Aktuelle Features:

GehrenspitzeGehrenspitze Eigentlich wollte ich nur bis zur Wettersteinhütte, vielleicht noch bis zur Erinnerungshütte - aber das wär's dann auch gewesen. Tatsächlich wurde der Abendspaziergang...

Weiterlesen

Jugendverderbernacht Nr. 30Jugendverderbernacht Nr. 30 Wegen Zeitmangel und vollem Terminkalender mehr ein provisorischer Mitschnitt, aber als Erinnerungsstütze und fürs Filmeinführungs-Archiv reicht es allemal! Danke wie immer...

Weiterlesen

Über den Edelsberg nach NesselwangÜber den Edelsberg nach Nesselwang Ein Tour von Pfronten-Weißbach über die Höllschlucht auf den Edelsberg und dann über die Alpspitz weiter nach Nesselwang (mit Rodelabfahrt von der Alpspitzbahn). War super!

Weiterlesen

Into the Inferno - Filmgespräch mit Werner HerzogInto the Inferno - Filmgespräch mit Werner Herzog Es gibt scheinbar bislang auf Youtube kein ausführliches Filmgespräch vom sonst so gesprächigen Werner Herzog über seinen neuen Film "Into the Inferno". Ich ändere das...

Weiterlesen

Skyline Park Familien-HalloweenSkyline Park Familien-Halloween Heute einen kleinen Ausflug zur Familien-Halloween-Eröffnung in den Skyline Park gemacht. Sicher: Der Park zählt immer noch zu den kleineren und die Jahrmarkts-Herkunft...

Weiterlesen

CamdromeCamdrome Vor drei Jahren tauchte auf einer Spielemesse in den USA ein alter, blutverschmierter Rechner mit einer Webcam auf. Auf ihm wurden mehrere Spielfilm-Adventures der 90er und...

Weiterlesen

Alpgartensteig und HochschlegelAlpgartensteig und Hochschlegel Ein spannender Steig führt in 3,5 Stunden von Bayerisch Gmain auf den Hochschlegel (1688m): Der Alpgartensteig. Schön luftig und mit einer wirklich wild-surrealen Natur...

Weiterlesen

Wir testen Breakout CologneWir testen Breakout Cologne Anlässlich der Gamescom waren wir bei Adventure-Treff für euch auch in einem Escape-Game unterwegs. Breakout Cologne von David Ruda (wir berichteten) hat vor einiger Zeit...

Weiterlesen

Vom Kieneckspitz zum KienjochVom Kieneckspitz zum Kienjoch Eine famose Gratwanderung von Graswang über den alten Enningmoos-Steig zur Kieneckspitz und von dort weiter über das Joch bis zum Geißsprungkopf und dann über die wildromantische...

Weiterlesen

Interview mit Splendy Interactive (The Bunker)Interview mit Splendy Interactive (The Bunker) Ich habe auf der gamescom auch ein Gespräch mit Allan Plenderleith (Regisseur) und Simon Sparks (Produzent) des FMV-Spiels "The Bunker", das im September 2016 erscheint,...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

“Lokalpolitiker im Fadenkreuz”

Eintrag vom: 12.10.2016 | von: Basti | in: Notiz

0

Ganz spannender Beitrag bei Deutschlandfunk Hintergrund…

Neuigkeiten aus der Visual-Novel-Welt

Eintrag vom: 11.10.2016 | von: Basti | in: Games

0

Viel getan hat sich in letzter Zeit im Bereich der Visual Novels.

Nachdem es die sehr populäre Danganronpa-Reihe in Deutschland bislang nur für die PSVita gab, bringt flashpoint 2017 nun die beiden ersten Teile Happy Havoc und Goodbye Despair in einer Doppelbox für die PlayStation 4 heraus. Dabei handelt es sich um die überarbeiterte “Reload”-Variante mit höherer Auflösung und zusätzlichem Gameplay (Trailer). Das Spiel aus der Feder von Kazutaka Kodaka ist eine Mischung aus surrealen Pop-Art-Grafiken sowie den Filmen Saw und Cube. Die Reihe ist in Japan durch zahlreiche Manga, Animes und Bücher sehr populär. Entwickler Spike Chunsoft arbeitet Gerüchten zufolge bereits an einer VR-Portierung. Angaben zur Sprache der Version in Deutschland gibt es noch nicht, es ist aber anzunehmen, dass es sich dabei nur um eine englische Version handelt.

Bereits früher erscheint Root Letter. Das Spiel findet in Shimane in Japan statt. Der Spieler forscht nach einer verschollenen Brieffreundin, die vor 15 Jahren angeblich jemanden umbrachte und dann verschwand. (Trailer). Das Spiel wird von Publisher PQube in London europaweit für die PlayStation Vita und PlayStation 4 veröffentlicht. Wer möchte, kann sich die Pen Pal Edition besorgen, die dann noch ein japanisches Artbook, den Soundtrack, ein Minoboshi Taro Giclée Poster auf Hahnemuhlepapier, eine Briefbogen-Replika und eine Geschenkbox enthält (Shop).

Noch kein Erscheinungsdatum hat Miniature Garden, das von Fruitbat Factory auf die westlichen Bildschirme gebracht wird. Die Mysterygeschichte mit mehreren Enden handelt von einem Miniaturfestival, das von einem Fluch befallen sein soll. Dabei geht es durchaus auch mal blutig zu (Trailer). Das Spiel erscheint auf Englisch und im Shop des Publishers gibt es derzeit noch einen Vorbestellrabatt.

Das aus dem Ludum Dare-GameJam entstandene Spiel The Monster In Me wurde hingegen bereits veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine postapokalyptische Visual Novel, bei der die Entscheidungen einen großen Einfluß auf die Story und die Beziehung zu den Charakteren haben. Das Spiel ist für Windows, Mac und Linux kostenlos erhältlich.

Gerade eben veröffentlicht ist auch MajorMinor – Complete Edition, eine Visual Novel mit Tiercharakteren und mehreren Enden. Auch hier geht es mal wieder um eine Mordmysterium. Inspiration haben die Macher angeblich bei so illustren Titeln wie Persona 4 oder Steins;Gate gezogen. Verfügbar ist MajorMinor – Complete Edition für Windows-Systeme (bei Steam kaufen).

Etwas nicht ganz jugendfreies hat Publisher Denpasoft neu im Gepäck. Sakura Nova ist ein weiteres Spiel der Sakura-Reihe, in welcher der Spieler die Rolle von Mikage Shinzaki übernimmt, der gemeinsam mit zwei Mitstreitern die Stadt vor dem Bösen beschützen. Dass es dabei auch ziemlich “ecchi” zugeht, ist bei Entwickler Winged Cloud nicht verwunderlich. Für einige Zeit können Erwachsene das Spiel über den Nutaku-Shop unzensiert beziehen, bevor auf Steam eine bearbeitete Version erscheint.

The Machinist gratis

Eintrag vom: 10.10.2016 | von: Basti | in: Film & Kultur

0

Wer The Machinist noch nicht gesehen hat, kann das jetzt legal, ohne Anmeldung und gratis bei Clipfish tun. Ich mochte den Film!

Tipp: Retourenkostenerstattung durch PayPal

Eintrag vom: 09.10.2016 | von: Basti | in: Preisfuchs

0

Wer etwas im Internet bestellt und dann zurückschickt, bekommt nicht immer die Retourenkosten erstattet – vor allen Dingen dann nicht, wenn die Sendung ins Ausland zurück gehen soll. Kleiner Tipp: Hier hilft die Bezahlung mit PayPal und die Inanspruchnahme der PayPal-Retourenkostenerstattung. Dann zahlt PayPal die Retourenkosten, sogar die zurück ins Ausland!

Penny: 5 € Rabatt ab 40 €

Eintrag vom: 08.10.2016 | von: Basti | in: Preisfuchs

0

Wer am 14.10. die Penny-App nutzt, erhält einen 5 € Rabatt auf seine Bestellung. Mindestbestellwert ist 40 €. Ausgenommen sind Tabakwaren, Verlagserzeugnisse, Pfand, aufladbare Geschenk- und Guthabenkarten und Nonfood-Artikel.

Bedingungen: Der Coupon ist nur für den gesamten Warenkorb gültig. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Keine Mehrfachrabattierung des gleichen Artikels durch gleichen oder weiteren Coupon möglich. Nur solange der Vorrat reicht. Änderungen im Sortiment vorbehalten. Produkte können ggfs. nicht in allen Märkten erhältlich sein. Wie setze ich den Coupon ein? Einfach die Penny App aus dem Google Play Store bzw. Apple AppStore runterladen, dann den Coupon aktivieren und an der Kasse einscannen lassen.

Lidl-Ticket-Trick: Trotzdem am Freitag morgen fahren – so geht’s!

Eintrag vom: 07.10.2016 | von: Basti | in: Preisfuchs

0

Wer mit dem Lidl-Ticket (siehe hier) für 25 € pro Fahrt durch Deutschland reisen möchte, darf dies bekanntlich nicht am Freitag tun. Denn dort sind die Lidl-Tickets ausgeschlossen. Außer mit einem kleinen Trick und der geht so: Angenommen man möchte Freitag morgen von Würzburg nach Hamburg reisen (als Flexticket normal 120 €, mit Lidl-Ticket normal nicht buchbar). Jetzt bucht man einfach eine Fernverkehrsstrecke vorweg, die bereits am Donnerstag beginnt, z.B. wie hier von Rosenheim nach Hamburg – und steigt natürlich erst um 6:30 Uhr in Würzburg ein.

lidl-ticket

Wie man sieht: Das ganze funktioniert mit dem Lidl-Ticket, die Fahrt ist gratis, wie das System selbst bestätigt. Die Fahrt beginnt bereits am Donnerstag und ist damit gedeckt. Einzige Bedingung: Die Fahrt muss bis Freitag 10 Uhr beendet sein. Für Fahrten im morgendlichen Verkehr ist dies ja aber machbar. Im Zweifelsfall zahlt man die Strecke auf, die nach 10 Uhr anschließt und fährt häufig immer noch günstiger. Um den passenden Zug zu finden sucht man am besten zuerst eine Verbindung, die bis 10 Uhr dort ist, wo man hin möchte – und fügt dann eine Vorwegverbindung an, indem man Nahverkehr deaktiviert (sonst 5 Euro Aufpreis, außer man benötigt ihn ohnehin) und die Umsteigezeit exakt so anpasst, dass man den gewünschten Zug erreicht.

Über den Edelsberg nach Nesselwang

Eintrag vom: 06.10.2016 | von: Basti | in: Film & Kultur

0

Ein Tour von Pfronten-Weißbach über die Höllschlucht auf den Edelsberg und dann über die Alpspitz weiter nach Nesselwang (mit Rodelabfahrt von der Alpspitzbahn). War super!

Neue große Escape Games: Hunt A Killer & Prison Escape

Eintrag vom: 05.10.2016 | von: Basti | in: Games

0

Aus den einfachen Escape Games mit einer Stunde und zwei bis drei Räumen werden zunehmend Adventurespiele mit komplexer Story und Rätseln und mehreren Stunden Spielzeit.

Prison Escape ist ein neues Live-Adventure in Rotterdam und erinnert ein wenig an das Stanford-Prison-Experiment. Dabei werden Spieler Häftlinge in einem echten, 140-Jahre alten Gefängnis, dem legendären Noordsingel. Die Wachen werden von professionellen Schauspielern gemimt. Nur mit cleverem Geschick und mit Hilfe seiner Gefährten kann man entkommen und hat dafür rund 3 Stunden Zeit.

Hunt A Killer ist ein Live-Adventure in Darlington, Maryland / USA. Spieler betreten ein riesiges Areal und müssen einen Kriminalfall rund um einen Mörder lösen. Die Spielzeit beträgt auch dort rund 3 Stunden und wie bei Prison Escape mimen Schauspieler die NPCs. Detektivische Arbeit und Fallanalyse am Tatort spielen bei diesem Spiel eine wichtige Rolle.

Wir haben für beide Live-Spiele Trailer in unserem Adventure-Treff-Youtube-Kanal hinterlegt:

Hunt A Killer (Trailer) – Prison Escape (Trailer)

2 kostenloses Cinemaxx-Tickets für DKB-Kunden

Eintrag vom: 04.10.2016 | von: Basti | in: Preisfuchs

1

Deutsche_Kreditbank_AG_Logo_2016.svgAlle Kunden der DKB-Bank können am 25. Oktober kostenlos ins Cinemaxx gehen und dabei eine Person ebenfalls gratis mitnehmen. Das ganze gilt für ein 2D-Kinoticket. Da es ja hier viele DKB-Kunden gibt, vielleicht für den ein oder anderen spannend:

Zum DKB-Angebot.

Die Rache des Tutanchamuns

Eintrag vom: 03.10.2016 | von: Basti | in: Notiz

0

escapegamemünchen

Schöner Escape-Room!