Aktuelle Features:

Selfie-Stick-Wandern mit BastiSelfie-Stick-Wandern mit Basti Ja! Schrecklich diese Leute mit diesen Kameras auf Steckern. Ich war vor kurzem so einer und hab mich mit GoPro am Samstag auf die Strohnschneid aufgemacht. Derartige Balkon-Plätze...

Weiterlesen

Bildung, Bomben, BündnisfallBildung, Bomben, Bündnisfall Vorgestern hatte ich ja zu Bedachtsamkeit und Ruhe im Bereich von Terrorangriffen aufgerufen, weil die emotionale Lage von Politik und Militär schnell für kriegerische Zwecke...

Weiterlesen

Schloss RitterSchloss Ritter Am 14. November machten sich ein paar unerschrockene Adventure-Treff-Redakteure und -Leser auf eine Wallfahrt zu Schloss Ritter auf, der Heimat des Adventure-Helden Gabriel...

Weiterlesen

Merlin Berlin-RundtourMerlin Berlin-Rundtour Um die Merlin-Jahreskarte auszunutzen habe ich am Sonntag noch eine kleine Runde durch drei Merlin-Midway-Attractions in Berlin gemacht. Meine Kamera ist gerade indisponiert...

Weiterlesen

Video von Gratwanderung am HerzogstandVideo von Gratwanderung am Herzogstand Die Gratwanderung vom Heimgarten (1790m) auf den Herzogstand (1731m) gleicht am Samstag mehr einer Völkerwanderung. Schön ist sie natürlich dennoch. Wir sind von Ohlstadt...

Weiterlesen

Blind im See und Schacht im KopfBlind im See und Schacht im Kopf Wie sieht Bergsee-Synchronschwimmen aus? In diesem Video lernt ihr es! Um was ging's? Eine kleine Wanderung von Biberwier über die idyllischen Seen des Fernpasses (mit...

Weiterlesen

Komparsen plumsen gern! (Fotos)Komparsen plumsen gern! (Fotos) Sehr komparative Wanderung über den Kompar auf das Plumsjoch. Und dann über die Plumsjochhütte wieder heim (und nur weil mir das mal jemand nicht glaubte: Ja, die Hütte...

Weiterlesen

John Oliver wichtigste TV-Persönlichkeit #GoGetThoseGeckosJohn Oliver wichtigste TV-Persönlichkeit #GoGetThoseGeckos Vulture TV hat John Oliver zum wichtigsten TV-Menschen 2014 gekührt. Nicht ganz unfair, wie ich finde, denn sein Einfluss war ohne Zweifel beachtlich. Erstmalig bewies...

Weiterlesen

Windiger Mahnkopf (2094m)Windiger Mahnkopf (2094m) Bei aufziehendem Sturm will man eigentlich nicht auf einem Gipfel stehen. Wir waren trotzdem kurz vor einem richtiggehenden Orkan noch auf dem knapp 2100 Meter hohen Mahnkopf...

Weiterlesen

Horror Nights 2015Horror Nights 2015 Ein kurzer Marsch über die Horror Nights im Europa Park. In den Mazes sind Kameras verboten (steht aber irgendwie merkwürdigerweise nicht in den Regeln vor dem Eingang)...

Weiterlesen

twitter blog.coaster.de Rss Facebook

Links, zwo, drei, vier!

Eintrag vom: 04.05.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Schöne Videos von John Cleese, oder auch von Böhmermann (als eine erste Rückmeldung aus der “Zwangspause”). Und wenn wir schon bei den Medien sind noch eine traurige Meldung aus Österreich für privaten Sendepluralismus.

Home Taping Is Killing Music

Eintrag vom: 01.05.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Ich kann mich immer wieder über Dan Bulls Persiflage der Home Taping Is Killing Music Kampagne erfreuen…

Stefan, Jörg und Tilo über Böhmi

Eintrag vom: 16.04.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Normal würde ich auf den Aufwachen Podcast! eher nicht verlinken, aber dieses Gespräch zwischen Stefan, Tilo und Jörg fand ich durchaus hörenswert, zumal die auch nicht immer einer Meinung sind. Für alle, die noch nicht genug von dieser ewigen Debatten haben (als Medienwissenschaftler bleibt der Fall natürlich schon allein aus wissenschaftlicher Sicht spannend) können durchaus mal reinhören:

Klick!

Fefe, Polt und Youtube-Klicks

Eintrag vom: 14.04.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Fefe hat mein Polt-Video bei sich verlinkt. Ich hatte das mal an die Neo Magazin Royale Facebookseite gepostet mit dem Hinweis, wie vor 35 Jahren der Großmeister seines Fachs auf die Zensur vom ZDF reagiert hatte. Damals gab es Ärger wegen Anspielungen auf Friedrich Zimmermann (“Old Schwurhand”). Ihm wurde unter Rechtsandrohung untersagt, weitere Anspielung auf den Politiker zu machen. Seine Reaktion war so einfach wie genial:

Ich hatte das Video auf die Reaktion vom Neo-Magazin-Team gepostet, die Produktion erst mal nicht zu fahren, weil ich glaube, gerade in solch heißen Zeiten darf Satire nicht verstummen. Kurz Luft holen ist ja okay, aber sie muss weiter kommentieren und zeigen, dass sie nicht durch Rechtsmittel beugbar ist. Gerade jetzt, wo das von Politikwegen probiert wird, ansonsten verliert sie ihren wichtigsten Stellenwert, und ich rede hier nicht nur von Kurt Tucholsky. Polt hat das verstanden. Ich hoffe, Böhmi weiß das. Mir ist auch bewusst, dass Genialität nicht erzwingbar ist, aber man muss es zumindest versuchen.

Back to topic: Was ich eigentlich sagen wollte – Das ist ja ein unveröffentlichtes Youtube-Video von mir. Ein paar wenige Views, keinerlei Reaktion auf Facebook. Fefe bloggt das Video. Booom! 25.000 Views. Unfassbar.

Conan in Südkorea. Geil! 짱!

Eintrag vom: 12.04.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Die “Remotes” von Conan O’Brien zählen zu den lustigen TV-Ereignissen im Jahr. Wer die Latenight-Show kennt, weiß, wovon ich spreche.

Jetzt war Conan in Südkorea. Und es war göttlich. Es gibt zwar einige Bezüge zur Sendung, aber selbst wer “Conan” nicht schaut, wird seinen Spaß haben (ist ein 10-Teiler).

Here we go:

(Klick auf das Bild!)

Revolut: Mit kostenloser App nie mehr Wechselgebühren zahlen

Eintrag vom: 27.03.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

1

Revolut ist eine spannende neue App für Android- und iOS-Geräte. Es ist im Prinzip ein PayPal-Klon auf reiner App-Basis, der aber mit einigen wirklich spannenden Spezialausrichtungen punkten kann und dabei vollständig gratis bleibt.

So spezialisiert sich Revolut darauf, in jeder Währung zu perfekten Umrechnungskursen liquide zu bleiben. Nach ersten Tests kann man sagen, dass die Kurse wirklich fair umgerechnet werden – meist deutlich besser als die DKB Visakarte. Wofür ist das gut?

Zum Beispiel zum gebührenfreien bezahlen oder Bargeld abheben auf Reisen, denn wer sich bei Revolut anmeldet erhält gleichzeitig auch eine Revolut-Mastercard (natürlich auch gratis). Man kann dann die Mastercard auf Reisen nutzen. Auch das Abheben am Geldautomaten ist damit kein Problem. Wechsel- oder eigene Abhebegebühren sind passé. Die Kurse sind gut, meist besser als bei VISA und damit sogar attraktiver als bei DKB. Eine Währungseinsatzgebühr gibt es nicht. Allerdings kann man pro Monat nur 650 Euro (bzw. äquivalente Währungen) kostenfrei abheben. (Danach werden 2% fällig, was auch nicht viel ist).

Es ist mit Revolut auch kein Problem, Leute auf der ganzen Welt Geld zu senden – ebenfalls gratis. Und ohne dass diese Revolut-Kunde sein müssen. Man kann also z.B. seinen US-Bekannten ein paar Dollars über Revolut schicken. Diese erhalten einen Einlöse-Link. Dort müssen Sie nur noch ihre (lokalen) Bankdaten eintragen. Revolut zieht dann die Dollar vom Konto ein und zahlt sie gebührenfrei an das lokale Bankkonto der Bekannten aus. Damit sind auch Banküberweisungsgebühren weltweit passé. Um das zu gewährleisten führt Revolut scheinbar lokale Konten in allen möglichen Ländern bzw. Zahlungsräumen weltweit. Mit PayPal ist ähnliches zwar möglich, aber zum einen sind die Umrechnungsgebühren ziemlich hoch und zum anderen brauchen beide Parteien ein PayPal-Konto. Achja: Natürlich kann man auch von Revolut zu Revolut Geld in Echtzeit transferieren.

Einzahlungen auf das Revolut-Konto sind kostenfrei vom Bankkonto möglich (es wird an eine britische IBAN überwiesen, aber man kann problemlos in Euro einzahlen, so dass die Einzahlung als ganz normale, kostenlose SEPA-Banküberweisung gilt). Auch via Debit-Karte kann man kostenfrei einzahlen, eine Einzahlung über deutsche Charge-Karten oder Revolver-Kreditkarten ist nicht möglich. So ganz exakt nimmt es das Tool aber nicht, denn via DKB Visakarte scheint es auch zu gehen. Einfach ausprobieren, wie die eigene Kreditkarte gewertet wird! Einzahlungsmethoden über typische “deutsche” Methoden wie Lastschrift oder giropay gibt es noch nicht.

Wer es selbst testen will, kann sich gerne hierüber anmelden. (Falls man nen Werber eingeben kann, dann könnt ihr mal meine ID probieren: gruenwzf2).

(Photo cc-by www.401kcalculator.org)

zdf.info: Doku über den CCC

Eintrag vom: 25.03.2016 | von: Basti | in: Internet & Co, Medien

3

Auf zdf.info lief gerade eine ganz nette Doku über den CCC. Das Ganze ist ziemlich eng auf 45 Minuten zusammen gefasst, macht aber trotzdem Spaß zum ansehen. Für das Video einfach auf dieses Bildchen klicken:

Danke an Andrea für die Info! Hätte ich sonst fast verpasst. :)

Vivaldi-Browser kurz vor der Fertigstellung

Eintrag vom: 07.03.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

1

Opera war ja mal ein guter Browser. Lange Zeit war er der schnellste und ressourcen-schonenste Browser auf dem Markt, bis Chrome kräftig aufholte und Opera zunehmend an Performance verlor. Jetzt gibt es vom ursprünglichen Gründer von Opera einen neuen Browserversuch. Passend zu Opera heißt er hier Vivaldi. Ich bin gespannt, ob sie damit nochmal so aufräumen können, wie sie damals mit Opera in einem eigentlich bereits verhärteten Browsermarkt so einigen Staub aufwirbelten.

Hier geht’s zur Webseite.

#EngineForGabriel

Eintrag vom: 05.03.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Awesome! From the videos Jan Schneider, Axel Kothe, Daniel DeGozaru and Andrea Schuster made for the new ‪#‎Ylvis‬-Video, the one of Andrea‘s Basti and Maxi made it prominently at 2:43 into the final music video (klick to watch)! I’m proud of you, guys!

Our video was not reasonable for the video editing, I guess, as we didn’t have any sights (or even a good sign), but nevertheless, you can take a look here of the full version (only the last seconds we sended to Ylvis, see here).

Citizenfour kostenlos im Netz

Eintrag vom: 03.03.2016 | von: Basti | in: Internet & Co

0

Citizenfour ist eine Dokumentation rund um Whistleblower Edward Snowden.

Im Januar 2013 erhielt Laura Poitras die verschlüsselte E-Mail eines Unbekannten, der sich Citizen Four nannte. Darin bot er ihr Insider-Information über illegale Abhörpraktiken der NSA und anderer Geheimdienste an. Poitras arbeitete damals bereits mehrere Jahre an einem Film über Abhörprogramme in den USA, die in Folge der Terroranschläge am 11. September 2001 gestartet wurden. Im Juni 2013 flog sie mit dem investigativen Journalisten Glenn Greenwald, Ewen MacAskill, dem Geheimdienstreporter des Guardian, und ihrer Kamera nach Hongkong zum ersten Treffen mit dem Unbekannten, der sich als Edward Snowden entpuppte. Etliche weitere Treffen folgten. Die dabei gemachten Aufnahmen bilden die Basis des Films. (Wikipedia)

Wer den Film noch nicht gesehen hat, findet ihn jetzt kostenlos in der Mediathek vom NDR und ich kann ihn durchaus empfehlen!

Zu Citizenfour in der NDR Mediathek