Aktuelle Features:

Traum-Trip zum BlaueisTraum-Trip zum Blaueis Wundervoll! Eine Wanderung über den Zauberwald auf den Blaueisgletscher mit Übernachtung auf der Blaueishütte. Eine schöne Wanderung im Ramsauer Bergland:

Weiterlesen

Podcast: Shittown, AlabamaPodcast: Shittown, Alabama Die Podcasts von This American Life hatte ich ja schon mal empfohlen (hier) und nun gibt es eine lange, 7-teilige Reihe von Brain Reed, einem der Produzenten von This American...

Weiterlesen

Pornocracy auf dem #DOKfestPornocracy auf dem #DOKfest Gestern habe ich mir Pornocracy von Ex-Pornodarstellerin Ovidie auf dem DOK.fest angeschaut. Im Film geht es darum die Machenschaften hinter der Firma Manwin, jetzt Mindgeek,...

Weiterlesen

Gepantschte MedikamenteGepantschte Medikamente Eine Radio-Reportage über die Probleme bei der Medikamentensicherheit durch Globalisierung. Ein Thema, das ich gar nicht so richtig auf der Uhr hatte. Bei Textil oder Elektronik...

Weiterlesen

Hinterm Hintersee Hintrum...Hinterm Hintersee Hintrum... ... sind wir marschiert: Ja, Bayern hat viele schöne Seen. Das ist einer davon. Schön is' er!

Weiterlesen

Ninjago - The Ride (Legoland)Ninjago - The Ride (Legoland) Ich hab gestern mal den neuen Ninjago-Ride ausprobiert, den es im Legoland gibt - wie bei Merlin üblich ein Klon einer anderen Attraktion in ihren Legoparks. Die bisherige...

Weiterlesen

Tour auf die Wasserwand (1367 m)Tour auf die Wasserwand (1367 m) Eine wundervolle Einsteigertour zum Warmlaufen bietet der Heuberg im Inntal. Vom Waldparkplatz aus sind es nur gut 500 Höhenmeter und maximal 2 Stunden bis auf den Aussichtsgipfel...

Weiterlesen

Rom - Fotos (V)Rom - Fotos (V) Die Engelsburg: Ein beeindruckendes Bauwerk voller Gänge, Überraschungen und Geheimnisse. [peg-image src="https://lh3.googleusercontent.com/-455SLexxjds/WRTu7KZvcnI/AAAAAAAAh8s/vG0LSu3_87UL7kHtHlOg_83fCpMVemuHgCHM/s144-o/panorama_engelsburg11.jpg"...

Weiterlesen

Fränkischer DünenwegFränkischer Dünenweg Der fränkische Dünenweg führt durch von Sand geprägte Landschaften im Landkreis Nürnberger Land. Wir haben die 4. Etappe vom Brunner Berg bis nach Markt Feucht gemacht....

Weiterlesen

Empfehlung: AnSaEmpfehlung: AnSa Sehr leckerer und gar nicht teurer veganer Vietnamese in München: AnSa. Nette Leute, toll angemachtes Essen und vor allen Dingen gibt's die lckeren vietnamesischen Hauslimos...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Suni Reunion ;)

Eintrag vom: 30.09.2017 | von: Basti | in: Fotos

0

Lage nicht mehr gemeinsam auf einem Foto gewesen: Suni, Melissa und Thorsten. 😉

sunireunion

Zum Hintergrund: Es handelt sich um eine eigene Hobby-Hörspielreihe von vor laaaanger Zeit. 😉

Über den Umgang mit Populisten

Eintrag vom: 29.09.2017 | von: Basti | in: Gesellschaft

0

Ich finde, beim Umgang mit Rechtspopulisten im Parlament sollte man vor allen Dingen auf die hören, die damit bereits Erfahrung haben. Zum Beispiel unsere Nachbarn. Der Deutschlandfunk hatte in einem Feature bereits deutliche Ratschläge aus der Schweiz übermittelt:

Es ist “das Wichtigste, dass man nicht den Fehler machen darf und glauben darf, man kann Rechtspopulismus damit bekämpfen, indem man selber rechte Positionen in ihren Kernthemen einnimmt.” (Quelle)

In einer der wenigen sehenswerten Diskussionsrunden über den Einzug der AfD in den Bundestag unterstreicht jetzt auch der ehemalige Haider-Berater und Populismus-Buchautor Stefan Petzner diese Divise. Und ja, ich denke, manchmal kann es Sinn machen, einem Populisten genau zuzuhören, wenn er den Populismus erklärt. Wenn jemand versteht, was in den AfD-Wählern vorgeht, dann am meisten noch er. Dabei macht er auch ganz konkrete, pragmatische Vorschläge.

Es wäre komplett falsch, die AfD pauschal auszugrenzen und zu sagen: Mit denen reden wir überhaupt nicht (…) In Österreich haben genau das die etablierten Parteien gemacht mit Haider und der FPÖ. (…) Das hat dazu geführt, dass Jörg Haider die FPÖ von 5% auf 27% und zur zweitstärksten Partei des Landes gemacht hat. (…) Die AfD wird vor allem darauf setzen, den Bundestag als Bühne zu benutzen, für Krawall, für Radau. (…) Viele dieser Provokationen und Tabubrüche (…) sind bewusst gesetzt. Man muss (…sie) so lange ignorieren, bis irgendwann eine gewisse rote Linie überschritten ist. Sie müssen wissen, dass diese Provokation das zentrale Erfolgselement dieser Populisten ist. Und stößt nun die Provokation auf keinen Wiederhall, kommt da kein Gegenwind der Medien und des politischen Gegners, werden sie folgendes machen: Sie werden die Provokationen höher schrauben und noch weiter gehen, weil sonst ihr politisches Befriedigungsmodell nicht funktioniert. Erst dann, wenn die Provokation so weit draußen ist, dass eine Mehrheit der Leute draußen und auch der AfD-Wähler nicht mehr applaudiert (…und) selber erschrickt, (…) dann ist es richtig (…) zu sagen: Genau deswegen müssen wir unsere Stimme erheben! Und das macht den Umgang so schwierig, weil man (…) bei jedem Tabubruch neu bewerten muss: Ist das jetzt zu weit gegangen, oder ist es klüger den Tabubruch jetzt bewusst ins Leere laufen zu lassen?

Die Debatte kann man hier nachschauen:

BahnCard 25 für 25 € (1 Jahr Gültigkeit)

Eintrag vom: 28.09.2017 | von: Basti | in: Preisfuchs

0

Für Zugnutzer gibt es ab dem 1. Oktober die BahnCard 25 für 25 € (für die 1. Klasse sind’s 50 €). Gültig ist die dann für ein Jahr und muss gekündigt werden.

Wer mindestens 4x im Jahr mit einem Sparpreis ab 29,90 € fährt sollte damit bereits ab der vierten Zugfahrt im Jahr Gewinn machen, denn die BahnCard 25 ist mit Sparpreisen kombinierbar (die BC50 nicht). Außerdem erhalten BahnCard-Kunden in vielen Großstädten mit dem City-Ticket gleich noch kostenlose Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr oben drauf und wer nochmal sparen will kauft sich ein Toffifee mit 15 € Bahn-Gutschein, der ebenfalls mit BahnCard25-Rabatt und Sparpreis kombinierbar ist, bei Mehrpersonentickets ist der Gutschein sogar pro Fahrt 2x einlösbar (damit 30 € Rabatt pro Fahrt zusätzlich zu den anderen Rabatten).

Wer bereits eine BahnCard hat erhält übrigens als Alternative derzeit eine Freifahrt durch ganz Deutschland in der 1. Klasse für 25 € inkl. Reservierung – selbst wenn man nur eine BahnCard für die 2. Klasse hat. Diese Fahrt gilt allerdings dann nur bis zum 9. Dezember.

Ob man den BahnCard-Kauf mit dem Cashback-Programm, z.B. von Shoop, kombinieren kann, weiß ich noch nicht. Dann würde sich der Preis wohl nochmal kräftig reduzieren.

Kaufmöglichkeiten ab dem 1. Oktober hier.

#EAS17 – erste Gedanken

Eintrag vom: 27.09.2017 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

Irgendwie fand ich die diesjährige Euro Attractions Show in Berlin nicht so toll wie meine letzte in Götheborg. Lauter, voller, anstrengender. Vielleicht liegts auch nur an der “Relaxtheit” der Schweden, die angesteckt hat, aber irgendwie war die in Berlin ziemlich getrieben.

Eigentlich wollte ich dieses Jahr für coaster.de ein Feature über immersives Storytelling in der Attraktionswelt entwickeln und dafür einige Audiointerviews führen. Das ist mir tasächlich nicht gelungen. Vor zwei Jahren gab es da noch spannende Gespräche, diesmal wollten die wenigen Vertreter sich nicht mal von mir interviewen lassen. Am Ende blieben nur ein paar Audioschnippsel von Escape Room Anbietern und das (zum Teil sehr gute) Konferenzangebot von TEA, ein eigener kleiner Verband der Amusementbranche, der sich dem Thema Storytelling, Architecture, Technology und Entertainment (SATE) verschrieben hat und einige spanennde Figuren (primär aus dem angelsächsischen Raum) vereint.

Markttreiber sind das aber in Berlin natürlich keine gewesen. Auch das Interesse war nicht so groß. Es scheint weiterhin ausschließlich der oberflächliche, kurze Thrill, viel “Bling Bling” und natürlich viel Maschinenbau im Mittelpunkt zu stehen.

Das gehört natürlich alles auch zur Attraktionsbranche, allein schon historisch. Das Thema Immersion schreiben dabei zwar noch viele mit drauf, aber ein Thema ist es effektiv nicht mehr. Selbst der Big Player Europa-Park, der hier grad noch am meisten in Europa macht, versteht darunter derzeit primär eine crossmediale Brand Extension, um zu den großen Medienkonzernen aufzuschließen.

Schauen wir mal wie die Messe 2018 in Amsterdam ausschaut, aber mein Gefühl sagt mir, dass sich die Immersive-Branche, vom Immersive Theatre bis zum Live-Game, vermutlich wirklich eine eigene Plattform suchen muss, um -böse gesagt- nicht vom Schaustellergewerbe auf dem Exhibit Floor überbrüllt zu werden. Denn wer ein wenig gesucht hat, hat gemerkt: Die kreativen Storywelt-Ideen waren schon auch da, nur eben vor der schieren Größe der Achterbahnhersteller, VR-Hipsterbetreiber oder Simulatorenbetreiber verängstigt in den Ecken versteckt. 😉 Aber: Spaß gemacht hat es mir trotzdem und ich schau ganz gewiss wieder vorbei. 😉 Und ein paar Fotos und Eindrücke werde ich natürlich auch noch posten.


Im Test: Enigmatic (Panic in Westminster)

Eintrag vom: 26.09.2017 | von: Basti | in: Games

0

Enigmatic ist ein Escape-Game-Brand in Frankreich, u.a.  in Lyon aber auch in Marne-La-Vallee bei Paris.

Das Spiel ist nicht aussergewöhnlich. Es hat die üblichen Rätsel der 1. und 2. Generation an Escape Games und eine recht kleine Spielfläche. Das Spiel hat aber auch keine groben Schnitzer und ist anspruchsvoll genug, um für eine Stunde gut zu unterhalten. Auch das Set ist atmosphärisch und solide.

Was das Erlebnis aber deutlich positiv hervorgehoben hat war eine wirklich nette und äußerst engagierte Spielleiterin, die uns die französischen Texte im Raum quasi in Echtzeit via Hilfebildschirm übersetzt hat. Allein für dieses Commitment kann ich (sofern das so bleibt) Enigmatic durchaus weiter empfehlen!

1135EBA3-F8B1-471A-B983-0B4C4B221D82-1966-000001C6F29F8D50

Abrissbirne in Giesing

Eintrag vom: 25.09.2017 | von: Basti | in: Notiz

0

In Giesing wird grad gefühlt alles abgerissen. Jetzt sind zu meinem Erstaunen scheinbar auch die Studentenwohnheime dran (Süddeutsche). In dieser grünen Oase hier hab ich schon mal ein Gartenfest gefeiert. Irgendwie schade, diese Wohnblöcke hatten echt Charakter.

AbrissGiesing

The Journey Down

Eintrag vom: 24.09.2017 | von: Basti | in: Games

0

Hey, die Personen da bei Minute 0:58 kenn ich doch!

Na, wenn das kein Grund ist, The Journey Down zu kaufen und zu spielen, dann weiß ich auch nicht mehr. Hier geht’s zur Webseite.

Halbmarathon im DLP

Eintrag vom: 23.09.2017 | von: Basti | in: Notiz

0

Heute Kurzvisite im Disneyland Paris – quasi um mich als Ex-Aktionär zu verabschieden. 😉 Entsprechend viel wird los sein, denn der Halbmarathon durch das Resort-Areal ist heute auch noch und das ist kein kleines Event dort …

Psychose – das Horror-Live-Game von OneHourLeft im Test

Eintrag vom: 22.09.2017 | von: Basti | in: Artikel, Games

0

Eine Audiokassette, eine enge, kleine Psychiaterpraxis und ein Kassettenrekorder. So beginnt die Geschichte in “Psychose”. Was sich wie das Intro eines Horroradventures anhören könnte ist tatsächlich echt – aber nicht weniger Horror. Der zweite Exit-Room von OneHourLeft (den ersten haben wir hier getestet) ist damit zwar nichts für schwache Nerven – aber durchaus etwas für Fans von Adventurespielen, denn selten war ein Live-Game-Erlebnis so narrativ wie hier.

Mir hat’s echt gut gefallen und ich finde, das Team hat aus Gamedesign-Sicht echt einen guten Job gemacht. Deswegen habe ich die Leute (davor) auch gleich mal interviewt. Schaut doch mal rein…

… oder lest den Testbericht, den es ebenfalls noch gibt und noch ein paar weitere Details verrät!

Coming up: EAS 2017

Eintrag vom: 21.09.2017 | von: Basti | in: Erlebniswelten

0

Freue mich schon sehr auf die EAS 2017 in Berlin. Das wird bestimmt großartig. Schaut noch jemand vorbei? Auch für meine Games- und VR-Kollegen in meinen Augen eine ganz wichtige Messe mit vielen neuen Businessmöglichkeiten, die von der Gamesbranche noch völlig übersehen wird…