventures der 90er und...

Weiterlesen

Alpgartensteig und HochschlegelAlpgartensteig und Hochschlegel Ein spannender Steig führt in 3,5 Stunden von Bayerisch Gmain auf den Hochschlegel (1688m): Der Alpgartensteig. Schön luftig und mit einer wirklich wild-surrealen Natur...

Weiterlesen

Wir testen Breakout CologneWir testen Breakout Cologne Anlässlich der Gamescom waren wir bei Adventure-Treff für euch auch in einem Escape-Game unterwegs. Breakout Cologne von David Ruda (wir berichteten) hat vor einiger Zeit...

Weiterlesen

Vom Kieneckspitz zum KienjochVom Kieneckspitz zum Kienjoch Eine famose Gratwanderung von Graswang über den alten Enningmoos-Steig zur Kieneckspitz und von dort weiter über das Joch bis zum Geißsprungkopf und dann über die wildromantische...

Weiterlesen

Interview mit Splendy Interactive (The Bunker)Interview mit Splendy Interactive (The Bunker) Ich habe auf der gamescom auch ein Gespräch mit Allan Plenderleith (Regisseur) und Simon Sparks (Produzent) des FMV-Spiels "The Bunker", das im September 2016 erscheint,...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Heute: Ghost Train (VR)

Eintrag vom: 14.04.2017 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

Bin heute mal im Thorpe Park, um Derren Brown’s Ghost Train auszuprobieren. Die Überarbeitung des VR-Rides soll die Attraktion gegenüber der bislang mit gemischten Reaktionen bedachten Fassung von 2016 aufgewertet haben. Bin gespannt.

Goldrausch Ende April

Eintrag vom: 13.04.2017 | von: Basti | in: Games

0

Hier eine Neuigkeiten von Gold Rush 2, die ich bei Adventure-Treff gepostet habe:

Gold Rush 2 von Sunlight Games sollte ursprünglich bereits im März 2016 erscheinen. Nach einigen Verzögerungen steht ein Veröffentlichungstermin nun fest: Der britische Publisher Kiss Ltd. bringt das Spiel am 28. April auf Steam. In einer Box-Version lässt sich der offizielle Nachfolger des Sierra-Klassikers Gold Rush! ebenfalls kaufen, und zwar direkt im Shop des Herstellers.

Im Spiel entscheiden sich die Protagonisten Jake und Jerrod ihre Mine zu verkaufen und mit der neuerbauten, transkontinentalen Eisenbahn die Reise zurück nach Brooklyn anzutreten. Die Brüder haben Beweise, die Tweed, den Anführer einer Diebesbande, ins Gefängnis bringen werden. Tweed erfährt davon und setzt alles daran, sie daran zu hindern. Die ursprünglichen Entwickler des Klassikers haben dabei auch die Story von Gold Rush 2 entwickelt.

Wheel of the Worst #14

Eintrag vom: 12.04.2017 | von: Basti | in: Internet & Co

1

Das war eine schöne (erneut letzte?) Wheel of the Worst Episode mit einigen fantastischen, bizarren Videos… :-)

Fate of Atlantis ist zurück

Eintrag vom: 11.04.2017 | von: Basti | in: Games

0

Vor einiger Zeit machte die Special-Edition von Indiana Jones and the Fate of Atlantis auf sich aufmerksam, bevor LucasArts-Rechteinhaber Disney dem Fan-Projekt den Gar ausmachte und Entwickler Went2Play das bisher verfügbare Demo wieder von der Webseite nahm. Ursprünglich hatte man geplant, LucasArts damit zu überzeugen, einen offiziellen Entwicklerauftrag für die Special Edition des Klassikers an Went2Play zu vergeben.

Bis vor kurzem galt das Projekt als tot. Jetzt versucht der Entwickler aber unter dem Radar von Disney das Spiel als Fanprojekt fortzusetzen. Rechtlich helfen soll dabei die Veröffentlichung in unkommerziellen Demo-Episoden und nicht als vollständiges Spiel. Auf der Webseite von Went2Play lässt sich derzeit auch schon wieder die Demo von Dezember 2016 herunterladen – mit dem Hinweis, dass Lucasfilm das eigentlich nicht gerne sieht.

(Fate of Atlantis – Symbolbild)

Eibsee im Frühling

Eintrag vom: 10.04.2017 | von: Basti | in: Fotos

0

Ein paar Frühlingsaufnahmen vom schönen Eibsee…

P1230910.JPG P1230908.JPG P1230912.JPG P1230914.JPG P1230926.JPG P1230952.JPG P1230923.JPG P1230928.JPG P1240018.JPG

Bürokratie

Eintrag vom: 09.04.2017 | von: Basti | in: Notiz

0

Die Arbeitsagentur braucht eine Bestätigung meines Finanzamts, dass ich seit dem 1. Februar hauptberuflich-freiberuflich tätig bin. Problem: Das Finanzamt speichert sowas gar nicht. Es speichert nur die Anmeldung einer freiberuflichen Tätigkeit. Die war bei mir aber nebenberuflich. Zudem wird das Merkmal beim Finanzamt jährlich gesetzt und nicht datumsbasiert. Die einzige Lösung laut verzweifelten Finanzamts-Sachbearbeiter bei mir am Telefon eben: Ich muss meine nebenberufliche Tätigkeit dieses Jahr abmelden. Dann darf ich bis Ende 2018 nicht als Freiberufler arbeiten(!). Dann könnte ich ab 2019 meine freiberufliche Tätigkeit anmelden und hätte DANN ein neues Merkmal im System.

Konsequenz: Ich schreibe der Arbeitsagentur einen Brief, der der Sachbearbeiterin dort erklärt, dass der Sachbearbeiter beim Finanzamt das, was sie braucht, nicht abfragen kann. Nebenbei erkläre ich außerdem noch, dass es dem Fianzamt eigentlich ziemlich egal sein kann, ob ich meine Steuer aus 2, 5 oder 7 Tage Arbeit die Woche erzeuge. Die wollen nämlich nur Geld sehen. 😉

Deutsche Bürokratie! Das perverse daran: Ich liebe sowas.

(Am Ende hat das übrigens alles problemlos gereicht. Auch Bürokraten sind nur Menschen). 😉

Ninjago – The Ride (Legoland)

Eintrag vom: 08.04.2017 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

Ich hab gestern mal den neuen Ninjago-Ride ausprobiert, den es im Legoland gibt – wie bei Merlin üblich ein Klon einer anderen Attraktion in ihren Legoparks. Die bisherige Kritik war eher negativ, da das interaktive System bei vielen Menschen nicht die “Reponsiveness” hat, die sie erwarten. Im Prinzip ist es ein interaktiver Darkride auf Screen-Basis mit Gestensteuerung statt Lightguns.

Die Gestensteuerung funktioniert scheinbar über Luftwiderstand und ist naturgemäß damit etwas frickelig. Der Abstand muss richtig sein, man darf nicht zu weit nach vorne und nicht zu weit nach hinten gehen. Von daher kann ich schon verstehen, dass viele Menschen dabei eher irritiert sind. Wenn man den Bogen raus hat, funktionierte es aber in meinen Augen besser als erwartet. Nach unten Zielen ist am schwierigsten.

Schön: Die Wägen des Herstellers Triotech haben ein bischen Force-Feedback und auf Effekte wie Rauchwolken oder Feuerwalzen wird auch nicht verzichtet. Der Ride ist wie erwartet sehr screenlastig, wobei ich die Gesamtthematisierung immer noch gelungener finde als in der Tempel X-Pedition. Die Screens werden in einigen Szenen auch gut kaschiert. Was ich merkwürdig fand: In der letzten Szene gelang es niemanden von meinem Wagen Punkte zu erzielen. Defekt oder nur vorgetäuschte Interaktion? Sicher weiß ich es nicht.

Kurzum: Natürlich kein Meisterwerk, aber eine durchaus gelungene Bereicherung fürs Legoland, die man mal ausprobieren kann. Auch wenn man nachher mit (in Deutschland) etwas verfänglichen Gesten auf dem Ride-Foto aus dem Gebäude kommt. 😉

Klein und Schulz über Redaktionsschluss

Eintrag vom: 07.04.2017 | von: Basti | in: Medien

0

Die Podcasts von Holger Klein höre ich recht gern (hatte ihn erstmalig beim Voynich-Mansukript entdeckt, siehe hier). Nun hatte er Stefan Schulz da (vom Aufwachen-Podcast) und sich ein wenig über die Medienlandschaft und deren Zukunftsaussichten unterhalten. Es geht um die New York times, brandeins, John Oliver oder die FAZ.

Das Gespräch ist definitiv hörenswert.

JimDrive-Schutz für 5 € für ein Jahr

Eintrag vom: 06.04.2017 | von: Basti | in: Preisfuchs

0

Wer derzeit einen günstigen ADAC-Ersatz sucht wird bei JimDrive fündig – quasi die hippe New-Economy-Alternative.

Dort kostet der Europa-Schutz für das erste Jahr nur 5 € (statt knapp 50 €) mittels Gutscheincode. Die angebotenen Serviceleistungen sind ganz in Ordnung, so dass man für 5 € sicherlich nichts falsch machen kann. Wer später keine 50 € pro Jahr zahlen möchte muss kündigen, was mit einer 1-monatigen Kündigungsfrist aber auch recht fair möglich ist.

Hier geht’s zum Rabatt-Code.

Missing Richard Simmons beendet

Eintrag vom: 05.04.2017 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Einen wirklich gelungenen Podcast gibt es mit “Missing Richard Simmons” vom ehemaligen Daily-Show-Field-Producer Dan Taberski. Sauber produziert, toller Soundtrack, sehr spannende Geschichte. Ich hatte sie vor einiger Zeit schon mal empfohlen.

Es geht um den weltberühmten Aerobic-Trainer Richards Simmons, der von einem auf den anderen Tag verschwand. Der Podcast entwickelt sich live und insofern gibt es auch nicht zwingend ein Happy End. Wie es ausgeht könnt ihr jetzt komplett anhören.