Aktuelle Features:

Der gamescom neue Kleider - oder: Einmal Duisburg ist genugDer gamescom neue Kleider - oder: Einmal Duisburg ist... Zum ersten Mal in der Geschichte der gamescom - der gemessen an der Ausstellungsfläche weltweit größten Messe für Computerspiele - sind die Besucherzahlen gesunken....

Weiterlesen

Adventure-Treff-PartyAdventure-Treff-Party Ein paar erste Foto-Eindrücke von der diesjährigen AT-Party. Trotz Regen waren am Ende mehr als 150 Leute auf unserem Chillout-Event, das jeden Freitag nach der gamescom-Messe...

Weiterlesen

Gespräch mit Tommy Krappweis und Norman Cöster (Bernd das Brot)Gespräch mit Tommy Krappweis und Norman Cöster (Bernd... Bei unserem Besuch von Deep Silver wollte unser Adventure-Treff-Redakteur Jan 'DasJan' Schneider sich eigentlich den Titel Bernd das Brot und die Unmöglichen erklären lassen....

Weiterlesen

Michael Madsen hat sich als Arschloch rausgestellt.Michael Madsen hat sich als Arschloch rausgestellt. Am Samstag hab ich Rampage 2 von Uwe Boll gesehen - mit anschließender Q&A mit Boll selbst. Auch wenn der Film rund um den Amokläufer Bill Williamson deutlich kammerspielartiger...

Weiterlesen

Wirtschaft hacken - mit Premium-ColaWirtschaft hacken - mit Premium-Cola Ich hab ja nun schon so einige Vorträge von Uwe Lübbermann über Premium-Cola gehört (ich erwähnte bereits hier, dass er diesen Mittwoch im Fraunhofer in München saß...

Weiterlesen

KönigsseeKönigssee Eigentlich wollten wir auf den Schneibstein und von dort die legendäre "Schneibstein-Reibn" machen. Doch heftiger Nebel und Dauerregen hat uns die doch nicht ganz anspruchslose...

Weiterlesen

Disney MonorailDisney Monorail Obwohl ich in letzter Zeit schon recht häufig über ältere Disneyland-Attraktionen geposted habe, muss ich nun noch ein Video hinzufügen. Ich bin ja ein großer Fan der...

Weiterlesen

Reality-Twist-Gummihuhn erobert Disneyland Paris - als Attraktion!Reality-Twist-Gummihuhn erobert Disneyland Paris -... Die Geschichte muss sich wohl etwa so zugetragen haben: Es begab sich eines Tages, dass sich die Platzeinweiserin des „Tower of Terror“, der Cowboy-Einheizer der „Buffallo...

Weiterlesen

Steile Steige, gespenstische Gänge, höllische HöhlenSteile Steige, gespenstische Gänge, höllische Höhlen Der Untersberg gilt als mystisch. Sein Inneres durchhöhlt wie ein Schweizer Käse. Seine Aufstiege beschwerlich. Seine Wege häufig spektakulär in den Stein geschlagen....

Weiterlesen

Gaisalpsee und RubihornGaisalpsee und Rubihorn Vor kurzem bin ich über das neue Album von Spiedkiks gestolpert, das erfreulicherweise unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wurde. Da mir einige Stücke daraus...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Ode an Democracy Now!

Eintrag vom: 11.04.2012 | von: Basti | in: Medien

Schlagwörter: , , ,

0

Ich habe gerade eben erst festgestellt das Democracy Now! eine neue Webseite bekommen hat. Ich freue mich sehr darüber – alles, was diese Seite nach vorne bringt, erwärmt mein Herz!

Demcracy Now! ist eine tägliche Nachrichtensendung von Amy Goodman, die sie quasi in Eigenregie produziert. Und auch wenn  die Sendung natürlich eine gewisse Agenda hat -nämlich die Verbreitung demokratischer Prämissen, die objektive Hinterfragung des Status Quo und das Sprachrohr für unterdrückte und unterschlagene Nachrichten sowie deren Menschen dahinter- kenne ich derzeit kaum eine amerikanische Sendung, die neutraler und objektiver an die teilweise sehr schwierigen Themen geht, wie die von Goodman.

Dort wo bei anderen Nachrichtensendern längst der Boulevard gewinnt, jede Story zum Ausnahmezustand erhoben und gerne einfach mal nur Pressemitteilungen gebetsmühlenartig wiederholt werden, findet bei Democracy Now! noch richtiger Journalismus statt. Die Gespräche sind sachlich. Es geht nicht um Quote, Unterhaltung oder das schnelle Newshäppchen. Bei Democracy Now! geht es immer noch um die Wahrheit und um das richtige Handeln. Und da man umfassend und neutral berichtet, obliegt es den Zuschauer, sich seine eigene Meinung zu bilden – Nachrichtendemokratie eben.

Ein Bildungsauftrag den fast alle westlichen Medien längst vergessen zu haben scheinen. Aber jedes Mal, wenn ich die (zugegeben nicht immer leicht verdauliche) Sendung einschalte, kriege ich ein Lächeln im Gesicht. Es tut so gut, Nachrichtenjournalismus auch mal so zu sehen, wie er sein kann, sein sollte und eigentlich niemals hätte anders werden dürfen. Es beruhigt mein Gewissen, das irgendwo in einem kleinen New Yorker Studio seit über 15 Jahren eine 55-jährige Frau sitzt, die sich gegen das erdrückende System von Volksverdummung wehrt und an ihren journalistischen Prinzipien der Systemkritik eisern festhält, auf restriktives Copyright und Werbeeinnahmen pfeifft und das tut, an was sie aus Überzeugung glaubt.

Gut zu sehen, dass es dem Projekt mit der Überarbeitung der Webseite weiterhin gut geht.

Sehen könnt ihr Democracy Now übrigens über Satellit (EuroBird (28° Ost, 11.222Ghz H) und hören in den Radios Kanal Ratte und Radio Unerhört Marburg und in Wien auf Okto. Im Kabel läuft die Sendung auf TIDE. Und natürlich auch im Download auf der Webseite selbst.

Gebt Amy ne Chance!

Gut zu sehen, dass es dem Projekt mit der Überarbeitung der