Aktuelle Features:

WolfsschluchtWolfsschlucht Vor 5 Jahren war ich das letztes Mal in der Wolfsschlucht. Es ist immer noch einer der schönsten Plätze nahe des Tegernsee. Am Freitag haben wir das gute Wetter genutzt...

Weiterlesen

Biberwierer ScharteBiberwierer Scharte Eine gemütliche und doch aussichtsreiche Wanderung von Ehrwald nach Biberwier über die spektakuläre Biberwierer Scharte. Vom 18. Juni 2016:

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lex LüpkeIm Gespräch mit Lex Lüpke Lex Lüpke kennen Spieler bislang als Podcaster, Dozent und Game-Designer, u.a. von den Ed Venture Studios. Nun macht sich der Spieleentwickler auf zu neuen Ufern, die nach...

Weiterlesen

Auto-Podcast von der Escape Games Convention 2016Auto-Podcast von der Escape Games Convention 2016 Auf der diesjährigen Escape Games Convention haben wir die Chance genutzt und Musiker Daniel Pharos und Grenzerfahrungs-Macherin Evelyn Hriberšek einfach zwei Stunden in...

Weiterlesen

Kampenwand (Video)Kampenwand (Video) Eine kleine Rundtour mittels Zug: Man fährt bis zur Haltestelle "Kucheln" bei Grassau (RVO-Bus ist im BayernTicket-Preis inbegriffen) und marschiert dann über Marquardtstein...

Weiterlesen

Meica macht das Veggie-WürstchenMeica macht das Veggie-Würstchen Nachdem ich in Prag etwas gegessen hatte, was ich nicht für möglich hielt (nämlich ein vegetarisches Gulasch, dass in der sehnigen Konsistenz tatsächlich nahe an dieses...

Weiterlesen

Divoká řeka - Aquapalace (Onride)Divoká řeka - Aquapalace (Onride) Die divoká řeka, ein Wild River im Aquapalace in Prag, ist der bislang schönste, wildestes und abwechslungsreichste Wild River den ich kenne. Da switchen Plexiglas-Passagen...

Weiterlesen

Vom Aurachköpfl zur SchliersbergalmVom Aurachköpfl zur Schliersbergalm Die Adventure-Treff-Touren starten wieder und als Einstimmung und bis zur schneefreien Zeit und natürlich zum "warm werden" ging es auf das Aurachköpfel und von dort weiter...

Weiterlesen

Wir testen: Escape Berlin!Wir testen: Escape Berlin! Ich hab mit Loma, Kappu, Caro und Jan das Escape-Spiel Escape Berlin getestet. Wir waren absolut begeistert, denn hier war erstmalig alles relativ austariert: Rätsel, Setting,...

Weiterlesen

Weder kahl noch naseweiß: Frühjahrsrunde über den LeopoldsbergWeder kahl noch naseweiß: Frühjahrsrunde über den... Ein bisschen beneiden kann man die Wiener mit ihrem Ausflugsziel Leopoldsberg und Kahlenberg ja schon. Mit der normalen Innenraumkarte sind diese beiden schönes Aussichtspunkte...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Kay-Uwe Meyer

Eintrag vom: 21.05.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Irgendwie ging diese grandiose Anrufkampagne bezüglich Telefonabzocker völlig an mir vorbei…

Komnata Quest getestet

Eintrag vom: 20.05.2016 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

Ein Live-Game mit hohem Fokus auf Atmosphäre, Thematisierung und Spielerbetreuung. Der bislang beste Start, den ich in dem Genre erlebt habe. Schön auch die Tatsache, dass man alles komplett mit Kerzen spielen muss. :-) Leider fehlt es dann an einem ebenso fulminanten Finale, so dass die eh schon recht lineare Rätselkette am Ende etwas abbaut. Trotzdem ein großer Spaß und gerade für Neulinge sicher ein perfekter Einstieg. Mit Dank ans Ketzer-Team! 😉

13263811_732279663581892_2117932589214860640_n

Buchungsmöglichkeiten gibt es auf der Webseite!

Rückerkehr der Call-In-Ritter

Eintrag vom: 19.05.2016 | von: Basti | in: Medien

4

Ja geht’s denn wieder los? :) Dieser Post ist im Prinzip ein kleines Follow-Up zu meinem alten Beitrag von vor einem Jahr:

Grad eben war ich kurzzeitig an meine Zeit als “grüner Gnom” erinnert. So nannten die Call-In-Sender die Mitglieder des Forums Call-In-TV, wo ich ebenfalls Mitglied war und die Call-In-Sender kritisch mitbeobachtete (unter anderem mit schönen Unterlassungserklärungen der Show-Betreiber gegen meine Posts). Unvergessen auch die Aktion der unsäglichen Firma CallActive, die es geschafft hat, das Forum mehrfach zum Umziehen zu zwingen (siehe hier).

Das, was wir vom Forum vor 5 Jahren bereits mehr als deutlich gezeigt haben, nämlich dass eindeutig Täuschung im kriminellen Stil getrieben wurde -und das zumal noch völlig ungeniert vor der Weltbevölkerung live im Fernsehen- hat jahrelang einfach niemanden interessiert. Es wurden Millionen mit Betrug gescheffelt, Meldungen an Staatsanwaltschaft oder Landesmedienanstalten blieben ungehört. Die Sender behaupteten gar, alles sei mit ihren Sendungen in Ordnung. Ob Schmiergelder bezogen auf die Sendelizenz geflossen sind, lässt sich nicht sagen, aber manchmal glaubt man, anders lässt sich das kaum erklären. Dann 2011 der plötzliche Rückzug aus dem Geschäft. Pro7-Sat.1 stampfte 9live ein. Wurde der Boden doch zu heiß?

(ganzen Beitrag lesen)

Auf CITV.NL wird schon seit 2013 Folx-TV näher analysiert. Dort läuft Call-In-TV wie zur besten 9live-Zeit – so, als hätte es den ganzen Skandal nie gegeben. Der Sender nutzt scheinbar eine Gesetzeslücke über eine Lizenz aus Slowenien – und kann diese für praktisch unreglementiertes Call-In-TV nutzen (Das Stichwort nennt sich “Europäisches Übereinkommen über das grenzüberschreitende Fernsehen”, das sich um die deutsche Gewinnspielsatzung natürlich einen Dreck schert).

Wer’s nicht glaubt: Massengeschmack-TV hat ein paar ganz gute Vorfälle und Rätsel-Beispiele, die im Studio in Unterföhring bei München ganz schamlos produziert werden…

Außerdem beginnen scheinbar auch wieder erste Drohungen gegen das Forum. Einzelne Blogbeiträge mussten gelöscht werden. Die BLM bespricht sich mit der slowenischen Behörde und Leute im Forum haben begonnen, In-Ear-Gespräche vor Ort im Studio auszufiltern.

Ich bin gespannt, ob nochmal so ein ähnliches Schlag gelingt wie damals zu CallActive- und 9live-Zeiten. Die In-Ear-Sache könnte spannend werden, denn damit wären möglicherweise erste Beweise erbracht, dass Moderatoren von denkbaren Manipulationen wissen konnten. Vorher gab es zwar genug Anzeichen (und in der Medienbranche war der Betrug damals ohnehin ein offenes Geheimnis) aber in U-Haft wanderten dann eigentlich nur die Leute hinter den Kulissen.

Es wird wieder spannend!

Meica macht das Veggie-Würstchen

Eintrag vom: 18.05.2016 | von: Basti | in: Notiz

7

Nachdem ich in Prag etwas gegessen hatte, was ich nicht für möglich hielt (nämlich ein vegetarisches Gulasch, dass in der sehnigen Konsistenz tatsächlich nahe an dieses -eigentlich kaum nachahmbare- Fleischgericht herkam) teste ich nun spaßeshalber einen weiteren Fleischersatz.

Wie wir alle wissen ernähren sich Vegetarier sehr bewusst und natürlich auch gesund. Was liegt da näher, als ein Produkt von einem bodenständigen Unternehmen, dass sich bislang immer schon für gesunde Ernährung eingesetzt hat…

curry1

… richtig! Die Veggie-Currywurst von Meica. Hmmm! Lecker! Komplett mit Currypulver und Pickser in der ökologischen Einwegverpackung!

curry2

Damit ich das Experiment überlebe habe ich mir dann doch noch ein wenig grünen Salat, Pommes und saure Zitronenlimo vorbereitet. Man weiß ja nie!

curry3

Hmmm! Frisch aus dem Wasserbad, denn die ebenfalls empfohlene Mikrowellenaufwärmung ist natürlich nichts für gesunde Ernährer…

curry4

Natürlich noch das Currypulver drauf…

curry5

… und dann rein damit! Sieht das nicht appetitlich aus? Hmm…

curry6

Also, wie schmeckt’s nun?

Ganz gräßlich.

Wenn ich es beschreiben müsste, würde ich den Geschmack irgendwo zwischen Konsistenz einer Niere mit dem Geschmack von Pappe einsortieren. Das ganze schmeckt tatsächlich schlechter als so mancher Tofu (und davon bin ich schon kein allzu großer Fan). Dass das ganze mit Currywurst nichts zu tun hat, ist zwar irgendwo schon vorweg klar, aber man könnte das Produkt doch zumindest irgendwie gut schmecken lassen. Trocken, ziemlich hart und nahezu geschmacklos. Als Geschmacksträger muss vollständig die Sauce herhalten, die halt die typische Currywurst-Sauce von Meica ist (vielleicht mit minimalen, vegetarischen Anpassungen – aber die ist geschmacklich okay).

Kurzum: In meinen Augen ist das Produkt den Plastikbecher nicht wert, in dem es schwimmt. Dann doch lieber weiterhin eine richtige Currywurst vom Biobauern oder gleich ein vegetarisches Produkt aus Bestandteilen, die auch schmecken.

Prinzipiell habe ich nichts gegen Fleischersatzversuche. Sie können helfen, von einer fleischfokussierten Essensweise Abstand zu gewinnen ohne sich groß umstellen zu müssen und damit Überzeugungsarbeit leisten. Solche Produkte machen aber eher das Gegenteil. Verglichen mit dem Gulaschexperiment im Maitrea-Restaurant ist Meica leider noch Lichtjahre von diesem Anspruch entfernt. (Andererseits sind die “normalen” Currywürste von Meica auch Lichtjahre von einer richtigen Currywurst enfernt).

Aber zum Beweis, dass hier nichts weg geschmissen wird: Ich hab brav aufgegessen!

curry7

Das Beste war aber dann doch eher der Salat. 😉

 

Divoká řeka – Aquapalace (Onride)

Eintrag vom: 17.05.2016 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

Die divoká řeka, ein Wild River im Aquapalace in Prag, ist der bislang schönste, wildestes und abwechslungsreichste Wild River den ich kenne. Da switchen Plexiglas-Passagen mit Tunnels und Outdoor-Elemente, GfK-Stücke von Wiegand-Maelzer gehen über in Edelstahlsegmente mit Glasdache, nur um dann in folierte, hangverlegte Elemente zu wechseln, Wassermengen variieren in Sekundenbruchteilen von kleinen Rutschpartien zu riesigen Wellen, an jeder nur denkbaren Stelle wird gestaut oder gestuft – und ganz zum Schluß fließt die ganze lange Fahrt auch noch in einem Strömungskanal in Form eines Lazy Rivers ein, der einem durch die ganze Rutschenanlage treibt.

Die ganze Fahrt kann an unterschiedlichen Stellen begonnen und beendet werden. Drei große Zwischenbecken erlauben das Ausruhen, wobei das erste nur mit viel Kraft überhaupt erreicht werden kann. Die Stärke der Anlage kann vom Team vor Ort manuell justiert werden. Tolle Anlage!

Prag an Pfingsten (Fotos)

Eintrag vom: 16.05.2016 | von: Basti | in: Fotos

1

Das Wetter war nicht so schön in Deutschland. In Prag war es viel besser. Also waren wir mal kurz dort… 😉

stich1.jpg P1230129.JPG P1230089.JPG P1230359.JPG P1230334.JPG P1230296.JPG P1230249.JPG P1230222.JPG P1230214_stitch.jpg P1230195_stitch.jpg P1230369.JPG P1230374.JPG

Vom Aurachköpfl zur Schliersbergalm

Eintrag vom: 15.05.2016 | von: Basti | in: Events

0

Die Adventure-Treff-Touren starten wieder und als Einstimmung und bis zur schneefreien Zeit und natürlich zum “warm werden” ging es auf das Aurachköpfel und von dort weiter zur Schliersbergalm, dann zurück mit dem Sommerrodel! Olé! Bestes Kaiserwetter!

Herz, was willst du mehr! Für allel, die dabei waren (und alle Interessierten) ist jetzt das Touren-Video auf dem Blog online. Viel Spaß:

Wir testen: Escape Berlin!

Eintrag vom: 14.05.2016 | von: Basti | in: Games

0

Ich hab mit Loma, Kappu, Caro und Jan das Escape-Spiel Escape Berlin getestet. Wir waren absolut begeistert, denn hier war erstmalig alles relativ austariert: Rätsel, Setting, Thematisierung, Flow, professionelle Gimmicks (Laser, Computer u.v.m.!), Musik und Sprachausgabe. Top! Eine klare Empfehlung von mir.

Mehr gibt es in unserem Videobericht bei der Adventure-Treff-Show zu erfahren. Und die gibt’s hier:

Hier geht’s zu Escape Berlin!

Tex Murphy: Poisoned Pawn – sieht gut aus!

Eintrag vom: 13.05.2016 | von: Basti | in: Games

0

Tex Murphy-Schöpfer Chris Jones und Aaron Conners haben sich in einem Video zu Wort gemeldet und dabei ein Update zum kommenden Re-Remake The Poisoned Pawn gegeben. Das FMV-Adventure, das von einer Gruppe von Tex-Murphy-Fans unter dem Entwicklerlabel Chaotic Fusion und unter der Schirmherrschaft von Jones und Conners entwickelt wird, ist scheinbar auf dem besten Wege.

So sind einige der Macher hinter Tesla Effect auch bei Poisoned Pawn an Bord, u.a. zeichnet sich Mat Van Rhoon wieder für die Videos verantwortlich. Bei dem Spiel handelt es sich um Remake von Tex Murphy: Overseer, allerdings verspricht das Team zahlreiche Verbesserungen, da es sich im Prinzip um eine Neuentwicklung handelt. So gibt es gegenüber dem Original neben einer modernen Engine (eingesetzt wird Unity 5) und neuen 3D-Grafiken auch zusätzliche Ortschaften, Musik und sogar neue Sprachausgabe und Storyplots zu sehen und zu hören. Das Spiel soll in mehreren Sprachen erscheinen und Occulus-Support haben. Die Videosequenzen werden auf HD-Qualität “remastered”.

Schliersbergalm (Fotos)

Eintrag vom: 12.05.2016 | von: Basti | in: Fotos

0

Wir haben die BastiTours-Bergsommer-Saison mit einem einfachen, aber feinen Trip zum Arachköpfel und von dort weiter zur Schliersbergalm gestartet – bei bestem Kaiserwetter! Superb!

p1230023.jpgp1230029.jpgp1230046.jpgp1230054.jpgp1230076.jpgp1230052.jpgp1230086.jpgP1230063_stitch.jpgp1230071.jpg